Mauerwerk im Terrassenbad wird repariert

Mauerwerk im Terrassenbad wird repariert

Durmersheim (HH ) - Das neue Jahr begann der Durmersheimer Gemeinderat in großer Einigkeit. Alle Beschlüsse, die am Mittwoch auf der Tagesordnung der ersten Sitzung vorgesehen waren, erfolgten einstimmig. Zudem wurde zumindest der öffentliche Teil ausgesprochen flott abgehandelt. Auf den Zuhörerplätzen wurden die Beratungen von zwei Damen und zwei Herren verfolgt. Keiner Diskussion bedurfte die Vergabe eines vergleichsweise kleinen Bauauftrags fürs Schwimmbad.

Dort hat sich auf einer der Liegeterrassen das Mauerwerk stark gewölbt, wie es im Sitzungspapier hieß. Ein "gewisser Teil ist eingebrochen", erklärte Bürgermeister Andreas Augustin. Als Gründe wurden Unterspülungen und Erddruck genannt. Der Schaden trat mit einer Länge von etwa 23 Metern auf der untersten Stufe der Terrassenanlage auf. Wie Augustin berichtete, machte sich der Gemeinderat im Zuge der Haushaltsbereisung an Ort und Stelle ein Bild davon. Die betreffende Mauer soll komplett abgetragen werden, um ihr mit dem Einbau eines Fundaments und einer Schalungswand wieder Standfestigkeit zu geben.

Von der Verwaltung waren drei Angebote eingeholt worden. Die Preisspanne lag bei rund 10 000 Euro. Günstigster Interessent war die Firma Natursteinmeister (27 000 Euro), die sich den Zuschlag sicherte. Die Reparatur solle vor Beginn der Freibadsaison ausgeführt werden, betonte Ortsbaumeister Hans-Martin Braun.

Durch eine Anfrage von Christa Schulz (BuG) wurde das Ratsgremium auf eine Baumaßnahme aufmerksam gemacht, die derzeit beim Kindergarten "Villa Kunterbunt" in der Schwarzwaldstraße im Gange ist. Um den dort vorhandenen "Parkdruck" zu vermindern, würden zusätzliche fünf Stellplätze geschaffen, teilte Augustin mit. Zu diesem Zweck müsse eine Platane gefällt werden. Mit den Arbeiten sei kurzfristig das Unternehmen betraut worden, das den Auftrag für die Herstellung des Hildaplatzes bekommen habe.

zurück
1