http://www.spk-bbg.de
Asphaltrisse in Ortsstraßen werden beseitigt
Asphaltrisse in Ortsstraßen werden beseitigt
11.07.2019 - 00:00 Uhr
Elchesheim-Illingen (HH ) - Mit vier Auftragsvergaben begann für den neu formierten Gemeinderat Elchesheim-Illingen in seiner ersten Sitzung die Sacharbeit.


Die Firma BST aus Bad Schönborn wurde mit der Sanierung von Asphaltrissen in Ortsstraßen betraut. Das Unternehmen hat solche Reparaturen bereits in den vergangenen Jahren durchgeführt. Gearbeitet wurde mit einem Heißpressluftsystem, wie es in den Sitzungsunterlagen hieß. Das Verfahren habe sich bewährt. Im Haushalt wurden 70 000 Euro für die Maßnahmen eingestellt. Bei einer Gesamtlänge von rund 30 000 Metern der zu schließenden Risse müsste bei 70 Cent pro Meter mit einer Gesamtsumme von 21 400 Euro gerechnet werden.

Für die Auftragserteilung wurde eine "Sommeraktion" der Firma genutzt. Christian Geschke (ABL) riet jedoch davon ab, die Arbeiten im Sommer durchführen zu lassen. Bei hohen Temperaturen bleibe das verwendete Material "viskos". Beim letzten Mal hätten Kinder das Bitumen herausgelöst und Bälle daraus geformt. Die Risse sollten verfüllt werden, wenn es trocken und nicht zu heiß ist.

Gerd Weßbecher (EIL) regte an, die Sache mit der Firma zu besprechen. Bürgermeister Rolf Spiegelhalder schlug vor, die Arbeiten ab September ausführen zu lassen. Hauptamtsleiter Patrick Strauß war von einer problemlosen Terminierung überzeugt. Die Beauftragung lasse Flexibilität zu. Denkbar sei eine Ausführung Ende September oder im Oktober. Die Vergabe erfolgte einstimmig.

Im nächsten Tagesordnungspunkt stand die Renovierung der Fensteranstriche im Gemeindehaus in der Nepomukstraße an, der ehemaligen Illinger Schule. Sie wurden zum Preis von 5 961 Euro an die Firma Rebel in Bietigheim vergeben. Es lagen zwei Konkurrenzofferten von Malerbetrieben aus Durmersheim und Iffezheim vor, die auf 8 020 und 8 853 Euro lauteten.

Warum keine ortsansässigen Betriebe darunter seien, erkundigte sich Geschke. Spiegelhalder gab zu verstehen, dass infrage kommende Firmen kontaktiert worden seien. Man frage grundsätzlich immer auch beim einheimischen Gewerbe an. Die dritte Vergabe betraf die Abdichtung der Fenster. Dieser Auftrag wurde für 6 804 Euro dem Dichtungs-Specht GmbH in Karlsruhe erteilt. Weiter ging es um Ersatzbeschaffungen und Reparaturen von Sportgeräten in der Schulturnhalle. Der Bürgermeister hob das hohe Niveau der Geräteausstattung hervor, das noch aus der Zeit von Haupt- und Werkrealschule stamme, für die andere Anforderungen gegolten hätten als für die Grundschule. Teile davon seien über Jahre nicht gewartet worden. Bei einer Überprüfung seien Sicherheitsmängel festgestellt worden, die behoben werden müssten.

Auch in dieser Angelegenheit war es Geschke, der den vorgesehenen Auftrag hinterfragte, indem er wissen wollte, ob die Geräte tatsächlich Sinn machten: "Hat man die Lehrer gefragt, ob alles benötigt wird?" Als Beispiel nannte er Matten in Sondermaßen. Aus seiner beruflichen Erfahrung in einer Bildungseinrichtung wisse er, dass mitunter Dinge angeschafft würden, die an der Praxis vorbeigingen und dann nutzlos herumstünden. "War nur ein Gedankengang", bat er abermals um Verständnis für sein Nachhaken.

Spiegelhalder wies darauf hin, dass in der Turnhalle auch Vereine trainierten. Man werde aber die Geräteliste mit dem Hausmeister erörtern, der wohl die beste Übersicht über die verschiedenen Bedürfnisse habe. Der Auftrag wurde gleichwohl vergeben, ebenfalls einstimmig. Er ging an die Firma Haltec in Ludwigshafen, deren Angebot bei 20 787 Euro lag, Datum der Offerte war der 3. Dezember 2018.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Suchthilfe im Wandel

10.07.2019
Suchthilfe im Wandel
Gaggenau (mm) - Ehemalige Rehabilitanden kamen nach Michelbach in die Fachklinik Fischerhaus, um Therapeuten und Wegbegleiter zu treffen. Klinikleiter Stephan Peter-Höner hielt zum 40-jährigen Bestehen einen Vortrag "Zurück in die Zukunft - Suchthilfe im Wandel" (Foto: er). »-Mehr
Bühl
Nur Notprogramm

10.07.2019
Gaukinderturnfest mit Notprogramm
Bühl (red) - Es ist dem fehlenden Ausrichter geschuldet, dass der Turngau Mittelbaden-Murgtal in diesem Jahr kein ordnungsgemäßes Gaukinderturnfest ausrichten konnte. Dennoch freuten sich die Verantwortlichen, dass man eine Art "Notprogramm" zustande gebracht hat (Foto: sch). »-Mehr
Gernsbach
Ceviche vom Zander mit Staufenberger Erdbeeren

10.07.2019
Kesselkohl und Kirschenplotzer
Gernsbach (vgk) - Einen kulinarischen und unterhaltsamen Streifzug durch 800 Jahre Gernsbacher Geschichte hat Dr. Alexander Hoff im Jubiläumsjahr als Buch veröffentlicht. Es ist im Casimir-Katz-Verlag erschienen und trägt den Titel: "Kesselkohl und Kirschenplotzer" (Foto: vgk). »-Mehr
Karlsruhe
´Wir müssen Brecht neu lesen´

10.07.2019
Brecht-Experte Jan Knopf 75
Karlsruhe (red) - Sein Name ist in der Literaturwissenschaft renommiert: Jan Knopf hat als Leiter der Bertolt-Brecht-Arbeitsstelle Karlsruhe viele überkommene Bilder dieses Jahrhundert-Autors korrigiert und seine Werke in einer großen kommentierten Fassung neu herausgegeben (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
´Der Rucksack wird spürbar leichter´

10.07.2019
Gemeinsamer Gottesdienst
Bühl (red) - Einen sehr stimmungsvollen gemeinsamen Hauptgottesdienst feierte die Seelsorgeeinheit Bühl/Vimbuch in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Stadtpfarrer Wolf-Dieter Geißler stand der Messe vor und freute sich über eine voll besetzte Vimbucher Kirche (Foto: Pfarramt). »-Mehr
Umfrage

Personalroulette bei der CDU: Ursula von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin, Annegret Kramp-Karrenbauer ist Bundesverteidigungsministerin. Befürworten Sie diese Entscheidungen?

Ja.
Nein.
Teilweise.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1