https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Stück für Stück zur Selbstständigkeit
Stück für Stück zur Selbstständigkeit
15.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Sarah Gallenberger

Rastatt - In einem der Wohnhäuser am Leopoldring ist die Stimmung nicht nur wegen der hohen Temperaturen freundlich-warm. "Wir freuen uns, hiermit ein weiteres Zuhause für Jugendliche zu bieten", eröffnete Oliver Freesemann, Geschäftsführer der Organisation "zefie", die Einweihungsfeier der Wohngruppe "Leo 19" in der Barockstadt.





Für Kinder und Jugendliche, deren Elternhaus nicht intakt ist, bietet die gemeinnützige GmbH "zefie" (Zentrum für individuelle Erziehungshilfen) aus Karlsruhe eine Rundumbetreuung. Nun wird versucht, in einer neuen Wohngruppe am Leopoldring derzeit acht Jugendlichen ein Zuhause zu schenken und familiäre Verhältnisse zu schaffen.

Wenn die Polizei oder das Jugendamt Betroffene aus zerrütteten Familienverhältnissen holt oder gar in Obhut nehmen muss, wird die Einrichtung kontaktiert, die dann sofort nach einer Unterkunft sucht. Denn dort werden "Kinder in Not aufgenommen" und "Stück für Stück zur Selbstständigkeit" geführt, erklärte Gerald Maisberger, Amtsleiter des Jugendamts im Landratsamt Rastatt.

Bei der Wohngruppe "Leo 19" handelt es sich um ein großes Wohnhaus, in welchem Platz für acht Kinder und Jugendliche vorhanden ist. Zusätzlich steht, direkt neben dem Büro der Nachtbereitschaft, ein freies Zimmer zur akuten Inobhutnahme zur Verfügung.

Ansonsten ist die Unterkunft auf das "gemeinsame Miteinander", so Freesemann, ausgelegt: Zwei Etagen mit Balkon, Garten und Innenhof bieten ausreichend Platz, jeder Jugendliche verfügt über ein ausgestattetes Zimmer. Außerdem sind zwei Badezimmer, eine Küche sowie ein Wohn- und Essbereich vorhanden. In einem Gemeinschaftsraum steht vor einer bunt bemalten Wand ein Tischkicker. Für die Betreuung sind sechs Sozialpädagogen und Jugendheimerzieher zuständig. Den Haushalt verantwortet von Montag bis Freitag eine Hauswirtschaftskraft, am Wochenende kochen die Jugendlichen selbst. Dadurch soll Routine in das Leben der Betroffenen einkehren.

"Wir wollen die Familien wieder zusammenführen", erklärte Maisberger. Hierfür arbeite das Jugendamt eng mit "zefie" zusammen, jedes halbe Jahr finde ein sogenanntes Hilfeplangespräch statt. Dabei erörtern alle Beteiligten, so der Amtsleiter, für jeden Einzelfall individuelle Ziele und Maßnahmen. Für die Wohngemeinschaft im Kern der Barockstadt spreche viel - so liege Rastatt beispielsweise sehr zentral im Landkreis. Speziell das Wohnhaus des "Leo 19" sei unweit von Polizei und Jugendamt.

Seit acht Jahren funktioniert das Konzept. So gut, dass die Zahl der Mitarbeiter von ursprünglich 29 (im Jahre 2015) auf 109 gestiegen ist: Sozialpädagogen und Jugendheimerzieher bemühen sich "rund um die Uhr" und mit "spannenden Improvisationsfähigkeiten", so Freesemann.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Systemsprengerin erfordert intensive Betreuung

14.06.2019
Hoher Aufwand für Systemsprengerin
Rastatt (mak) - Martin Schloß von der Gesellschaft für systemische Jugendhilfe ist ein erfahrener Pädagoge. Doch auch er kommt an seine Grenzen, etwa bei Systemsprengerin Klara (Name geändert), bei der gängige Hilfesysteme versagen und die eine intensive Betreuung erfordert (Foto: mak). »-Mehr
Rastatt
Lebenshilfe investiert weiter in Standort Rastatt

12.06.2019
Lebenshilfe baut weiter
Rastatt (sawe) - Die Lebenshilfe investiert weiter: Derzeit baut sie ein Zentrallager für die Murgtal-Werkstätten in Rastatt und danach eine Werkstatt sowie Räumlichkeiten für Menschen mit einem hohen Hilfe- und Betreuungsbedarf. Gesamtkosten: rund 3,5 Millionen Euro (Foto: sawe). »-Mehr
Baden-Baden
´So etwas kommt nicht mehr vor´

22.05.2019
Scheren-Attacke: Urteil gesprochen
Baden-Baden (hez) - Im Landgerichtsprozess gegen einen psychisch kranken 36-Jährigen, der einen Mann mit einer Nagelschere angegriffen und verletzt hatte, wurde angeordnet, die Unterbringung des Angeklagten in einer psychiatrischen Klinik zur Bewährung auszusetzen (Foto: sre). »-Mehr
Winnenden
Breit angelegt Suche nach Elfjährigem

25.03.2019
Suche nach Elfjährigem
Winnenden (lsw) - Nach einem Großeinsatz am Wochenende sucht die Polizei weiter nach einem Elfjährigen aus Winnenden. Der Junge, der ohne seine Eltern in Deutschland lebt, war nach der Schule nicht in seine Wohngruppe gekommen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Sechs Personen je Wohngruppe

20.02.2019
Neue Wohnstätte der Lebenshilfe
Bühl (jo) - Die Farben des einstigen TC Blau-Weiß sind weiter präsent. Wo früher Tennisbälle übers Netz gejagt wurden, hisst heute die Lebenshilfe ihr blau-weißes Banner. Die neue Wohnstätte für 36 Menschen wird voraussichtlich am 1. Oktober ihren Betrieb aufnehmen (Foto: jo). »-Mehr
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1