www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Obst- und Gartenbauverein in letzter Minute gerettet
Obst- und Gartenbauverein in letzter Minute gerettet
31.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Anne-Rose Gangl

Kuppenheim - Fast hätte es nicht geklappt, und die Stadt Kuppenheim hätte einen Verein weniger gehabt. Doch im letzten Moment entschieden sich die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Kuppenheim, den Verein mit einer neuen Satzung und einem neuen Führungsteam in die Zukunft zu führen.



95 Jahre alt wird der Obst- und Gartenbauverein Kuppenheim in diesem Jahr. Mit seinen 115 Mitgliedern präsentiert er sich als gut aufgestellter Verein, auch wenn in der Jahreshauptversammlung Ende März kein Nachfolger für den langjährigen Vorsitzenden Edwin Gutmann (Foto: ar) gefunden werden konnte. Wie berichtet, hatte Gutmann nach 27 Jahren erklärt, er stehe aus privaten Gründen nicht mehr für eine weitere Kandidatur zur Verfügung. Seine Hoffnung setzte er auf seine Stellvertreterin Angelina Renz, die sich Ende März jedoch nicht in der Lage sah, das Vorstandsamt zu übernehmen, da keine weiteren Mitglieder für die Vorstandsarbeit zur Verfügung standen.

Anders jedoch am Mittwochabend bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung, die in die Vereinschronik als "mehr als dreistündige heiß diskutierte Veranstaltung" eingehen wird. Renz und Franz Ikker konnten ein achtköpfiges Vorstandsteam präsentieren, an deren Spitze ein Dreigestirn steht. "Es haben sich junge Leute gefunden, geben wir ihnen eine Chance, helfen wir ihnen, dass sie auf dem richtigen Weg bleiben, die Ziele eines Obst- und Gartenbauvereins nicht verfehlen, das heißt, jeden Tag den Gipfel sehen", bemerkte Edwin Gutmann zum Erfolg der langen Suche.

Um jedoch das neue Vorstandsteam mit einer in die Zukunft führenden Vereinsführungsstruktur und klar formulierten Aufgabengebieten wählen zu können, mussten Zwei Drittel der anwesenden Mitglieder über eine neue Satzung abstimmen. Dies sorgte jedoch bei einigen Mitgliedern für Verwirrung, Befürchtungen und Kritik. Als dann auch noch der inzwischen entlastete und nicht mehr im Amt befindliche Ex-Vorsitzende Edwin Gutmann der Versammlung erklärte, er sei zu keinem dieser Gespräche eingeladen gewesen, stand das weitere Vereinsleben auf der Kippe, denn Wörter wie Erpressung und Mauschelei gingen durch den Raum.

"Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie wir das alles auf die Reihe kriegen. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg", sagte Franz Ikker und erklärte, wenn die Satzung abgelehnt werde, müsste über eine Vereinsauflösung nachgedacht werden. Uwe Kimberger vom Landratsamt Rastatt betonte zusätzlich, die neue Satzung sei den Juristen des Landratsamts vorgelegt und für gut befunden worden. Jochen Philipp, der als Vertreter der Stadt Kuppenheim zum Wahlleiter gewählt worden war, appellierte mit ruhigen Worten an die Vernunft der Mitglieder, bat um eine Kompromisslösung und bemerkte, "Ihr entscheidet heute Abend über die Zukunft des Vereins."

Einvernehmlich bei zwei Enthaltungen sprachen sich die anwesenden Mitglieder letztendlich für die neue Satzung aus, sodass der Weg für die Neuwahlen frei war. Neue Vorsitzende ist die 43-jährige gebürtige Kuppenheimerin Angelina Renz, die 2002 in den Obst- und Gartenbauverein Kuppenheim eintrat und die vergangenen zwölf Jahr das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden innehatte. Ihr zur Seite stehen die Fachvorstände Gino Zarbo als Stellvertreter und Baumwart Volker Black. Zum Schriftführer wurde Markus Westermann gewählt, Kassierer ist Thilo Levy. Klaus Rottke und Jonas Mackert sind Verantwortliche für das Vereinsgelände in den Teichäckern, Franz Ikker ist Verantwortlicher für Marketing und gesellschaftliche Aktivitäten. Kassenprüfer sind Waltraud Weiler und Dirk Stockschläder.

"Es war heute Abend eine konstruktive Diskussion, ich denke wir können darauf aufbauen", sagte Angelina Renz, die darauf hofft, dass Edwin Gutmann auch weiterhin mit seinem umfassenden Wissen dem neuen Team beratend zur Seite steht.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Kölmel peilt Finalteilnahme an

29.05.2019
Kölmel peilt Finalteilnahme an
Berlin (red) - Vier Schwimmerinnen des TV Bühl sind seit Dienstag bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die bis Samstag gehen, in Berlin am Start. Für die Titelkämpfe haben sich Emely Kölmel, Nathalie Gutheil, Julia Kusserow und Marie Scholz qualifiziert (Foto: TV Bühl). »-Mehr
Berlin
Vier Fragen an: Leona Berlin

26.05.2019
Vier Fragen an: Leona Berlin
Berlin (marv) - Sie gilt als badische Alicia Keys - die Sängerin Leona Berlin (Foto: Albrecht). Die 27-Jährige hat dem BT vier Fragen beantwortet. Sie selbst bezeichnet ihre Musik als Alternative Soul oder Urban Pop, weil sie sowohl von Soul, als auch Hip-Hop und Pop beeinflusst ist. »-Mehr
Baden-Baden
´In Baden-Baden lernte ich weinen´

25.05.2019
"In Baden-Baden lernte ich weinen"
Baden-Baden (red) - Im Rahmen von "Baden-Baden schreibt ein Buch" werden die Erinnerungen von Menschen gesammelt, die eine Flucht erlebt und in der Kurstadt eine neue Heimat gefunden haben. Heute erzählt Hatixhe Azemi. Sie musste 1993 aus dem Kosovo fliehen (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
´Eine super Gelegenheit, sich in Szene zu setzen´

22.05.2019
May-Interview zu den Theatertagen
Baden-Baden (cl) - Noch ist Platz in der ersten Reihe: Am Freitag starten die Baden-Württembergischen Theatertage in Baden-Baden. "Eine große Gelegenheit, die vielfältige Theaterlandschaft des Landes zu erleben", sagt Intendantin Nicola May - und: "Es gibt es noch Karten" (Foto: Viering). »-Mehr
Rosengard
Karriereende in Schweden: Mittag sagt leise Hej da

21.05.2019
Mittag beendet Fußball-Karriere
Rosengard (red) - Der leise Abgang passt zu Anja Mittag. Die langjährige Fußball-Nationalspielerin hat nie das Rampenlicht gesucht, und so beendete die 34-Jährige am Montagabend nach dem Auswärtsspiel ihres schwedischen Teams FC Rosengard ihre Karriere (Foto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1