www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Lückenschluss im Radwegenetz
07.09.2019 - 00:00 Uhr
Kuppenheim (mak) - Der neue Geh- und Radweg, der im Zusammenhang mit dem Ausbau der L 67 seit Mitte Mai zwischen Kuppenheim und der B 462 gebaut wird, schließt eine wichtige Lücke im Radnetz des Landkreises, er hat aber auch landesweite Bedeutung, denn er vervollständigt den Rheintalradweg. Verkehrsminister Winfried Hermann besuchte gestern im Rahmen seiner Sommertour auf Einladung von Regierungspräsidentin Sylvia Felder die Baustelle.

Minister Hermann legte auf der Baustelle einen Zwischenstopp ein. Zuvor hatte er sich in Karlsruhe über digitale Zukunftstechnologien im Verkehrssektor informiert, danach ging es nach Gaggenau zum Jubiläum 125 Jahre Automobilbau. Im Hinblick auf den Verkehr herrschten im Kreis "Zustände wie in Ballungsräumen", meinte er und ergänzte: "Wir werden die Probleme auf der Straße jedoch nicht lösen, wenn wir noch mehr Straßen bauen oder ausbauen." Der Grünen-Politiker lobte den Mobilitätspakt Rastatt als "echten Fortschritt".

Regierungspräsidentin Sylvia Felder hob die starke Wirtschaftskraft in der Region hervor, die eine entsprechende Infrastruktur erfordere. Das Kuppenheimer Presswerk liege zwischen den Benz-Standorten in Gaggenau und Rastatt, der Straßenbau sei hier auch Wirtschaftsförderung. Der Kuppenheimer Bürgermeister Karsten Mußler war wie sein Muggensturmer Kollegen Dietmar Späth mit dem Dienst-Elektromoped zur Baustelle gefahren. Mußler bedankte sich beim Verkehrsminister für den Bau des Radwegs: "Früher war es lebensgefährlich, hier mit dem Rad zu fahren."

Jürgen Genthner, Leiter des Baureferats Mitte beim Regierungspräsidium (RP), erläuterte die Ausführungsplanung. Die Belastung der Straße durch den Schwerlastverkehr sei "ungewöhnlich hoch" und vergleichbar mit dem Aufkommen auf Autobahnen. Entsprechend massiv habe man den Aufbau der Straße gestaltet. Die Rampe zur B 462 werde aufgeweitet und mit einer Ampel versehen.

Bereits im Jahr 2016 hatte das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Landesstraße zwischen Kuppenheim und Muggensturm begonnen. Der rund 1,5 Kilometer lange Abschnitt reicht vom Presswerk-Kreisel bis zur Bundesstraße 462. Anlass für den Streckenausbau sind Verkehrsprognosen, die bis zum Jahr 2040 rund 9 300 Autos und 1 390 Lastwagen pro Tag voraussagen (wir berichteten). Straßenausbau plus Radweg schlagen mit Gesamtkosten von rund 2,85 Millionen Euro zu Buche. Das Land trägt mit 2,25 Millionen Euro den Löwenanteil, der Bund und der Landkreis beteiligen sich mit 600 000 Euro. Bis Weihnachten soll alles fertig sein.

Der Radweg ist Bestandteil des Radnetzes BW, das vom Land entworfen wurde. Die Radwege werden eingeteilt in einen Start- und Zielstandard. Der Startstandard stellt die sichere Befahrbarkeit her. Der Zielstandard soll bis 2025 eine komfortable Radwegverbindung sicherstellen. Das RP plant für folgende Radwege im Kreis den Bau oder Ausbau: Radwegbrücke Weisenbach, Abschnitt von der B 500 bei Iffezheim bis zur Staustufe, entlang der L 78 a bei Iffezheim, entlang der L 67 bei Muggensturm und den Radweg bei der Förcher Kreuzung.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Verlängerung der Grünen Einfahrt kommt im Herbst

16.08.2019
Grüne Einfahrt wird im Herbst
Baden-Baden (hol) - Die Asphaltierung der Grünen Einfahrt soll im Herbst abgeschlossen werden. Auch der Lückenschluss zwischen Blutbrücke und Bahnhof wird voraussichtlich bis zum Jahresende erledigt sein. Diese Verlängerung ist etwa 250 Meter lang (Foto: Pittner). »-Mehr
Rastatt
´Alles tun, was technisch machbar ist´

09.08.2019
Niederbühl: Brücke kommt später
Rastatt (dm) - Bahn und Baufirma wollen die Niederbühler Anwohner beim Weiterbau des Tunnels "so gering wie möglich belasten". Für Enttäuschung sorgt im Ort, dass sich der Bau der geplanten Brücke über die Gleise um ein Jahr verzögert, wie es bei der Infoveranstaltung hieß (Foto: fuv). »-Mehr
Rastatt
Tunnelbau von oben

08.08.2019
Züge rollen ab 2025
Rastatt (fk) - Warum 2017 Sand, Kies und Wasser in den Rastatter Bahntunnel drängten, ist immer noch unklar. Welche Kosten die Havarie letztlich verursachen wird, auch. Dafür ist nun laut Bahn sicher, wie es weitergehen soll. Die ersten Züge sollen demnach 2025 rollen (Grafik: Bahn/BT). »-Mehr
Weisenbach
Viel Applaus für fairen Wahlkampf

26.06.2019
Lob für fairen Wahlkampf
Weisenbach (mm) - Mit Christoph Kist (links) und Daniel Retsch stellen sich zwei Verwaltungsfachleute zur Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag in Weisenbach. Lob gab es bei der Kandidatenvorstellung in der proppenvollen Festhalle für deren fairen Wahlkampf (Foto: Mack). »-Mehr
Rheinmünster
Im zarten Alter von 17 Jahren schon marode

06.06.2019
Brücke nach 17 Jahren marode
Rheinmünster (ar) - Die Rad- und Fußgängerbrücke über den Scheidgraben in Stollhofen (Foto: Gangl) wurde erst im Mai 2002 eröffnet. Doch schon jetzt ist sie marode und muss saniert werden. Die Kostenschätzung liegt bei rund 90 000 Euro. Auch ein Neubau wird geprüft. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rastatt bekommt sprechende Mülleimer. Damit will die Stadt zur korrekten Müllentsorgung motivieren. Halten Sie solch ein Vorgehen für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1