https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Bäume werden abgeklopft
Bäume werden abgeklopft
13.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Anja Groß

Bietigheim - Gummihammer, Maßband und ein GPS-Handgerät gehören zur Standardausstattung, wenn Ralf Kastner auf Tour geht. Derzeit erstellt der Baumsachverständige mit eigenem Büro in Rheinstetten das Baumkataster für die Gemeinde Bietigheim. Rund 1 150 Bäume müssen nach Schätzung von Revierförster Willi Renkert kartiert, vermessen und begutachtet werden.


Hintergrund ist die Verkehrssicherungspflicht für den Bewuchs auf den gemeindeeigenen Grund- und Flurstücken, erläutert Renkert. "Haftungsrechtlich ist die Gemeinde verpflichtet, regelmäßige Baumkontrollen durchzuführen", verdeutlicht Bürgermeister Constantin Braun. Vor allem entlang von Hauptverkehrsstraßen, Autobahnen, der Bahnlinie, an Spielplätzen oder dem Walderlebnispfad müssten die Bäume regelmäßig auf Standhaftigkeit und Schadenssymptome kontrolliert werden.

Doch zunächst ist die digitale Ersterfassung aller rund 1150 Bäume erforderlich. Die digitalisierte Aufnahme und Kontrolle kann dann später per Tablet vor Ort erfolgen. Eine Schnittstelle zur Datenübertragung ins Geoinformationssystem (GIS) der Gemeinde ist gegeben. Dadurch sind die Ergebnisse nachvollziehbar und jederzeit einsehbar, was beispielsweise im Versicherungsfall vonnöten sein kann, erklärt Renkert: "Wenn ein Baum umstürzt und etwas beschädigt, wir aber nachweisen können, dass er regelmäßig kontrolliert und gewartet wurde, können wir nicht in Haftung genommen werden."

Ralf Kastner wird in Bietigheim nun Baum für Baum ablaufen und digital erfassen: Alter, Umfang, Höhe, Kronendurchmesser, Allgemeinzustand, um welche Baumart es sich handelt, und welche Pflegemaßnahmen erforderlich sind. Mit dem Gummihammer schlägt er an den Stamm und prüft, ob der Klang auf Schäden wie hohle Stellen hinweist. "Das Alter der Bäume schätze ich oder bestimme es mit Hilfe der Mitchell-Formel", erklärt er.

Eine sogenannte Erziehungspflege sei am Anfang in der Regel bei allen Bäumen erforderlich, weiß er aus Erfahrung, denn Kastner hat schon für viele Gemeinden Baumkataster erstellt. Die Maßnahmen werden dann von Mitarbeitern des Gemeindebauhofs umgesetzt. "Priorität haben stark frequentierte Orte wie Kinderspielplätze", erläutert der Bürgermeister.

In Zweifelsfällen werde man auch ermitteln, ob der jeweilige Baum auf Gemeinde- oder Privatgrundstück steht - und wer damit für die Pflegemaßnahmen zuständig ist. "Gerade am Federbachkanal entlang dürfte das teilweise schwierig werden", vermutet Renkert. "Notfalls müssen wir dafür auch ins Grundbuch schauen", erklärt Braun.

Zwischen 80 und 120 Bäume pro Tag könne er erfassen, weiß Kastner aus Erfahrung. Die Kosten für die digitale Ersterfassung, visuelle Baumkontrolle zur Überprüfung der Verkehrssicherheit und Ermittlung notwendiger Pflegemaßnahmen liegt bei 11,07 Euro (brutto) pro Baum, also insgesamt 12 730,50 Euro. Die jährlichen Wiederholungskontrollen kosten 4,28 Euro pro Baum, der jährliche Folgebetrag liegt demnach bei etwa 4 500 Euro. Der Gemeinderat hatte den Auftrag jüngst vergeben. Zweimal im Jahr wird es Kontrollgänge geben - abwechselnd in belaubtem und unbelaubtem Zustand. Bei Jungbäumen reicht eine Kontrolle alle drei Jahre.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Muggensturm
Muggensturm macht Titelgewinn perfekt

11.06.2019
FVM macht Aufstieg perfekt
Muggensturm (rap) - Der FV Muggensturm hat in der Fußball-Kreisliga A, Staffel Nord die Nerven bewahrt und mit einem 2:1-Sieg in Plittersdorf die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht. Da half dem Vize FC Obertsrot auch nicht mehr der 8:2-Sieg beim FV Iffezheim (Foto: fuv). »-Mehr
Bietigheim
Lastenfahrrad mit E-Antrieb

04.06.2019
Lastenfahrrad mit E-Antrieb
Bietigheim (ser ) - Drei Jahre ist es her, das Essig′s Dorfladen in Bietigheim eröffnet wurde. Inzwischen hat sich der Hofladen etabliert. Neu ist ein Lastenfahrrad mit E-Antrieb, mit dem die zuvor bestellten Waren an Senioren oder durch Krankheit nicht mobile Kunden ausgeliefert werden (ser). »-Mehr
Au am Rhein
125 Männerkehlen singen für Au

04.06.2019
120 Männer singen für Au
Au am Rhein (manu) - Ein 120 Stimmen starker Männerchor wird am 7. Juli um 11 Uhr vor der Rheinauhalle zum Start in den Festsonntag im Rahmen des Dorfjubiläums "1 200 Jahre Au am Rhein" zu erleben sein. Für das Projekt konnten Sangesfreudige aus der Region gewonnen werden (Foto: manu). »-Mehr
Durmersheim
Ärger am Beckenrand

03.06.2019
Ärger am Beckenrand
Durmersheim (red) - Am Sonntagabend soll ein 24-Jähriger einen 14-Jährigen im Durmersheimer Freibad beim Sprung ins Becken leicht verletzt haben. Das teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen des Polizeiposten Bietigheim dauern jedoch noch an (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Muggensturm
Dreikampf im Norden

01.06.2019
Dreikampf im Norden
Muggensturm (red) - In den Staffeln Süd und Nord der Fußball-Kreisliga A stehen noch jeweils zwei Spieltage auf dem Programm. In der A Nord kommen für die Meisterschaft noch drei Mannschaften in Frage: Muggensturm (62 Punkte), Obertsrot (59) und der SV Au (56, Foto: toto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1