Rastatter Straße vor der Vollendung

Rastatter Straße vor der Vollendung

Ötigheim (as) - Es hat lange gewährt und Bürgermeister Frank Kiefer deshalb eine saftige Narrenschelte eingetragen, doch nun biegt das Sanierungsprojekt Rastatter Straße in Ötigheim auf die Zielgerade: Am Mittwoch, 24. April, um 17 Uhr sind alle Anwohner zur Eröffnung eingeladen. Rund 2,8 Millionen Euro hat die Maßnahme in zwei Bauabschnitten gekostet.

Im Jahr 2015 wurde in viermonatiger Bauzeit bereits der erste Bauabschnitt der Rastatter Straße auf 220 Metern Länge bis an die Kreuzung zu den Volksschauspielen vollumfänglich saniert und neu gestaltet. 553 000 Euro hat diese Maßnahme laut Gemeindeverwaltung gekostet, Zuschüsse gab es aus dem Ausgleichsstock (147 000 Euro) und vom Landkreis (113 400 Euro).

Seit 15. Januar 2018 arbeitet die Firma Weiss aus Baden-Baden nun am zweiten Bauabschnitt, der 520 Meter umfasst sowie die Friedenstraße (90 Meter), Baukosten: 2,26 Millionen Euro. Nebenprojekte dabei waren laut Bürgermeister Frank Kiefer der Gehweg Brüchelwaldschule, ein zusätzlicher Stellplatz vor der Bäckerei Schröder, die Vorbereitung der Aufstellfläche für eine neue Sitzbank, und der Kanal an der Zufahrt zu den Volksschauspielen. Hierfür erhielt die Gemeinde 537 000 Euro aus dem Ausgleichsstock und 488 160 Euro vom Landkreis.

Neben der Straßensanierung wurden geordnete Stellplätze geschaffen, Gehwege neu angelegt und entsprechend verbreitert und neue Bäume als Begrünung und Gestaltungselemente gepflanzt sowie eine Barrierefreiheit hergestellt, heißt es in einer Mitteilung der Gemeindeverwaltung. 3 749 Quadratmeter Pflaster- und 5 000 Quadratmeter Bitumenfläche hat die Baumaßnahme umfasst, die eine der Hauptverbindungsachsen durch den Ort lahmgelegt hatte.

Insgesamt waren 200 Haushalte in der Rastatter Straße, Frieden- , Hindenburg-, Ludwig-, Karl-, Nibelungen-,Vogel- und Hafnerstraße von den Baumaßnahmen betroffen.

Doch lange werden die Ötigheimer keine Ruhe haben, denn die nächste Baustelle ist bereits beschlossen: Die Wilhelm-Tell-Straße wird für rund 1,3 Millionen Euro saniert. Die Ausschreibung für die Bauarbeiten läuft derzeit, sagte Bürgermeister Kiefer auf BT-Anfrage. Im Mai/Juni soll der Gemeinderat den Auftrag vergeben.

zurück
1