https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Ein Stück Zukunft" im Ried
'Ein Stück Zukunft' im Ried
23.07.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (nora ) - Viel Lob erntete der Kirchenchor Plittersdorf für seine Darbietung beim Festgottesdienst zur Feier seines 125-jährigen Jubiläums. Gemeinsam mit dem Kirchenchor Ottersdorf präsentierten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Dirigent Erwin Groß die "Messe in C" des österreichischen Komponisten Anton Bruckner. Unterstützt wurde der Chor vom Ensemble des Orchesters der Volksschauspiele Ötigheim mit sechs Geigen, zwei Cellos, zwei Hörnern und Orgel.



Im Kyrie, Gloria, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei vereinigten sich Chorgesang und Musik zu einer harmonischen Einheit und bescherten den Zuhörern eine ausdrucksstarke Klangfülle. Ein Höhepunkt war dabei das von den Chormitgliedern Wolfgang Ketterer und Andreas Groß gesungene Solo im Benedictus. Nicht minder beeindruckend präsentierte die Sängerschar zum Abschluss noch das von Christian Fürchtegott Gellert geschriebene und von Ludwig van Beethoven vertonte Lied "Die Himmel rühmen". Die Besucher in der voll besetzten Kirche spendeten begeisterten Applaus. Einige sprachen anschließend gar von "Gänsehaut"-Feeling.

Anerkennende Worte fanden auch die Redner, die dem Kirchenchor Grußworte überbrachten. Bürgermeister Arne Pfirrmann gratulierte den vereinigten Chören im Namen der Stadt Rastatt zu der gelungenen Aufführung. Er zog sogar den sinnbildlichen Hut vor dem Dirigenten: "Chapeau, Dr. Erwin Groß! Sie haben einmal mehr bewiesen, dass Sie es in wunderbarer Weise verstehen, einen Chor und die Musiker des Orchesters Ötigheim zu Höchstleistungen zu bringen."

Pfarrer Michael Dafferner, Leiter der Kirchengemeinde Iffezheim-Ried, hatte zuvor in seiner Predigt die Bedeutung der Zusammenarbeit der beiden Rieder Kirchenchöre betont: "Wir erleben heute ein Stück Zukunft." Die Kirchengemeinde müsse lernen, in immer größeren Räumen zu denken, denn die demografische Entwicklung und Kirchenaustritte führten zu weniger Mitgliedern. "Dieser Gegenwart müssen wir uns stellen." Unterstützt wurde Dafferner bei der Feier des Gottesdienstes von Pfarrer i. R. Richard Baumann, der den Kirchenchor Plittersdorf 40 Jahre als Präses begleitet hatte, Pfarrer i. R. Gerold Siegel, Pfarrer Mathew Muriankary und Diakon Klaus Krämer.

Wie es zu der Zusammenarbeit der Chöre von Ottersdorf und Plittersdorf gekommen war, erläuterte Winfried Müller, Vorsitzender des Cäcilienvereins St. Jakobus Plittersdorf. Im vergangenen Jahr sei der Chor plötzlich ohne Chorleiter dagestanden. In dieser schwierigen Lage habe sich der Kirchenchor Ottersdorf angeboten, die Plittersdorfer Sänger zu unterstützen, damit diese ihr Jubiläum feiern könnten. Müller zeigte sich sehr dankbar für das "nicht alltägliche" Angebot, das man gerne und ohne Berührungsängste angenommen habe. "Aufgrund der Altersstruktur unseres Chores und dem fehlenden Nachwuchs haben wir beschlossen, auch in Zukunft mit dem Kirchenchor Ottersdorf zusammenzuarbeiten", verkündete Müller und fügte augenzwinkernd hinzu: "Mit dieser Kooperation, die auch schon als das Wunder vom Ried bezeichnet wurde, dürfte der Kochlöffler als Grenze zwischen Plittersdorf und Ottersdorf nun endgültig ausgedient haben."

Ortsvorsteher Matthias Köppel begrüßte die Entscheidung und äußerte die Hoffnung, dass die Kooperation der beiden Chöre wegweisend werde für die Zusammenarbeit der beiden Rieddörfer. Als Vertreter für die Seelsorgeeinheit Iffezheim-Ried und des Gemeindeteams Plittersdorf sprach Marco Borr dem Kirchenchor seinen Dank aus: "Ihr bereichert die Pfarrgemeinde sehr."

Viele Gottesdienstbesucher folgten anschließend der Einladung zum Umtrunk im Garten des Gemeindehauses, um mit dem Kirchenchor zu feiern.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Schnell noch ein paar Autos verkauft

22.07.2019
Grethel-Open-Air an neuer Stätte
Bühl (red) - Das Grethel-Open-Air ging erstmals beim Titelsponsor im Bühler Gewerbegebiet über die Bühne. Nach Miller′s Blues Orchestra (Foto: hap) trat die Kölner Band Decoy auf. Langsam, aber sicher kam die aus dem Hägenich bekannte Partystimmung auf und auch das Wetter hielt. »-Mehr
Gernsbach
Abheben von der gemeinsam gebauten Startrampe

22.07.2019
Realschüler verabschiedet
Gernsbach (mm) - Schulleiter Joachim Schneider konnte so viel Gäste wie selten zur Abschlussfeier der Gernsbacher Realschule in der Stadthalle begrüßen. Für 96 Schüler endete mit dem Erhalt ihrer Mittleren-Reife-Zeugnisse ihre Zeit an der Gernsbacher Bilddungsstätte (Foto: vgk). »-Mehr
Baden-Baden
Grundschüler bezaubern die Zuschauer

19.07.2019
"Die kleine Hexe": Schüler begeistern
Baden-Baden (ass) - Gekonnt und mit viel Freude am Spiel haben am Mittwoch die rund 130 Schüler der Grundschulen Varnhalt und Neuweier auf der Freilichtbühne "Hohenacker" in Neuweier das Stück "Die kleine Hexe" (Foto: ass) vor rund begeisterten 350 Besuchern aufgeführt. »-Mehr
Gaggenau
Der Kurort soll Gutes im Schild führen

18.07.2019
Neue Schilder für Bad Rotenfels
Gaggenau (tom) - Der Gemeinderat befindet über neue Ortsschilder für Bad Rotenfels : Das Prädikat "Staatlich anerkannter Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb" soll an den Ortseinfahrten deutlich herausgestellt werden. Dies entspricht den Erkenntnissen aus einem Gutachten (Foto: Stadt). »-Mehr
Gütersloh
Studie: Weit weniger Kliniken, mehr Qualität

15.07.2019
Studie: Hälfte der Kliniken schließen
Gütersloh (dpa) - Mehr als jedes zweite Krankenhaus in Deutschland sollte laut Experten geschlossen werden, damit die Versorgung der Patienten verbessert werden kann. Die Nähe zur Klinik sei nicht entscheidend, wenn dort die Versorgung nicht angemessen sei (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In Deutschland werden täglich rund 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. Spenden Sie?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Ich würde gerne, erfülle aber die Anforderungen nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1