http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
SV Ottenau dreht Spiel und feiert Klassenerhalt
SV Ottenau dreht Spiel und feiert Klassenerhalt
04.06.2018 - 00:00 Uhr
Die SV Ottenau ist gerettet. Auf den letzten Drücker schafften die Schützlinge von Giovanni Marotta mit dem 4:3-Auswärtssieg bei der Oberacherner Reserve doch noch den Landesliga-Klassenerhalt, da Willstätt kurz vor Schluss Oberkirch besiegte. Damit ist Oberkirch dritter Absteiger, Willstätts Schicksal hängt von Vizemeister SV Bühlertal ab. Steigt der SVB nicht auf, steigt Willstätt als viertes Team ab.

SV Oberachern II -

SV Ottenau 3:4.

Erst das Eigentor von Kamel Sert brachte die Gäste zur Besinnung. Bis zu diesem Zeitpunkt verharrte die abstiegsbedrohte Sportvereinigung in einer Art Schockstarre und lag mit 0:2 im Hintertreffen. Nach dem Seitenwechsel merkte man der Elf von Trainer Giovanni Marotta an, dass es für sie um alles oder nichts ging. Spätestens nach dem Ausgleich von Andreas Schmieder (66.) wurde den Gästen bewusst, dass es für sie in der Landesliga weitergehen kann. Tobias Wunsch und Patrick Ebler machten den Sack dann zu. Nach dem Anschluss von Sert - der diesmal ins "richtige" Tor traf - musste noch einige Minuten gezittert werden, bis der Klassenerhalt unter Dach und Fach war. Ottenau profitierte auch ein wenig von der schwachen Schiedsrichterleistung, die in zwei kritischen Situationen zugunsten der Murgtäler ausfiel, was die Leistung der Gäste, die aufopferungsvoll kämpften, nicht schmälern soll. Tore: 1:0 Demir (17.), 2:0 Hauer (36.), 2:1 Sert (43. ET), 2:2 Schmieder (66.), 2:3 Wunsch (71.), 2:4 Ebler (84.), 3:4 Sert (90.).

SV Bühlertal -

SV Sinzheim 1:4.

Was als lockere Generalprobe vor dem ersten Relegations-Aufstiegsspiel gegen Rot-Weiß Stegen nächsten Sonntag auf dem Mittelberg geplant war, entpuppte sich für Vizemeister SV Bühlertal als großes Ärgernis, und dies beileibe nicht wegen des Endergebnisses. Die Stimmung aufseiten der Gastgeber war trotz hoher Temperaturen frostig, denn obwohl die halbe Stammmannschaft geschont wurde und Trainer Michael Santoro in Stegen zur Beobachtung weilte, wurden in Sebastian Keller (Rote Karte, 78.) und Patrick Hörth (Gelb-Rot, 90.) zwei Leistungsträger vom Platz gestellt, Keller zwei Minuten nach seiner Einwechslung. Beide werden nun im ersten Aufstiegsspiel fehlen. Beim gemeinsamen Feiern hernach lachten nur die geretteten Sinzheimer, die ein gutes letztes Spiel hinlegten, befreit. Tore: 0:1 Wöber (2.), 0:2 Holl (10.), 1:2 Max. Keller (14.), 1:3 Holl (30.), 1:4 Kanavos (91.).

VfB Bühl -

SV Hausach 4:2.

Erfolgreicher Saisonausstand des VfB, der die erste Saison mit Trainer-Rückkehrer Alexander Hassenstein auf einem guten dritten Platz beendet. Tore: 1:0 Y. Büyükasik (20.), 2:0, 3:0 Sabando Cedeno (33., 60.), 4:0 Knosp (68.), 4:1 Mik (81.), 4:2 Eigentor Bohn (82.).

VfR Willstätt -

SV Oberkirch 1:0.

Tim Steurer erwies sich als Matchwinner für die Gastgeber neun Minuten vor Schluss. Im Kellerduell hatten sich beide Teams lange Zeit neutralisiert. Durch den späten Schocker gibt es für den SVO keine Rettung mehr.

SV Freistett -

TuS Durbach 3:2.

Die allerletzten Zweifel am Klassenerhalt zerstreuten die konzentrierten Gastgeber mit dem Führungstor. Tore: 1:0 Kaiser (17.), 2:0 Huber (60.), 2:1 Philipowski (63.), 3:1 Huber (79.), 3:2 Bienias (88.).

TuS Oppenau -

Rastatter SC/DJK 3:1.

Hubert Luft gratulierte seinem Trainerkollegen Seeger zur Meisterschaft und dem Aufstieg - er selbst beendet nach fünf erfolgreichen Jahren seine Tätigkeit. Auch im letzten Spiel ließen sich seine Schützlinge nicht hängen, doch der TuS behielt im Heimspiel die Oberhand. Tore: 1:0 Müller (15.), 2:0 Abdalla (29.), 2:1 Riili (48.), 3:1 Abdalla (56.).

Rot-Weiß Elchesheim -

FSV Altdorf 4:4.

Tore satt beim letzten Auftritt von Florian Huber als Spielertrainer, der in der nächsten Saison aber weiter als Routinier für die Rot-Weißen dem Leder nachjagt. Nach dem lockeren Tag der offenen Tür wurde Huber für seine fünfjährigen Verdienste geehrt. Tore: 1:0 Javorek (24.), 2:0 S. Huber (27.), 2:1 Daffeh (32.), 2:2 Karl (41.), 3:2 S. Huber (44.), 4:2 Schmidt (65.), 4:3 Oßwald (74.), 4:4 Pietrock (77.).

SV Oberharmersbach -

FV Schutterwald 1:1.

Mit einem Remis verabschiedet sich der Neuling nach nur einem Jahr wieder aus der Landesliga. Tore: 1:0 Jilg (68.), 1:1 Zuska (73.).(mi/bor)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottenau
--mediatextglobal-- Ottenaus Trainer Giovanni Marotta kann im wichtigsten Saisonspiel in Oberachern wieder auf den vielseitig einsetzbaren Steffen Weiler (links) zurückgreifen. Foto: Vetter

01.06.2018
SV Ottenau zum Siegen verdammt
Ottenau (red) - In der Landesliga steht am letzten Spieltag der Abstiegskampf im Mittelpunkt. Im Falle von vier Absteigern muss die SV Ottenau (Foto: Vetter) noch um den Klassenerhalt bangen. Von daher ist Ottenau im letzten Auswärtsspiel bei Oberacherns Reserve zum Siegen verdammt. »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Erzielt das vorentscheidende zweite Tor für den SV Sinzheim: Patrick Holl (rechts) zieht an Sandro Napoleone vorbei. Foto: toto

28.05.2018
Bühlertal muss in Relegation
Bühlertal (red) - In der Fußball-Landesliga (Foto: toto) hat der SV Bühlertal das Titelrennen mit dem Meister und Aufsteiger TuS Oppenau am vorletzten Spieltag verloren. Nach der Nullnummer in Durbach muss der SVB seine Aufstiegschance in den beiden Relegationsspielen suchen. »-Mehr
Sinzheim
--mediatextglobal-- ´Wir haben aus unseren limitierten Möglichkeiten das Beste gemacht´: Florian Huber (Mitte) hat auch im fünften Jahr in Folge mit Elchesheim den Klassenerhalt geschafft. Foto: fuv/av

25.05.2018
Sinzheim braucht Heimsieg
Sinzheim (red) - Im verschärften Abstiegskampf in der Landesliga muss der SV Sinzheim nach dem 4:0 in Oberharmersbach auch im Heimspiel gegen die bereits geretteten Rot-Weißen aus Elchesheim (Foto: fuv/av) nachlegen. A-Jugendtorwart Hugo Griess soll im Tor dazu beitragen. »-Mehr
Karlsruhe
Schmerzhafte Einschnitte

24.05.2018
KSC: Schmerzhafte Einschnitte
Karlsruhe (red) - Nach dem verpassten Wiederaufstieg in die Zweite Liga muss der KSC finanziell den Gürtel enger schnallen. Es droht der Verkauf von einigen Stammspielern wie etwa Marvin Wanitzek und Matthias Bader, der mit dem FC Köln in Verbindung gebracht wird (Foto: GES). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Da das Torverhältnis über den Aufstieg entscheiden kann, wird es auch auf die Treffsicherheit von Bühlertals Stürmer Isuf Avdimetaj (links) im Saisonendspurt ankommen. Foto: toto

18.05.2018
Bühlertal Favorit gegen Ottenau
Bühlertal (red) - Meisterschaftsanwärter gegen Abstiegskandidat: Unter diesen Voraussetzungen treten die Landesligisten SV Bühlertal (Foto: toto) und die SV Ottenau auf dem Mittelberg gegeneinander an. Bühlertal darf sich im Fernduell mit Oppenau keinen Ausrutscher erlauben. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1