https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Neustart für Ristorante "Da Franco"
Neustart für Ristorante 'Da Franco'
11.01.2020 - 00:00 Uhr
Rastatt (dm) - Nur zwei Wochen war das Ristorante "Da Franco" im Rastatter Dörfel geschlossen, schon öffnet es wieder. Nach einer Welle des Bedauerns, die der Berichterstattung über das Aus des Lokals folgte, hat es sich Gastronom Francesco Pagano noch einmal überlegt - und ist zur Entscheidung gekommen, nun doch weiterzumachen. Schon am Dienstag, 14. Januar, werden im Ristorante wieder Gäste bedient.

Ursprünglich wollte der 67-Jährige, der zudem die "Schützenliesel" und das Hotel "Schiff" in Rastatt führt, kürzer treten, hauptsächlich aus gesundheitlichen Gründen. Die Arbeit in der Gastronomie sei auch aufgrund anhaltenden Personalmangels härter geworden, daher sollte das Silvestermenü am 31. Dezember der Schlusspunkt hinter der Geschichte des "Da Franco" sein, das Pagano seit 25 Jahren führt. Nun kommt es anders.

Schon seit 1706 befindet sich an diesem Standort eine Wirtschaft, Sternekoch Rudolf Katzenberger machte diese als "Katzenberger's Adler" bis in die 1980er Jahre zwischenzeitlich weit über die Grenzen Rastatts hinaus zum Begriff für Gourmets. Dass auch das "Da Franco" unter Pagano weithin beliebt ist, wurde dem Gastronomen nach dem Bericht über die anstehende Schließung nochmals deutlich. Zig Menschen, darunter Stammgäste, hätten mit ihm gesprochen, ihm E-Mails geschrieben. Alle hätten ihr Bedauern ausgedrückt beziehungsweise darum gebeten, doch weiterzumachen. "Ich hatte keine Ruhe mehr", lacht der 67-Jährige. Und auch die Gäste des Hotels, das von der Schließung nicht betroffen war, hätten die Entscheidung zum Aus des Ristorante kritisiert. Also hat sich Pagano umstimmen lassen, wie er im BT-Gespräch erzählt.

Und freut sich nun darauf: Mit neuem Team und einem neuen Chefkoch, der aus Sizilien stammt, geht es ab kommendem Dienstag weiter. Allerdings wird das Lokal eine Nummer kleiner als zuvor. Nur noch ein Saal werde geöffnet, die Zahl der Sitzplätze damit auf 40 halbiert. Der zweite Saal steht künftig nur den Hotelgästen beziehungsweise für Feiern oder Firmenveranstaltungen zur Verfügung. Pagano selbst wird ebenfalls wieder im "Da Franco" präsent sein - allerdings, aufgrund der Gesundheit, nicht mehr im selben zeitlichen Umfang wie früher.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Von Akkordeon-Diva bis Zollhausboys

03.01.2020
Zollhausboys im Schütte-Keller
Bühl (red) - Auf ein exquisites Programm aus Kabarett und Musik dürfen sich die Freunde von Kleinkunst im kommenden Halbjahr im Bühler Schütte-Keller freuen (Foto: Jöstingmeier). Topact ist unter anderem der Auftritt der Bremer "Zollhausboys" am 9. Mai mit vier jungen Syrern. »-Mehr
Rastatt
Ristorante ´Da Franco´ schließt

31.12.2019
Ristorante "Da Franco" schließt
Rastatt (dm) - Gastronom Francesco Pagano gibt sein Ristorante "Da Franco" im Dörfel auf. Bereits jetzt zum Jahreswechsel schließt er das Lokal an traditionsreicher Stelle. Das angegliederte Hotel betreibt er weiter. Wie es mit dem Restaurantstandort weitergeht, ist noch ungewiss. (Foto: dm). »-Mehr
Karlsruhe
Wieder große Namen auf dem Programm

31.10.2019
Händel-Festspiele mit "Tolomeo"
Karlsruhe (red) - Bei den 43. Internationalen Händel-Festspielen 2020 in Karlsruhe steht die Oper "Tolomeo" mit Countertenor Jakub Jozef Orlinski (Foto: pr) im Mittelpunkt. Das Festival findet vom 14 bis 28. Februar statt. Die Akademie-Kurse gibt es künftig nur noch alle zwei Jahre. »-Mehr
Ötigheim
Bee Gees zum Leben erweckt

17.08.2019
Publikum feiert Night Fever
Ötigheim (rw) - Begeistert haben rund 2 500 Zuschauer bei den Volksschauspielen Ötigheim die Band Night Fever gefeiert. In einem mitreißenden Tribute-Konzert erweckten die Musiker die Bee Gees zum Leben. Eine Überraschung war der Auftritt von Sängerin Peti van der Velde (Foto: rw). »-Mehr
Denzlingen
Personelle und strukturelle Anpassungen nötig

19.07.2019
Verbandstag der Fußballer
Denzlingen (red) - Rund 200 Delegierte und zahlreiche Ehrengäste erwartet der Südbadische Fußballverband um Präsident Thomas Schmidt (Foto: moe) zu seinem Verbandstag in Denzlingen. Geprägt wird die Sitzung von den personellen Änderungen insbesondere im Verbandsvorstand. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1