www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Der Weg ist das Ziel"
'Der Weg ist das Ziel'
03.07.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (ema) - Hier Action und Gewusel, dort konzentrierte Reflexion in "Themeninseln": In der Badner Halle pulsierte gestern das Leben in unterschiedlichen Facetten. Der Jugendgipfel machte es möglich.

Die etwa 30-köpfige Jugenddelegation hatte die Veranstaltung unter dem Motto "Mach Rastatt zu Kunst" organisiert. Dabei sei es nicht um Kunst im engeren Sinne gegangen, wie Jugendbeteiligungsreferent Florian Seeland erläutert, sondern mehr um kreative Impulse für die Entwicklung der Stadt aus der Perspektive der jungen Menschen. Rund 340 Jugendliche aus sechs Rastatter Schulen waren gekommen. Sie konnten nicht nur in Erfahrung bringen, was die Jugenddelegation umtreibt, sondern auch selbst Ideen einbringen. Bei einem "Markt der Möglichkeiten" konnten die Besucher sich an 15 Ständen über Vereine und Institutionen informieren - belebt durch diverse Action-Angebote, etwa des Jiu-Jitsu-Vereins.

Themen waren unter anderem die Stadtbibliothek, Jugendtreffplätze sowie das geplante Jugendcafé in der Stadt. In der Bücherei zum Beispiel wünschen sich die Jugendlichen mehr Arbeitsplätze sowie einen Wasserspender. Was möglich ist, soll nun bei einem Treffen mit dem Bibliotheksteam im Spätjahr erörtert werden.

Dass sich die Wünsche nicht von heute auf morgen umsetzen lassen, hat die Jugenddelegation längst kapiert, wie im Bilanzgespräch zum Jugendgipfel festgestellt wurde. Als zähe Angelegenheit erweist sich die Suche nach Jugendtreffpunkten. Die zuständige Arbeitsgruppe würde sich eine Anlage im Park bei der Mozartstraße wünschen. Doch da hat die Verwaltung bereits abgewinkt. Grund: drohende Anwohnerproteste wegen Lärms. Von Kompromissvorschlägen beim Festplatz oder Stadtpark wiederum sind die Jugendlichen nicht so begeistert. Ohnehin sitzt die Arbeitsgruppe momentan auf dem Trockenen. Denn die Verwaltung habe gerade gar nicht ausreichend Arbeitskräfte, um das Thema zu bearbeiten, wie die Teilnehmer gestern von Stadtplaner Markus Reck-Kehl erfuhren. Grund: Die Benz-Werk-Erweiterung und die angestrebte Landesgartenschau würden viele Kapazitäten binden.

Auch die Verwirklichung des Jugendcafés in der Innenstadt steckt in der Schwebe. Zwar besteht Kontakt mit einem Immobilieneigentümer. Doch die angekündigte Renovierung durch den Vermieter stockt. Dabei winken der Jugenddelegation Fördergelder von 25 000 Euro von der Jugendstiftung Baden-Württemberg für das Projekt.

Doch Frust lösen diese Erfahrungen bei der Jugenddelegation nicht aus. "Der Weg ist das Ziel", sagt David Dan in alter Philosophenmanier. Und Maria Godbarsen hat trotz "langer Wege" Spaß am Mitgestalten - immerhin könne man sich später umso mehr freuen, weil man "gekämpft" und etwas für die Gemeinschaft getan habe.

In der Runde äußert man sich zufrieden mit den vielen Ideen, die gestern eingebracht wurden. Zur Sprache kamen vor allem Wünsche nach mehr Natur, Sitzgelegenheiten, Sauberkeit in der Stadt und Sporttreffpunkten.

Immerhin: Mit leeren Händen steht die Jugenddelegation im zweiten Jahr ihres Bestehens nicht da. Dass das künftige Kombibad eine Kletterwand und einen Fünf-Meter-Turm bekommt, werten die engagierten Schüler auch als Folge ihres Einsatzes . Sie fühlen sich von Verwaltung und Gemeinderat ernst genommen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Welche Rechte haben die BGH-Bäume?

29.06.2019
Bäume müssten Forum weichen
Karlsruhe (sj) - Umweltschützer verfolgen die Planungen für das "Forum Recht" auf dem Gelände des Bundesgerichtshofs mit Sorge: Etwa zehn stattliche Bäume aus dem wertvollen Bestand müssten dem Neubau weichen. Botanik-Fachleute sehen hingegen kein Problem (Foto: Jehle). »-Mehr
Karlsruhe
Startschuss für das Museum der Zukunft

28.06.2019
Landesmuseum geht neue Wege
Karlsruhe (red) - Das Badische Landesmuseum im Karlsruher Schloss feiert sein 100-jähriges Bestehen mit einem Museumsfest im Juli und eröffnet dann auch eine neue Sammlungsausstellung, die den Besuchern den direkten Kontakt mit ausgewählten Exponaten ermöglicht (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Supersommer lässt Solarzellen glühen und Wasserkraft schwächeln

27.06.2019
Wasserkraft schwächelt
Bühl (sie) - Der heiße Sommer 2018 hat die 17 Photovoltaikanlagen der Bühler Bürger-Energiegenossenschaft glühen lassen (Foto pr). Während sie reichlich Strom erzeugten, schwächelte aber das Wasserkraftwerk am Immenstein. Bei der Hauptversammlung zog der Vorstand jetzt Bilanz. »-Mehr
Weisenbach
Viel Applaus für fairen Wahlkampf

26.06.2019
Lob für fairen Wahlkampf
Weisenbach (mm) - Mit Christoph Kist (links) und Daniel Retsch stellen sich zwei Verwaltungsfachleute zur Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag in Weisenbach. Lob gab es bei der Kandidatenvorstellung in der proppenvollen Festhalle für deren fairen Wahlkampf (Foto: Mack). »-Mehr
Berlin
Giffey läuft sich warm

22.06.2019
Giffey läuft sich für SPD-Vorsitz warm
Berlin (bms) - Wer beerbt Andrea Nahles im Chefsessel der SPD? Dazu will die kommissarische Parteiführung am kommenden Montag die Verfahrensweise bekannt geben. Zumindest eine mögliche Nachfolgerin läuft sich offenbar bereits warm: Franziska Giffey (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1