https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Wohnungswirtschaft
Wohnungswirtschaft
09.10.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (ema) - Kurz vor seiner Auflösung ist der städtische Eigenbetrieb Wohnungswirtschaft noch mal in die Kritik geraten.

Anlässlich der Präsentation des Jahresabschlusses 2018 und der Prüfergebnisse im Technischen Ausschuss sprach Michael Weck (SPD) von "Missstand" und fragte nach Verantwortlichkeiten. Einer der Kritikpunkte: Statt der geplanten 2,1 Millionen Euro waren im vergangenen Jahr lediglich rund 470 000 Euro in Instandhaltungsmaßnahmen investiert worden. Geschäftsführer German Reiter begründete die Diskrepanz mit anhaltendem Personalengpass. Seit anderthalb Jahren suche man vergeblich einen Techniker. Anfang 2018 sei zwar ein Ingenieur eingestellt worden, der sich jedoch in der Einarbeitungsphase mit vielen "bürokratischen Regelungen" habe vertraut machen müssen.

OB Hans Jürgen Pütsch sah eine Mitschuld auch im Gemeinderat. Man habe darauf gedrängt, Wohnungen herzurichten, obwohl man gewusst habe, dass nicht ausreichend Personal zur Verfügung stehe. Pütsch: "Wir hatten es gut gemeint." Nach wie vor tue man sich schwer, Personal zu finden. Jetzt hofft der OB darauf, dass sich im Zuge der Gründung des neuen Fachbereichs Gebäudemanagement zum 1. Januar 2020 die Lage bessern wird. In dieser neuen Einheit, in der sämtliche städtischen Gebäude und Grundstücke betreut werden, wird der Eigenbetrieb Wohnungswirtschaft aufgehen.

Der Eigenbetrieb (Bilanzsumme: 19,6 Millionen Euro) verwaltet insgesamt 544 Mietwohnungen sowie 92 Parkplätze und Garagen. Die markantesten Investitionen betrafen im vergangenen Jahr die ehemaligen Kasernen in der Lützowerstraße 7 und 9. 30 leer stehende Wohnungen wurden saniert; die Herrichtung 19 weiterer Einheiten startete Ende 2018. Außerdem wurden Treppenhaus und Fassade angegangen. Nach Einschätzung Reiters schaffe man damit ein "wohnenswertes Quartier".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Zulagenaffäre: Opposition bleibt bei Vorwürfen gegen Theresia Bauer

08.10.2019
Opposition bleibt bei Vorwürfen
Stuttgart (bjhw) - Bei der Präsentation des Abschlussberichts des Untersuchungsausschusses zur Ludwigsburger Zulagenaffäre gab es vor allem aus den Reihen der Opposition erneut Kritik an Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. Die Ausschussarbeit hat 1,5 Millionen Euro gekostet (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Stadt reagiert auf Bedarf: Neuer Schülerhort ab 2020

08.10.2019
Neuer Hort für Schulkinder
Baden-Baden (hol) - Die Stadtverwaltung will im kommenden Jahr einen neuen Hort für die außerschulische Betreuung von Schulkindern einrichten (Foto: Uwe Anspach/dpa). In der Einrichtung sollen bis zu 40 Schulkinder zwischen 6 und 14 Jahren wöchentlich 15 Stunden lang betreut werden. »-Mehr
Baden-Baden
Neues Schloss: Hotelprojekt im Siechtum

07.10.2019
Neues Schloss: Lage ist kompliziert
Baden-Baden (hol) - Stillstand, Frust und Zerfall: Die Pläne, das Neue Schloss (Foto: Rese-Video) in ein Luxushotel umzuwandeln, stecken seit Jahren in der Sackgasse. Die Lage ist kompliziert. "So kann und wird es auf Dauer nicht weitergehen", sagt Baubürgermeister Alexander Uhlig. »-Mehr
Stuttgart
Karliczek wieder unter Beschuss

04.10.2019
Karliczek wieder unter Beschuss
Stuttgart (lsw) - Im bundesweiten Rennen um den Aufbau einer Batteriezellenforschung hatte Baden-Württemberg das Nachsehen. Neu aufgetauchte Informationen zum Vergabeverfahren lassen Raum für Fragen. Ministerin Anja Karliczek gerät dabei in die Schusslinie (Foto: Puchner/dpa). »-Mehr
Washington
Wohl doch nicht so ungesund

02.10.2019
Wohl doch nicht so ungesund
Washington (red) - Seit Jahren wird dazu geraten, weniger rotes Fleisch zu essen. Das sei ungesund und erhöhe das Risiko für verschiedene Krankheiten. Doch nun haben Forscher eine Analyse zum Thema veröffentlicht, die diese vermeintliche Erkenntnis infrage stellt (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1