https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Vater und Sohn laden zum "Offenen Atelier"
Vater und Sohn laden zum 'Offenen Atelier'
19.09.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (sl) - Kunst dort zu erleben, wo sie entsteht, verschiedenen Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen zu können und ins Gespräch zu kommen: Diese Idee verfolgt der Kunstverein Rastatt mit seiner neuen Aktion "Offene Ateliers" am 28. und 29. September. Künstler aus Rastatt und der Region werden an jenem Wochenende ihre Türen für alle Interessierten öffnen und sich mit ihren Arbeiten präsentieren. Darunter auch Oliver und Cedrik Hurst in der Rossistraße 2.



Beide gehören zu den neuen Mitgliedern des Kunstvereins und erfüllen damit das zweite Ziel, das der Kunstverein mit der Aktion verfolgt: Die Gewinnung neuer Mitglieder. Der Fotograf Oliver Hurst suchte schon länger nach einer Möglichkeit, eine Serie künstlerischer Fotografien, die er von Single-Männern in ihren Wohnungen aufgenommen hat, in Rastatt zu zeigen. Nun ergreift er die Gelegenheit beim Schopfe und präsentiert sie in seinen Räumen im Rahmen des "Offenen Ateliers", die er zusammen mit seinem Sohn Cedrik auch künstlerisch ausgestattet hat und die alleine einen Besuch wert sind.

Der 24-jährige Cedrik Hurst studiert seit 2015 an der Kunstakademie Karlsruhe und am KIT Kunst und Geografie auf Lehramt. Beim "Offenen Atelier" will er Zeichnungen und Skulpturen zeigen. Für die körperhaften Arbeiten erweckt er Dinge zu einem neuen Leben, die andere entsorgt haben. Ein Beispiel: Die Metallwirbel einer alten Zither hat er auf Metallstäbe montiert. Sie werden von einem kleinen Motor in eine langsam rotierende Bewegung versetzt und erzeugen so durch gegenseitige Berührung einen zarten Klang, der zwar nichts mit dem der Zither zu tun hat, aber daran erinnern soll, dass der Ursprung in einem Musikinstrument liegt. "Es gefällt mir, in Dingen, die nicht mehr wertgeschätzt werden, ein neues Potenzial zum Leben zu erwecken", umreißt der junge Künstler seinen Grundgedanken. Und wenn die Materialien Spuren ihres früheren Lebens zeigen, ein bisschen Rost zum Beispiel, um so besser. Nur aus Plastik sollten sie möglichst nicht sein. Der Betrachter soll sich dabei stets auf ein kleines ironisches Moment einlassen, einen poetischen Situationswitz, der im Stil an Karl Valentin erinnern kann.

Ziel von Cedrik Hurst ist es, irgendwann mit Kindern zu arbeiten. Ob das unbedingt im Schuldienst ist, auf den das Lehramtsstudium vorbereitet, muss sich noch zeigen. Er selbst hat am Tulla-Gymnasium Abitur gemacht und tritt demnächst sein Praxissemester am Karlsruher Helmholtz-Gymnasium an.

Apropos Kinder: Der Zeichner Cedrik Hurst hat auch ein Kinderbuch gestaltet, den Text dazu selbst geschrieben. "Smilla und das Geheimnis der verschwundenen Karotte" lautet der Titel. Beim "Offenen Atelier" werden Exemplare davon ausliegen und zum Blättern einladen. Wie übrigens auch der Bildband über Rastatt von Vater Oliver Hurst. Beide sind gerne auch bereit Fragen zu ihren Kunstgattungen und ihrer Arbeit zu beantworten.

www.behance.net/

CedrikHurst94

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Druck für die unschuldige junge Liebe

12.09.2019
"Blauer als sonst" im TiK
Baden-Baden (co) - "Blauer als sonst" erscheint frisch Verliebten gerne der Himmel über ihnen. In dem gleichnamigen Stück von Eva Rottmann, das Odette Bereska gerade für die Premiere des Jungen Theaters im TiK inszeniert, zeigt sich das Firmament allerdings etwas wolkenverhangen (Foto: co). »-Mehr
Baden-Baden
Druck für die unschuldige junge Liebe

11.09.2019
"Blauer als sonst" im TiK
Baden-Baden (co) - "Blauer als sonst" erscheint frisch Verliebten gerne der Himmel über ihnen. In dem gleichnamigen Stück von Eva Rottmann, das Odette Bereska gerade für die Premiere des Jungen Theaters im TiK inszeniert, zeigt sich das Firmament allerdings etwas wolkenverhangen (Foto: co). »-Mehr
Iffezheim
Abtauchen ins Reich der Rheinfische

30.08.2019
Unterwasserwelt aus Farbe
Iffezheim (sl) - Künstlerisch neu gestaltet präsentiert die EnBW ihren Besucherraum beim Fischpass im Rheinkraftwerk Iffezheim. Junge Graffiti-Künstler in Kooperation mit dem Verein Farbschall Karlsruhe haben sehr beeindruckende Darstellungen geschaffen - natürlich von Fischen (Foto: sl) »-Mehr
Mainz
Wirbel um Luke Mockridge

18.08.2019
Wirbel um Luke Mockridge
Mainz (dpa) - Eigentlich sei man für jeden Spaß zu haben, teilt das ZDF nach dem merkwürdigen Auftritt im "Fernsehgarten" mit. Aber Komiker Luke Mockridge ist bei seinem Auftritt zu weit gegangen. Selbst Moderatorin Andrea Kiewel ist empört (Foto: Kirchner/dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Tangotanz vor der Konzertmuschel ist ein Selbstläufer

05.08.2019
Es wird wieder Tango getanzt
Baden-Baden (co) - Die Sommer-Milongas vor der Kurhaus-Muschel sind mittlerweile ein Selbstläufer. Seit Freitag wird wieder regelmäßig Tango getanzt im Freien im Baden-Badener Kurpark (Foto: Hecker-Stock). Bei allen Milongas gehören zusätzliche Shows zum Programm. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Immer mehr Einzelhändler bauen den Black Friday zu längeren Rabattaktionen aus. Greifen Sie gezielt bei solchen Anlässen zu?

Ja, häufig.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1