http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Der SV Linx macht sein Meisterstück perfekt
Freudenschreie und strahlende Gesichter: Der SV Linx entscheidet das spannende Fernduell mit dem Freiburger FC um den Verbandsliga-Titel für sich. Foto: toto
04.06.2018 - 00:00 Uhr
Freud und Leid liegen manchmal eng beieinander: Während der SV Linx nach dem 2:0 gegen den SV Stadelhofen - vor einer prächtigen Kulisse von 750 Zuschauern - den Meistertitel in der Fußball-Verbandsliga unter Dach und Fach gebracht hat, müssen die Renchtäler den bitteren Weg in die Landesliga antreten. Damit steigt der SV Linx direkt in die Oberliga auf und schafft mit dem Pokalsieg gegen den FC Villingen das Double. "Wir waren 27 Mal Tabellenführer, wir sind verdient Meister. Ich bin stolz auf die Mannschaft", sagte SVL-Coach Sascha Reiß nach dem Schlusspfiff.

Der SV Stadelhofen, der nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt hatte, wurde kalt erwischt. Obwohl Trainer Franz Benz mit einer Überraschung aufwartete und die Stürmer Jonas Frammelsberger und Volker Springmann in der Abwehr aufbot, ging Linx bereits nach acht Minuten in Führung: Nach einem Spielzug über Pierre Venturini und Manuel Vollmer traf Marc Rubio, nachdem SVS-Schlussmann Sven Lissek zunächst klasse abgewehrt hatte zum 1:0. Nach Foulspiel von Lissek gegen SVL-Stürmer Rubio erhöhte Adrian Vollmer per Strafstoß nach 26 Minuten auf 2:0 - damit schien das Spiel gelaufen. Doch die Gäste wehrten sich, vergaben aber in Person von Max Wörner und Valon Salihu beste Torchancen leichtfertig.

Dennoch sahen die Zuschauer auch nach der Pause spannenden Fußball. So scheiterte Salihu am glänzend reagierenden SVL-Keper Kevin Mury. Auf der Gegenseite traf Alexander Merkel mit einem sehenswerten Volleyschuss die Latte, bei Rubios sattem Torschuss sprang der Ball vom Innenpfosten wieder ins Spielfeld zurück. So blieb es beim letztlich ungefährdeten Sieg. Nach Schlusspfiff feierten Mannschaft und Fans gemeinsam bei Freibier einen traumhaften Abschluss einer überragenden Saison, die mit dem Aufstieg in die Oberliga endete.

SV Linx: Mury - Kopf, Schmider, Kopf (72. Braun), Feist, Merkel, Venturini, M. Vollmer (59. Göser), A. Vollmer, Dussot (72. Henkel), Rubio.

SV Stadelhofen: Lissek - Dörflinger (54. Felka), Ringwald (80. Otten), Caspar, Schwab (61. Knosp), Savane, Frammelsberger Wörner, Lamm (83. Rohrer), Springmann, Salihu.

Schiedsrichter: Brombacher (Kandern) - Zuschauer: 750 - Tore: 1:0 Rubio (8.), 2:0 A. Vollmer (26.) - Gelb-Rote Karte: Salihu (66.).(he)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Hügelsheim
--mediatextglobal-- ´Falsche Entscheidungen sind für uns Schiedsrichter wie Niederlagen.´ Daniel Schlager ist Perfektionist -  ein Grund, warum er in der kommenden Saison Bundesliga pfeift. Foto: dpa

02.06.2018
"Eine große Auszeichnung"
Hügelsheim (bor) - Am Dienstag bekam Schiedsrichter Daniel Schlager den Anruf vonseiten des DFBs mit der Botschaft, dass er in der kommenden Saison Spiele in der ersten Fußball-Bundesliga leiten wird. BT-Sportredakteur Heiko Borscheid unterhielt sich mit ihm (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Georg Kaltenbacher. Foto: pr

02.06.2018
Kaltenbacher wird 70 Jahre alt
Rastatt (red) - Er war einer der Fußballhelden in den glorreichen 70er Jahren des FC Rastatt 04. Die Rede ist von Georg "Schorsch" Kaltenbacher, der am Samstag seinen 70. Geburtstag feiert. Unter anderem wurde der Linksaußen südbadischer Meister und Pokalsieger (Foto: Kaltenbacher). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Die Frauen 30 des TC Blau-Weiß Gaggenau schaffen vorzeitig den Klassenerhalt. Foto: TCBW

01.06.2018
Wilk & Wilk ungeschlagen
Gaggenau (red) - Im vergangenen Jahr schafften die Frauen 30 des TC Blau-Weiß Gaggenau den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse. Beim Auswärtsspiel in Waiblingen erreichten die Murgtälerinnen jetzt ihr Saisonziel: den Klassenverbleib in der Regionalliga (Foto: TCBW). »-Mehr
Rheinstetten
Ein letztes  Mal Sandgrube

30.05.2018
Klassenerhalt zum Abschied
Rheinstetten (rap) - Am Sonntag geht eine Ära zu Ende: Nach zehn Jahren verlässt Dietmar Blicker den Verbandsligisten 1. SV Mörsch. Am Donnerstag findet bereits sein Heim-Abschied mit dem Spiel gegen Lörrach-Brombach statt. Der Klassenerhalt winkt zum Abschied (Foto: av). »-Mehr
Mannheim
--mediatextglobal-- Randale im Carl-Benz-Stadion: Pyrotechnik brennt auf den Rängen - das Relegationsrückspiel gegen den KFC Uerdingen muss sogar abgebrochen werden. Foto: dpa

29.05.2018
Bengalos statt Bratwürste
Mannheim (red) - Bengalos und Böller statt Bratwürsten und Bier? Eine "Grillparty" der Waldhof-Ultras könnte die Grundlage für die massiven Ausschreitungen rund um das abgebrochene Spiel in Mannheim gewesen sein, das daraufhin abgebrochen wurde (Foto: dpa). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1