https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Zweitschönste Siedlung im Land
Zweitschönste Siedlung im Land
05.10.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (sb) - Die Gemeinschaft der Siedler und Wohneigentümer Rastatt-Münchfeld hat es nur knapp verpasst, ihren vor vier Jahren gewonnen Titel als schönste Eigenheimsiedlung in Baden-Württemberg zu verteidigen. Beim vom Verband Wohneigentum Baden-Württemberg ausgeschriebenen Landeswettbewerb erreichte die Rastatter Siedlung dieses Mal den zweiten Platz.



Gemeinschaftsleiter Wolfgang Franzke zeigte sich damit sehr zufrieden: "Wir haben wieder gezeigt, wie aktiv und attraktiv unsere Gemeinschaft ist." Gewonnen hat den alle vier Jahre ausgeschrieben Wettbewerb in diesem Jahr die "BASF Siedlergemeinschaft Mannheim Rheinau Süd", die Baden-Württemberg damit beim Bundeswettbewerb im kommenden Jahr vertreten wird.

Insgesamt hatten sich fünf Siedlergemeinschaften am Landeswettbewerb beteiligt. Die Entscheidung fiel der Fachjury nicht einfach: "Es gab ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen", berichtet Harald Klatschinsky, Vorstandsvorsitzender des Verbands Wohneigentum Baden-Württemberg. Er betont, dass die Siedler in Rastatt mit viel Herzblut das soziale Miteinander fördern, auch außerhalb der Siedlung stark engagiert seien und so das Leben in der Stadt bereicherten. Unter anderem mit ihrem jährlichen Siedlerfest im Mai, dem traditionellen Apfelsaftpressen oder einem Kürbisfest, das am heutigen Samstag wieder auf dem Programm steht, konnten die Rastatter Siedler bei der Jury punkten. Aber auch regelmäßige Stammtische und eigene Fastnachtsgruppen beeindruckten die Fachjury (wir berichteten).

Gezeigt wurden zudem vorbildliche Lösungen im Bereich des Mehrgenerationenwohnens oder der klimabewussten Bauweise mit Niedrigenergiehäusern. Hier zeige sich, so die Jury, dass die Mitglieder des Verbands Wohneigentum am Puls der Zeit und innerhalb ihres Wohnumfelds fit für die Zukunft sind. "Sicher hätten alle es verdient, unseren Landesverband beim Bundeswettbewerb im kommenden Jahr zu vertreten. Unterm Strich haben alle gewonnen, denn es ist eine wahre Freude zu erleben, mit wie viel Engagement und Freude unsere Gemeinschaften ihr soziales Umfeld mitgestalten", sagte Harald Klatschinsky.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Barocke Stimmung

07.10.2019
Originalklang in Schlosskirche
Rastatt (mt) - Einmal im Jahr öffnet sich die Rastatter Schlosskirche für eine Orgelmatinee. Bezirkskantor Jürgen Ochs spielt dann das Instrument, das Johann Ignaz Seuffert gebaut hat. 1765 erklang es zum ersten Mal und heute ist es noch immer im Originalzustand erhalten (Foto: mt). »-Mehr
Rastatt
Langsam kehrt ´ein bisschen Alltag´ zurück

05.10.2019
Neue Stammzellen für Zehnjährigen
Rastatt (dm) - Gute Nachrichten von Familie Matosin im Kampf gegen die Leukämie: Der zehnjährige Finn, für den ein Lebensretter - ein Stammzellenspender - gesucht und gefunden worden war, hat die Transplantation erhalten und ist seit einigen Wochen wieder zu Hause (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Erwin Kintop zu Gast bei ´Greatnight-Show´

04.10.2019
Erwin Kintop bei "Greatnight-Show"
Rastatt (dm) - Nach seinem erfolgreichen Auftritt in der ersten Runde der TV-Castingshow "The Voice of Germany" (wir berichteten) ist der Rastatter Sänger Erwin Kintop am Freitagabend in der "Greatnight-Show" von Komiker Luke Mockridge zu Gast (Foto: red/av). »-Mehr
Rastatt
SPD will bei Kleingärten bremsen

04.10.2019
Kleingartenanlage: SPD will bremsen
Rastatt (red) - Im Gegensatz zu OB Hans Jürgen Pütsch ist die SPD-Fraktion im Gemeinderat nicht gewillt, eine Verlagerung der Kleingartenanlage Oberwald voranzutreiben, so lange Daimler nicht erläutert, warum diese Fläche zwingend für eine Erweiterung notwendig sei (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Rastatt wird Lese-Stadt

03.10.2019
Rastatt wird Lese-Stadt
Rastatt (red) - Vier Tage lang verwandelt sich der Paradeplatz in Rastatt ab 10. Oktober in ein Lesewohnzimmer. Die Veranstalter von "Stadt-Lesen" machen erstmals Station in der Barockstadt und laden zum Freiluft-Lesefest ein. Mehr als 3 000 Bücher verschiedener Genres stehen bereit (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder vierte Deutsche hat ein E-Book, gedruckte Bücher lesen hingegen acht von zehn Bürgern – so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Und wie lesen Sie?

Auf Papier.
Digital.
Sowohl als auch.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1