https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Bald wieder Kinderlachen
Bald wieder Kinderlachen
12.10.2019 - 00:00 Uhr
Von Anja Groß

Ötigheim - Eine dicke Staubwolke empfängt derzeit Besucher in der früheren Brüchelwaldschule: Bauarbeiter haben Technik- und Physikraum der früheren Werkrealschule ausgebaut, jetzt werden Wände eingerissen. Die Umbauarbeiten für die neue "Kita am Brüchelwald", die hier voraussichtlich im April 2020 einziehen soll, sind seit dem Ende der Sommerferien in vollem Gang.


Hintergrund war das Aus der Brüchelwaldschule aufgrund sinkender Schülerzahlen. Der Gemeinderat hatte in diesem Zusammenhang entschieden, die weiter bestehende Grundschule im Ortskern zu belassen und dort nach Umbauarbeiten auch die Schulverwaltung unterzubringen, die bislang in der Brüchelwaldschule beheimatet war. Der Umzug ist in den Sommerferien über die Bühne gegangen, damit war der Weg für die Handwerker frei.

Sie haben einiges zu tun, denn das gesamte Erdgeschoss der bisherigen Schule wird nun für die Kindertagesstätte fit gemacht, die in jeweils drei Gruppen bis zu 105 Kinder aufnehmen kann - 70 über Dreijährige und 30 unter Dreijährige.

Wenn man allein die Flächenmaße hört - 1 147 Quadratmeter plus die Turnhalle nebenan, die genutzt werden darf, und der Außenbereich direkt am Waldrand - darf man fast schon von "paradiesischen Zuständen" sprechen. Jede Gruppe erhält einen Gruppen- und einen Intensivraum, in dem es laut Kita-Leiterin Christina Schnurr spezielle Angebote geben soll. Zudem gehören auch das große Foyer und eine Bühne zur Ausstattung.

Rund 863 000 Euro kosten Umbau und Instandsetzung, etwa 450 000 Euro Zuschüsse bekommt die Gemeinde. So werden die Heizungsanlage, das Dach und der Sonnenschutz im Zuge der Arbeiten überprüft - und einen frischen Anstrich bekommt das Gebäude ebenfalls, wobei man in den derzeitigen Blautönen bleiben will, wie Architekt Bernd Wörner erläutert.

Bis auf einen Gruppenraum, der auf der gegenüberliegenden Seite liegt, bekommen alle zudem einen direkten Zugang zur Außenspielfläche - die Durchbrüche dafür sind bereits gemacht. Auch dort wird es einen Spielbereich für die jüngeren und einen für die älteren Kinder geben - da unterschiedliche Sicherheitsauflagen beachtet werden müssen. Kind- und kleinkindgerechte WCs und ein Wickelraum mit Nasszelle werden eingebaut. Mittagessen, das die Gemeinde seit Jahren von der evangelischen Kirchengemeinde Rastatt bezieht, kann dann im Mehrzweckraum eingenommen werden. Großzügig untergebracht werden wird auch das Team der Kita in den bisherigen Räumen der Schulverwaltung. "Alle freuen sich schon auf das Neue", bestätigt Schnurr. Wegen der großen Nachfrage ist die Kita mit 38 Kindern (zwei Ü-3- und eine Kleinkindgruppe) derzeit im früheren Kindergarten St. Michael in der Geßlerstraße untergebracht. Aber es gebe bereits eine Warteliste für Einjährige, deshalb hoffen nun alle Beteiligten, dass der Umzug im April 2020 vonstattengehen kann, sagt die Kindergartenbeauftragte Alexandra Engelmann.

Im Obergeschoss der früheren Werkrealschule werde derzeit das Gemeindearchiv aufgearbeitet. Was mit den insgesamt 753 Quadratmetern künftig weiter passieren soll, ist aber noch unklar. Der Zugang aus dem Untergeschoss über eine Treppe werde jedenfalls zugemacht, erklärt Bürgermeister Frank Kiefer beim Vor-Ort-Termin.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
Vom Umgang mit Freundschaft, Liebe und Tod

11.10.2019
Auftakt für Kinderfestival
Ottersweier (mig ) - "Ab ins Paradies" hieß das erste Stück des 9. Kinder- und Jugendtheater-Festivals in der Region. Der erste Spielort war gestern das Gemeindezentrum Ottersweier. 115 Schüler erlebten, wie zwei junge Menschen mit dem Tod, Liebe und Freundschaft umgehen (Foto: Gabriel). »-Mehr
Rastatt
Schüler auf Entdeckungsreise

10.10.2019
Interessen und Fähigkeiten testen
Rastatt (galu) - Um Jugendliche Ausbildungsberufe erleben zu lassen, hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe gemeinsam mit regionalen Unternehmen und der Josef-Durler-Schule die Veranstaltung "Entdecke deinen Beruf" angeboten (Foto: L. Gangl). »-Mehr
Rastatt
Radfahrer von Auto erfasst

10.10.2019
Radfahrer von Auto erfasst
Rastatt (red) - Das Fahrmanöver einer 85-jährigen Autofahrerin hat am Mittwochnachmittag in der Engelstraße zur Kollision mit einem Radfahrer geführt. Wie die Polizei mitteilt, ist die Seniorin plötzlich angefahren und hat dabei den Radfahrer zu Boden gerissen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
´Ich hatte ein riesiges Glück´

10.10.2019
Schülerin erzählt Leben des Opas
Baden-Baden (red) - Für das Projekt "Baden-Baden schreibt ein Buch" hat die 17-jährige Schülerin Vera Braun ihren 87-jährigen Großvater interviewt. Das Buch erzählt von der Flucht ihres Opas aus Estland, der damit auch zeigen möchte, wie schwer so ein Schicksal ist (Foto: pr). »-Mehr
Rheinmünster
Pautler: Für die Zukunft gut aufgestellt sein

09.10.2019
Grundschule steht seit 2017 leer
Rheinmünster (ar) - Der Rheinmünsteraner Gemeinderat hat einmal mehr eine schwierige Denkaufgabe auf seiner Agenda stehen, die noch gelöst werden muss. Soll die ehemalige Grundschule in Stollhofen künftig als Kindertagesstätte genutzt werden? (Foto: Gangl). »-Mehr
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1