http://www.spk-bbg.de
Heilloses Durcheinander im Wilden Westen
Heilloses Durcheinander im Wilden Westen
12.07.2019 - 00:00 Uhr
Durmersheim (HH ) - In die Cafeteria des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium (WHG) war ein schnuckeliges kleines Theater mit ansteigenden Rängen gebaut, als atmosphärischer Rahmen für die neueste Produktion der English Drama Group. Rund 60 Zuschauer hatten dort am Mittwoch Platz genommen als für die Premiere von "The Sheriff of Council Flats" die Scheinwerfer angingen.





Man war bereit für einen "wilden Ritt" durch ein ebensolches Abenteuer, mit einem "gerüttelt Maß" feinster englischer Sprache dargeboten. So in etwa hatte das Regieduo Ralf Lehnert und Julia Makowiecki das Stück angekündigt.

Und schon erschienen Jessica Violet und ihr Bruder Frank James auf der Bildfläche. Aus dem großen Britannien eingewandert, hielten sie im Wilden Westen Ausschau nach einem Städtchen, in dem sie ihren Traum eines Fachgeschäfts für Damen- und Herrenmoden verwirklichen könnten. Der Firmenname war schnell gefunden: "Jessie James".

Aber hinter dem Staub der Prärie lag die Ortschaft Council Flats, wo die Bevölkerung ihrem Bürgermeister Chester Hare mit Ablösung drohte, sollte es ihm nicht gelingen, die Bankräuberbande von Six-Gun-Smith hinter Schloss und Riegel zu bringen.

Der Gaunerboss schickte die Kollegen Ike und Duke los, Gesetzeshüter in Council Flats zu werden. Dummerweise trudelten vor ihnen Jessie und Frank ein. Die Geschwister wurden für die sehnlichst erwarteten Ordnungskräften gehalten und flugs zu Sheriff und Deputy ernannt. So nahm ein heilloses Durcheinander seinen Lauf, in dem allerhand Figuren auftauchten. Billy the Kid, John Wayne und die glorreichen Sieben geisterten durch die Geschichte, ein Pferd mischte sich ein, Liebesromanzen bahnten sich an.

Der Schauplatz wechselte ständig von der endlosen Weite der Prärie auf die Hauptstraße von Council Flats, es kam zu Szenen in einem verrauchten Saloon, im Gefängnis drohte Überfüllung. Es ging "rough" und "tough" zur Sache, rau und mutig. Nur vor einem Grizzly nahmen alle Reißaus.

Das Stück stammte von Hilary Meckelden. Wie von Lehnert und Makowiecki zu erfahren war, wurde es wie alle Theaterstoffe für die Drama Group durch eigene Recherchen im Internet ausfindig gemacht und aus den USA bezogen.

Mit dem neunzigminütigen Werk bewies die 15-köpfige Truppe nicht nur darstellerisches Talent. Die Akteure ließen auch keine Zweifel daran aufkommen, dass sie sich im Wilden Westen auf jeden Fall sprachlich blendend durchschlagen könnten. Die Drama Group sei Garant für amüsante Abende, dankte WHG-Direktor Thomas Dornblüthe für einen weiteren Erfolg der seit etlichen Jahren bestehenden Reihe.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
´Astro-Alex´ wird zu Dr. Gerst

12.07.2019
"Astro-Alex" wird zu Dr. Gerst
Karlsruhe (lsw) - Der Astronaut Alexander Gerst (43) erhält an diesem Freitag vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die Ehrendoktorwürde. Gerst hat 2003 sein Diplom in Geophysik an der Universität Karlsruhe - dem Vorläufer des KIT - gemacht (Foto: dpa). »-Mehr
Kairo
Reise ist noch nicht zu Ende

12.07.2019
Rohr führt Nigeria ins Halbfinale
Kairo (red) - Der gebürtige Mannheimer Gernot Rohr (Foto: dpa) hat die Fußballmannschaft von Nigeria ins Halbfinale des Afrika-Cups geführt. "Meine Mannschaft ist mental stark und sehr diszipliniert. Das hat man in Afrika nicht so oft", sagte der Trainer der "Super Eagles". »-Mehr
Baden-Baden
´Trudys´ großes Abenteuer: ´Und abends wär´ ich frei´

12.07.2019
Legehenne auf der Wanderschaft
Baden-Baden (hez) - Eine zur Eierproduktion hochgezüchtete Legehenne hatte keine Lust mehr auf die Eierlegerei und begab sich auf Wanderschaft durch Baden-Baden. In der Großen Dollenstraße wurde sie aufgegriffen und ist jetzt ein ungewöhnlicher Gast im Tierheim (Foto: hez). »-Mehr
Ettlingen
Ein hoffnungsloser Idealist

06.07.2019
Premierenreigen vor dem Schloss
Ettlingen (red) - Die dritte von sieben Premieren der diesjährigen Ettlinger Schlossfestspiele kommt mit Schwung daher: Es ist das Musical "Der Mann von La Mancha", das Felix Seilers gekonnt und humorvoll inszeniert hat. Auch das junge Sängerensemble kann überzeugen (Foto: pr). »-Mehr
Gaggenau
Weltreise voller Minimalismus

15.06.2019
Weltreise voller Minimalismus
Gaggenau (stj) - Bescheidener leben, den Fokus auf Umwelt- und Klimaschutz richten: Das sind zwei Ziele, die Familie Weckesser auf ihrer Weltreise verfolgen. Die Mission: "Wir wollen uns und unsere Kinder durch weiterentwickeln"; das Motto: "gesund leben - gesund werden" (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Personalroulette bei der CDU: Ursula von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin, Annegret Kramp-Karrenbauer ist Bundesverteidigungsministerin. Befürworten Sie diese Entscheidungen?

Ja.
Nein.
Teilweise.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1