www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mehr Sicherheit für Radfahrer
Mehr Sicherheit für Radfahrer
13.09.2019 - 00:00 Uhr
Ötigheim (fuv) - "Eine gelungene Baumaßnahme zur Steigerung der Verkehrssicherheit" nannte Landrat Toni Huber den Ausbau der Kreisstraße 3718 zwischen B 36 neu und der B 3 anlässlich der offiziellen Verkehrsfreigabe. Mit dem Rad-und Wirtschaftsweg sei das Radwegenetz im Landkreis Rastatt erweitert worden.

Die alte Verbindung zwischen den beiden Bundesstraßen sei nur maximal 4,80 Meter breit gewesen. Dies habe besonders beim Gegenverkehr und insbesondere mit Lastwagen zu gefährlichen Situationen geführt. Auch Radfahrer seien wegen eines fehlenden Radwegs gefährdet gewesen, führte der Landrat weiter aus. Entlang der Kreisstraße wurde seit März dieses Jahres auf einer Gesamtlänge von 880 Metern die Fahrbahn auf sechs Meter verbreitert. Die Kombination Rad- und Wirtschaftsweg ist 650 Meter lang und drei Meter breit, der reine Radweg ist 200 Meter lang und einen halben Meter schmaler.

Die Kreisstraßenertüchtigung kostete rund 975 000 Euro. Dank eines Landeszuschusses und der Bundesbeteiligung bleiben beim Landkreis nur noch Kosten von 461 000 Euro hängen. In seinem Rückblick auf das Projekt betonte Toni Huber, dass es bereits 2005 im Rahmen einer Kreisstraßenbereisung vorgestellt worden sei. 2009 erfolgte die Aufnahme in das Radwegeko nzept des Kreises. Nach einer weiteren Straßenbereisung 2015 und der Sicherung der Zuschüsse erfolgte im vergangenen Dezember der Kreistagsbeschluss zur Realisierung des Rad- und Wirtschaftswegs und des Ausbaus der K 3718.

Nun sei neben der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer auch die Leistungsfähigkeit sowohl der Strecke als auch des Knotenpunktes an der B 3 gesteigert worden. Mit der Linksabbiegerspur und einer Querungshilfe sei ein Unfallschwerpunkt beseitigt worden, unterstrich der Landrat.

Der Ötigheimer Bürgermeister Frank Kiefer - auf der Telldorf-Gemarkung verläuft die Kreisstraße - sprach von einer "riesigen Freude" über die Realisierung des Rad- und Wirtschaftswegs. "Wir sind hoch zufrieden mit einer so punktgenau fertiggestellten Infrastrukturmaßnahme. Die Gemeinde hat im Bankett Wasser- und eine Abwasserdruckleitung sowie Leerrohre verlegt, was dem überregionalen Wassernetz zugutekommt", sagte Kiefer.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Hamburg
Studie warnt: Freizeitstress durchs Smartphone

12.09.2019
Freizeitstress durchs Smartphone
Hamburg (dpa) - Das Smartphone führt laut einer neuen repräsentativen Studie dazu, dass immer mehr Deutsche unter Freizeitstress leiden. Das Angebot schüre einen Druck zur Optimierung und die Angst, etwas zu verpassen. Vor allem soziale Beziehungen litten darunter (Foto: dpa). »-Mehr
Berlin
Studie: Deutlich mehr Altersarmut

12.09.2019
Studie: Altersarmut steigt
Berlin (dpa/red) - Das Risiko, in Altersarmut zu rutschen, wird in den nächsten 20 Jahren wohl deutlich steigen. Das weist eine neue Studie aus - und das obwohl die Forscher positive Konjunkturdaten als Berechnungsbasis zugrunde gelegt haben (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Kuppenheim
Zahnarztpraxis zieht in leer stehende Geschäftsräume

12.09.2019
Zahnarztpraxis zieht ein
Kuppenheim (ar) - In die seit einem Jahr leer stehenden Geschäftsräume des ehemaligen Haushalts- und Eisenwarenfachgeschäfts Kastner in der Kuppenheimer Wilhelmstraße wird eine Zahnarztpraxis einziehen. Es wird eine neue Zufahrtsstraße geschaffen werden (Foto: ar). »-Mehr
Rastatt
Caritas: Ex- Fußballmanagerwird neuer Chef

12.09.2019
Ex-Fußballmanager wird Caritas-Chef
Rastatt (ema) - Der Caritasverband Rastatt ist bei der Suche nach einem Geschäftsführer fündig geworden. Nach BT-Informationen hat der katholische Sozialverband (rund 200 Mitarbeiter) mit Marco Stenger einen studierten Betriebswirt und Ex-Fußballmanager verpflichtet (Foto: av). »-Mehr
Karlsruhe
Ausblick auf die große Landesausstellung

12.09.2019
Ausblick auf Baldung-Schau
Karlsruhe (red) - Ab 30. November zeigt die Kunsthalle Karlsruhe eine Landesausstellung zu Hans Baldung Grien. Gestern wurde ein Baldung-Bild vorgestellt, das mit Unterstützung der Siemens-Kunststiftung und anderer Mäzene erworben werden konnte (Foto: Kunsthalle). »-Mehr
Umfrage

Noch nie gab es in Deutschland so viel Verpackungsmüll wie heute. Achten Sie beim Einkauf auf die Vermeidung von Umverpackungen?

Ja, häufig.
Ja, manchmal.
Selten.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1