Mutter und schwangere

Mutter und schwangere

Rastatt (ema) - Der Unfall mit zwei schwer verletzten Frauen am Samstag in der Rastatter Herrenstraße (wir be richteten gestern) hatte gravierendere Ausmaße, als die Polizei am Wochenende schilderte. Das Polizeipräsidium Offenburg korrigierte jetzt seine Darstellung. Demnach wurden eine 52-jährige und eine 22-jährige Frau von einem 17-jährigen Autofahrer erfasst und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Bei den Opfern handelt es sich nach BT-Informationen um Mutter und Tochter; die 22-Jährige sei außerdem hochschwanger, berichtete eine Zeugin dem BT: Die beiden Verletzten befinden sich weiter in stationärer Behandlung. Gegen den 17-jährigen mutmaßlichen Unfallverursacher führt die Polizei zudem Ermittlungen wegen Unfallflucht. Laut Polizei war der Bursche nach dem Zusammenstoß mit den beiden Frauen zunächst mit seinem VW-Golf geflüchtet, dann aber wieder an die Unfallstelle zurückgekehrt. Die Zeugin sagte dem BT, dass mehrere Personen im Wagen gesessen hätten. Die schwangere Frau führte zum Unfallzeitpunkt noch einen Hund mit sich, der laut Polizei nach der Kollision in Richtung Kapellenstraße davonrannte und dort von einem herannahenden Auto erfasst wurde. Der Vierbeiner wurde verletzt, sei mittlerweile aber wieder zu Hause, so die Polizei.

zurück
1