https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mehr Platz für Schüler dank überdachtem Innenhof
26.09.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (sl) - An der Josef-Durler-Schule in Rastatt tut sich was, und der Planer, der ihr teilweise ein neues Gesicht gibt, ist selbst ehemaliger Schüler des kreiseigenen Lehrinstituts: Manuel Luft von Luft Architekten und Ingenieure Gaggenau hat das Vorhaben jetzt dem Kreistagsausschuss für Umwelt, Bau und Planung vorgestellt. Das Gesamtpaket teilt sich auf in die Schaffung eines neuen Aufenthaltsbereichs im Atrium und die Sanierung des Verwaltungstrakts.



Die Josef-Durler-Schule verfügt derzeit über keine größeren Aufenthaltsmöglichkeiten für Schüler, obgleich auch an der beruflichen Schule zunehmend Ganztagsunterricht stattfindet. Immerhin sind 580 der rund 1 150 Schüler in Vollzeit an der Schule. Seit 2015 wird Schulessen angeboten. Zurzeit speisen die Schüler noch in den an die Essensausgabe angrenzenden Fluren, die dazu nach und nach bestuhlt wurden. Die Schüler nutzen sie auch zum Pausenaufenthalt und zum Lernen. Das ist nicht nur ungemütlich, sondern eigentlich auch problematisch, weil die Flure Fluchtwege sind.

Der durch den Werkstattneubau 2013 bis 2015 entstandene offene, rund 290 Quadratmeter große Innenhof (Atrium) ist derzeit ungenutzt. Zwei Versuche, ihn als Pausen-Außenraum nutzbar zu machen, scheiterten an zu teuren Angebotspreisen.

Schüleraufenthalt, Speiseraum und Raum für größere Veranstaltungen sowie für neue Unterrichtsformen sollen jetzt mit einer Überdachung des Innenhofs verwirklicht werden.

Tragen sollen die Konstruktion zwei neue Stahlbeton-Stützenreihen. Ein Sägezahndach mit Verglasung Richtung Norden soll für indirekte Beleuchtung sorgen, ohne dass es zu heiß wird oder blendet. Großzügige Türöffnungen sollen für zusätzliche Transparenz im Innern sorgen. Ein Schallschlucksegel im Deckenbereich verbessert die Raumakustik. Tageslichtabhängig gesteuerte LED-Leuchten erhellen den Raum. Der Architekt schätzt die Kosten auf rund 1,36 Millionen Euro.

Nicht nur für die Schüler, auch für die Mitarbeiter der Schule wird gebaut: Der Landkreis will den Verwaltungstrakt sanieren. Aufgrund der schlechten Bausubstanz geht man davon aus, dass die Außenhaut des Verwaltungsanbaus komplett abgebrochen werden muss.

Das Hauptgebäude stammt aus den 1950er Jahren, der Verwaltungstrakt wurde 1972 bis 1974 angebaut. "Und damals hat man einfach anders gebaut", verweist Manuel Luft auf die schlechte Energetik. Nur die Tragkonstruktion (blaue Stahlrahmen) und die darauf aufgelegten Boden- und Deckenplatten können bestehen bleiben. Die gesamte Wand- und Deckenkonstruktion des Verwaltungsbereichs wird neu aufgebaut.

Die Außenwände werden entsprechend der Energieeinsparverordnung gedämmt und mit einem außen liegenden Sonnenschutz versehen. Die Verglasung des Verbindungsflurs zum Technischen Gymnasium wird im Erd- und Obergeschoss komplett erneuert. Die neue Verglasung im Eingangsbereich und im Obergeschoss wird bodentief geplant. Das Projekt Aufenthaltsraum soll laut Luft rund 1,2 Millionen Euro kosten und kann vom Land bezuschusst werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Straßburg
Organisationen begrüßen schrittweises Diesel-Verbot in Straßburg

25.09.2019
Straßburg: Diesel-Verbot kommt gut an
Straßburg (dpa) - Bürgerinitiativen haben die Ankündigung der Elsassmetropole Straßburg begrüßt, bis 2025 Dieselfahrzeuge in der Innenstadt vollständig zu verbieten. Diesel sei die Hauptquelle der Luftverschmutzung in der französischen Stadt (Foto: lor). »-Mehr
New York
Plácido Domingo verlässt die New Yorker Met

25.09.2019
Plácido Domingo verlässt die Met
New York (dpa) - Nachdem ihm mehrere Frauen sexuelle Belästigung vorgeworfen haben, hat Opernstar Plácido Domingo (Foto: Pfarrhofer/APA/dpa) einen Tag vor einem geplanten Auftritt die New Yorker Metropolitan Oper verlassen. »-Mehr
Ettlingen
Lars Klingbeil über Klima, Rente und das SPD-Chefduo

25.09.2019
Lars Klingbeil im BT-Interview
Ettlingen (tt) - Lars Klingbeil ist seit Dezember 2017 Generalsekretär der SPD, und dem Bundestag gehört er schon seit zehn Jahren an. In Ettlingen sprach Klingbeil mit BT-Redakteur Thomas Trittmann über das Klima, die Rente und die Frage nach dem SPD-Chefduo (Foto: Ditfurth/dpa). »-Mehr
Stockholm
Alternative Nobelpreise bekannt gegeben

25.09.2019
Alternative Nobelpreise bekannt gegeben
Stockholm (dpa) - Die Träger des Alternativen Nobelpreises sind am Mittwoch bekannt gegeben worden: die Klimaaktivistin Greta Thunberg (dpa-Foto), die Menschenrechtskämpferin Aminatu Haidar, die chinesische Frauenrechtlerin Guo Jianmei sowie der Umweltschützer Davi Kopenawa. »-Mehr
Rastatt
Daimler legt Expansionspläne auf Eis

25.09.2019
Daimler bremst
Rastatt (ema) - Bei der geplanten Erweiterung des Rastatter Benz-Werks tritt Daimler auf die Bremse. Das Unternehmen kündigte an, die Erweiterung im Süden und Südosten vorerst auf Eis zu legen. Stattdessen soll zunächst auf dem Werksgelände nachverdichtet werden (Foto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Viele Bürger empfinden die Verwaltungssprache als zu kompliziert. Würden auch Sie sich einfachere Formulierungen auf Ämtern wünschen?

Ja, oft.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1