http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Auch Sturz bremst Gallas nicht aus
Über Stock und Stein zum Auftaktsieg: Kevin Gallas enteilt der Konkurrenz und sichert sich im sächsischen Crimmitschau den ersten Erfolg der Serie. Foto: Silvio Bronst
26.04.2018 - 00:00 Uhr
Der Höhenflug von Motorradfahrer Kevin Gallas geht weiter: Nachdem der 21-jährige Baden-Badener Ende März Super-Enduro-Juniorenweltmeister wurde, hat er am vergangenen Wochenende auch das erste Rennen der neuen Hard Enduro Series Germany im sächsischen Crimmitschau gewonnen.

Für den Prolog waren am Vormittag für die 164 Fahrer zwei Runden vorgesehen. Die schnellste Runde ergab den Startplatz. Gallas kam gut durch - mit über zwei Minuten Vorsprung auf den Zweiten sicherte er sich Startplatz eins für das Hauptrennen am Nachmittag.

Der Start gelang perfekt, Gallas stürmte als Erster auf die Strecke. Sein Plan schien aufzugehen: Am Anfang vorneweg fahren, Distanz aufbauen und dann kontrolliert das Rennen zu Ende zu fahren. Doch gleich in der ersten Runde wurde der 21-Jährige an der schnellsten Stelle des Rennens an einer Bodenwelle ausgehebelt, stürzte vom Damm hinunter und prallte gegen einen Baum. Als er wieder zu sich kam, lag er unter dem Motorrad und konnte zunächst nicht atmen, heißt es in einer Mitteilung. Er hoffte auf Hilfe, aber er realisierte schnell, dass wohl niemand seinen Sturz bemerkt hatte. Als er wieder einigermaßen Luft bekam, befreite er sein Motorrad aus dem Geäst und fuhr wieder auf die Strecke zurück.

Von außerhalb der Strecke zeigte man ihm Platz zehn an - er ahnte, dass es keine leichte Aufgabe werden würde, in der hochsommerlichen Hitze auf diesem schweren und schnellen Rundkurs Robert Scharl und Leon Hentschel einzuholen. Beide hatten mit ihren Zeiten im Prolog gezeigt, dass sie die Strecke fahrtechnisch im Griff haben und auch auf den schnellen Passagen enormen Speed fahren können.

Als diese bemerkten, dass Gallas von hinten aufschloss, gaben Scharl und Hentschel alles und hielten eine ganze Runde dem Druck des Weltmeisters stand. Nach zweieinhalb Stunden ließen sie Gallas jedoch fair passieren, ohne dass dieser zu waghalsigen Überholmanövern gezwungen wurde. Im weiteren Verlauf unterliefen dem Kurstädter zwei Fehler, die ihm viel Zeit kosteten - Verfolger Hentschel konnte wieder aufschließen. Eine halbe Runde lang versuchte er noch einmal alles, um Gallas die Führung abzuringen. Aber dieser ließ sich den Sieg nicht mehr entreißen und war heilfroh, als er nach drei Stunden den Zielhang erklimmen konnte und die Zielflagge sah. Neben dem Rennen gewann er auch den X-Grip-Prolog-Award und fuhr die schnellste Rennrunde.

"Ich bin sehr stolz darauf, dass ich nach diesem Crash die Nerven behalten habe und das Blatt wenden konnte. Mit einer herausfordernden Strecke, die sowohl technisches Können als auch schnelles Fahren abverlangte, ist der Auftakt zur Deutschen Hard Enduro Serie gelungen", sagte Gallas erschöpft im Ziel.(red)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die Nummer eins: Kevin Gallas strahlt nach dem Gewinn der Juniorenweltmeisterschaft im schwedischen Lidköping.  Foto: Fabian Kienle

05.04.2018
Gallas: "Fühlt sich noch surreal an"
Baden-Baden (rap) - Kevin Gallas hat sich seinen Traum erfüllt und ist Weltmeister in der Super-Enduro-Juniorenklasse geworden. Im BT-Gespräch berichtet der 21-jährige Baden-Badener über den Moment den großen Triumphes und die anschließende Titelfeier (Foto: Kienle). »-Mehr
Lidköping
Volle Konzentration: Der 21-jährige Baden-Badener überquert beim Grand Prix im ostdeutschen Riesa einen Baumstamm.Mihai Birca

31.03.2018
Gallas kurz vor der Krönung
Lidköping (rap) - Vier Punkte fehlen Kevin Gallas zum ganz großen Triumph noch - dem Weltmeistertitel in der Super-Enduro-Juniorenklasse. Am Samstag möchte der 21-jährige Baden-Badener im schwedischen Lidköping di Konkurrenz in die Schranken weisen (Foto: Mihai Birca). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1