https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
OB wittert Gefahr am Brunnen
OB wittert Gefahr am Brunnen
29.10.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (ema) - Gerade erst hat Rastatt die umgestaltete obere Kaiserstraße gefeiert, da werden die Planer schon wieder vom Alltag eingeholt. In die Freude über den neuen Platz mischte sich bei Passanten am Wochenende die Sorge, dass es am künftigen Brunnen direkt an der Kapellenstraße zu brenzligen Situationen kommen könnte. Eine Einschätzung, die OB Hans Jürgen Pütsch teilt.

"Da muss eine Absicherung hin", gibt Stadt-Pressesprecherin Heike Dießelberg die Auffassung des Rathaus-Chefs wieder, nachdem sich der OB vergangene Woche ein Bild von der Baustelle gemacht hatte. Direkt am Eingang der Kaiserstraße ist ein Brunnen geplant. Aus Sicht der Planer bestehe "kein Anlass zur Sorge", zitiert Dießelberg die Einschätzung der "Experten". Grund: Entlang der Kapellenstraße ist eine Sandstein-Beckenumrandung geplant, die 70 Zentimeter über die Wasserfläche hinausragt und abgeschrägt ist. Jetzt will man zunächst beobachten, ob diese Konstruktion für genug Sicherheit, vor allem für spielende Kinder, sorgt.

Wann der Brunnen am Eingang der Kaiserstraße sowie dass Wasserbecken rund um den Bernhardusbrunnen fertig werden, ist noch offen. Die Verzögerung trat ein, weil die französische Firma, die die Sandstein-Einfassungen liefert, Pleite gegangen ist (wir berichteten). Die Stadtverwaltung will jetzt mit dem Insolvenzverwalter Kontakt aufnehmen. Letzter Kenntnisstand war, dass die Firma den Auftrag für Rastatt noch ausführen kann.

Auf der Zu-tun-Liste stehen laut Verwaltung noch Markierungsarbeiten in der Kapellenstraße, Arbeiten an den Bushaltestellen in der oberen Kaiserstraße sowie die Installation einer zunächst provisorischen Ampel in der Kapellenstraße. Die leidet jedoch an dem Manko, dass man von der Badener Brücke kommend noch nicht nach links in die Kaiserstraße abbiegen kann. Autofahrer müssen vorerst über Herren- und Rappenstraße in die neue Edelmeile fahren. Im Rathaus rechnet man damit, dass innerhalb der nächsten 14 Tage der Verkehr freigegeben wird.

Den Plan, die Umgestaltung der Rappenstraße als letzte Etappe des Großprojekts nahtlos anzupacken, hat die Verwaltung verworfen. "Frühestens 2021" werde man dort tätig, sagt Dießelberg. Die aus dem Architektenwettbewerb hervorgegangene Lösung sah vor, in der Mitte der Rappenstraße schräge Parkplätze anzuordnen, eingerahmt von beiden Fahrbahnen. Dies würde auf Kosten der Außengastronomie gehen. Laut Verwaltung ist die Planung noch nicht konkretisiert worden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

München
Start-ups weiter mit Problemen

28.10.2019
Start-ups weiter mit Problemen
München (dpa) - Allen politischen Bekenntnissen zum Trotz bleibt Deutschland ein steiniges Pflaster für Start-ups. Hauptproblem ist die Finanzierung: Einerseits fördert der Staat Start-ups. Andererseits fehlen weiter einheimische Geldgeber, die langfristiger Finanzmittel bereitstellen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Wasserspiele

28.10.2019
Wasserspiele faszinieren
Rastatt (fuv) - Die Große Kreisstadt hat einen neuen tollen Ort: die Wasserspiele am Eingang zur oberen Kaiserstraße. Nach der Eröffnung am Freitagabend erkundeten viele Menschen aller Altersgruppen den neugestalteten Platz, dessen Fertigstellung am Samstag gefeiert wurde (Foto: fuv). »-Mehr
Rastatt
HR gewinnt Kampfspiel

28.10.2019
HR Rastatt gewinnt Kampfspiel
Rastatt (moe) - Die Handballer der HR Rastatt/Niederbühl haben in der Landesliga das Derby gegen die TS Ottersweier mit 32:29 für sich entschieden. In einem Kampfspiel mit etlichen Fehlern auf beiden Seiten setzten sich die Hausherren in der Schlussphase entscheidend ab (Foto: toto) »-Mehr
Hamburg
Zeitumstellung: Autofahrer müssen vermehrt mit Wildwechsel rechnen

26.10.2019
Zeitumstellung: Mehr Wildwechsel
Hamburg (dpa) - In der Nacht vom heutigen Samstag, 27. Oktober, auf Sonntag ist es wieder so weit. Die Sommerzeit endet nach einem halben Jahr. Dann gilt wieder die Normalzeit. Auf der Straße kann das für zusätzliche Gefahren sorgen (Foto: dpa/Archiv). »-Mehr
Rastatt
Freude über neue Visitenkarte

26.10.2019
Einweihung in Kaiserstraße
Rastatt (ema) - Zweieinhalb Jahre lang wurde auf der Baustelle der oberen Kaiserstraße gebuddelt, asphaltiert und saniert. Jetzt ist fast alles gerichtet: Am Freitag weihte OB Hans Jürgen Pütsch den neu gestalteten Platz ein. Allerdings sind die Brunnen noch nicht fertiggestellt (Foto: ema). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1