http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Bühlertals Talfahrt setzt sich fort
Bühlertäler Überzahl in Ballnähe: Der Durbacher Dennis Bienias (Mitte) im Duell mit David Friedmann (rechts) und Jonas Knobelspies. Foto: toto
13.11.2017 - 00:00 Uhr
Der Dauerregen am Wochenende wirkte sich auch auf das Geschehen in der Fußball-Landesliga aus. Von den angesetzten acht Spielen mussten zwei aufgrund der widrigen Witterungsbedingungen abgesagt werden: Das Derby zwischen Rot-Weiß Elchesheim und dem SV Sinzheim sowie der Auftritt des Rastatter SC/DJK in Willstätt. Der bisherige Spitzenreiter SV Bühlertal erlebte eine böse Überraschung mit der Heimpleite gegen Durbach und musste erstmals seit Monaten nicht nur die Tabellenführung abtreten, die der TuS Oppenau übernahm, sondern fiel gar auf Rang vier zurück. Die Spvgg Ottenau unterlag in Freistett im Kampf um den Klassenerhalt mit 0:2.

SV Bühlertal -

TuS Durbach 1:2.

Es lässt sich nach dem dritten sieglosen Spiel in Folge nicht mehr schönreden: Der seit Saisonstart souveräne Spitzenreiter hängt durch und quält sich schon seit Wochen durch die Partien. Mittlerweile ist nichts mehr von dem einst formidablen Vorsprung übrig geblieben. Wie schon vor Wochen im Spitzenspiel gegen Oppenau kassierte man praktisch mit dem Schlusspfiff noch das Siegtor für die Gäste, die damit ihre praktisch letzte Chance, doch noch einmal in den Meisterschaftskampf eingreifen zu können, wahrten. Und wie schon gegen Oppenau brachten die wenig kreativen Gastgeber auch gegen Durbach die Führung nicht über die Runden. Für Durbach erwies sich einmal mehr in dieser Saison Jan Philipowski als Matchwinner. Erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt, war er ein ständiger Unruheherd und war in der 75. Minute und Schlussminute zur Stelle. Die Bühlertäler hatten das Spiel komplett aus der Hand gegeben, denn zur Pause hatte es nach der Führung, für die Isuf Avdimetaj mit einem verwandelten Elfmeter sorgte (44.), noch anders ausgesehen. Bühlertal investierte nach dem Seitenwechsel viel zu wenig, während die Gäste in der letzten halben Stunde die Initiative ergriffen, Druck entwickelten und auch den größeren Willen zeigten. So war der Last-Minute-Erfolg auch nicht unverdient. SVB-Vorsitzender Norbert Welle wählte trotz eines Nachholspiels in petto mahnende Worte an die Spieler: "Einige bei uns müssen den Schalter jetzt umlegen. Auch in dieser Liga gewinnt man die Spiele nicht mit links."

VfB Bühl -

FV Schutterwald 2:1.

Der Erzrivale profitierte vom Patzer des SVB und zog vier Wochen nach der klaren Derbyklatsche mit dem Heimsieg gegen Schutterwald in der Tabelle erstmals an Bühlertal vorbei. Der Heimsieg war freilich eher glücklich zu nennen. Al-brecht sorgte in der 82. Minute mit seinem Kopfballtor für den Dreier. Nach Knosps achtem Saisontor zur VfB-Führung (32.) drängten die Gäste in Hälfte zwei auf den Ausgleich, vergaben einige Chancen und verdienten sich zunächst den Ausgleich durch Ehrhardt (60.). Doch der VfB setzte doch noch den Schlusspunkt.

TuS Oppenau -

SV Hausach 3:0.

Die Gastgeber waren auf dem Kunstrasen Herr über Ball und Gegner und fuhren souverän den Heimsieg ein, der ihnen die Tabellenführung bescherte. Tore: 1:0 Schäuble (13.), 2:0, 3:0 D. Huber (68., 90.).

SV Oberharmersbach -

FSV Altdorf 6:1.

Der zuletzt schon im Aufwind befindliche Aufsteiger zeigte eine tadellose Einstellung und spielte den Gast an die Wand. In dieser Verfassung kann der SVO auch den Abstiegskampf noch erfolgreich bewältigen. Tore: 1:0 Haubold (5.), 2:0 R. Boser (28.), 3:0 G. Boser (36.), 4:0 Jilg (64.), 5.0 Schössler (69.), 6:0 Gutmann (75.), 6:1 Metzger (76.).

SV Freistett -

Spvgg Ottenau 2:0.

Überhaupt nicht zurecht kamen die Gäste auf dem Kunstrasenplatz. Die Gastgeber waren eindeutig spielbestimmend, zeigten angesichts ihrer Tabellenposition auch die bessere Einstellung. Tore: 1:0 Weiler (25.), 2:0 Wetter (60.).

SV Oberachern II -

SV Oberkirch 2:0.

Auf dem Kunstrasen schaffte die Oberliga-Reserve mit dem Heimsieg den Sprung auf Rang zwei. Pech für die Gäste: Nur eine Minute vor dem zweiten SVO-Treffer traf Esteban Muller nach einem schnell vorgetragenen Angriff nur den Pfosten des Oberacherner Gehäuses. Nach 35 Minuten traf das 18-jährige Nachwuchstalent Constantin Koch mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:0, und kurz vor der Pause leitete er den zweiten Oberacherner Treffer durch Julian Hauer ein, der Oberkirchs Keeper Daniel Herr keine Abwehrmöglichkeit ließ (44.). SVO-Coach Geppert: "Kompliment an meine Mannschaft, wie sie den Fight gegen einen robust agierenden Gegner angenommen hat."(mi)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Einschwören auf den schwäbischen Gegner: Die Bühler möchten nach dem Pokalerfolg heute Abend auch in der Bundesliga punkten.  Foto: toto

11.11.2017
TV Bühl gastiert in Rottenburg
Bühl (red) - Volleyball-Bundesligist TV Bisons Bühl (Foto: toto) will den Schwung aus dem gewonnenen Pokalspiel nutzen und im Punktspiel in Rottenburg am Samstag den zweiten Saisonsieg einfahren und damit bei den Schwaben den Abstand auf die Gefahrenzone absichern. »-Mehr
Giesen
--mediatextglobal-- Block überlisten: David Pettersson (rechts) und die Bisons Bühl wollen gegen den Underdog aus Giesen ins Viertelfinale einziehen. Foto: toto

08.11.2017
Pokal: Bisons in Giesen gefordert
Giesen (red) - Die Volleyball Bisons Bühl müssen nach der Niederlage gegen Friedrichshafen in der Liga am Mittwoch nun im Pokal-Achtelfinale beim Nord-Zweitligisten TSV Giesen antreten. Das Ziel ist klar: "Wir wollen gewinnen", sagt Bison-Trainer Ruben Wolochin (Foto: toto). »-Mehr
Ötigheim
--mediatextglobal-- Auf dem Weg zu Gold: Sylvia Schmieder (vorne) von der LAG Obere Murg siegt in der Klasse W 40.  Foto: rawo

07.11.2017
Fünf Titel für Kreisathletinnen
Ötigheim (rawo) - Bei spätsommerlichen Temperaturen wurden in Ötigheim mit den baden-württembergischen Waldlaufmeisterschaften die letzten Titel im Leichtathletikjahr 2017 vergeben. Mit fünf Titeln fiel die Bilanz für die Läuferinnen aus der Region erfreulich aus (Foto: rawo). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Tim Stöhr (Nr. 2) hat trotz der klaren Niederlage beim Serienmeister dazu beigetragen, die Annahme der Bisons zu stabilisieren. Foto: toto

06.11.2017
TV Bühl beim 0:3 chancenlos
Bühl (red) - Erwartungsgemäß chancenlos war Volleyball-Bundesligtist Bisons Bühl (Foto: toto) bei der glatten 0:3 (21:25, 19:25, 19:25)-Niederlage bei Rekordmeister VfB Friedrichshafen. Im Pokal beim Nord-Zweitligisten Giesen-Hildesheim gilt Bühl am Mittwoch indes als Favorit. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Vergeblich gegen die Oberliga-Reserve mit Andreas Volk (links) angerannt: Der RSC/DJK mit Simon Schneider unterliegt im Verfolgerduell klar. Foto: Vetter

06.11.2017
RSC/DJK und Bühl verlieren
Rastatt (red) - In zwei Landesliga-Verfolgerduellen an der Spitze mussten die regionalen Vertreter Niederlagen einstecken: Der VfB Bühl unterlag TuS Oppenau mit 0:2 und der Rastatter SC/DJK (Foto: Vetter) musste sich der Oberacherner Reserve mit 1:5 klar geschlagen geben. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Minister Hauk will Rasenflächen in Schlossanlagen in blühende Wiesen verwandeln. Könnten Sie sich das für Schloss Favorite vorstellen?

Ja.
Auf Teilflächen
Nein, das passt nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1