http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Pfisterer kämpft sich an die Spitze
Deutscher Meister: Falk Pfisterer sichert sich in Bochum den Pokal. Foto: Budo-Kai Bühlertal
15.06.2018 - 00:00 Uhr
Mit dem Titel "Deutscher Meister" kann sich der Karate-Sportler Falk Pfisterer aus Bühlertal seit vergangenem Samstag rühmen, als in Bochum die deutschen Karatemeisterschaften stattgefunden haben. Karateka aller Altersklassen und aus dem gesamten Bundesgebiet trafen sich in der Ruhrlandhalle, um zeitgleich auf sechs verschiedenen Kampfflächen und vor vielen Zuschauern die Karatemeisterschaften auszutragen.

Der Bühlertäler Mesut Akyildiz trug in seiner Funktion als Bundeskampfrichter zum fairen Ausgang der Wettkämpfe bei. Die Karateka des Budo-Kai Bühlertal stellten in einem furiosen Finalauftritt vor der Sommerpause erneut ihre Klasse unter Beweis und konnten schließlich einen deutschen Meistertitel mit ins Bühlertal nehmen. Mit einer Erfolgsbilanz von einem ersten Platz, einem dritten Rang und acht fünften Plätzen zeigten sich die Athleten und Cheftrainer Kurt Weingand sehr zufrieden.

Finalkampf souverän gemeistert

Die Kämpfer haben in dieser Wettkampfsaison zuvor bereits bei der mitteldeutschen Meisterschaft in Viernheim sowie beim Donau-Cup in Donaueschingen zahlreiche Kämpfe bestritten. Abteilungsleiterin Irene Peter ließ es sich nicht nehmen, die Athleten nach Bochum zu begleiten und selbst wieder aktiv am Wettkampfgeschehen teilzunehmen.

Mariana Schiche trat in der Mädchenklasse der zwölf bis 13-Jährigen an und sicherte sich mit drei gewonnenen Begegnungen den Einzug ins Halbfinale. Hier unterlag sie jedoch ihrer Kontrahentin mit 2:1 Punkten und musste sich mit einem hervorragenden dritten Platz zufrieden geben. In der Disziplin Kata wurde sie Fünfter.

Für einen grandiosen Auftakterfolg sorgte Falk Pfisterer. In der Altersklasse der 14- bis 15-Jährigen konnte Falk in der Disziplin Kumite sämtliche Vorrundenkämpfe für sich entscheiden. Im anschließenden Halbfinale setzte sich Pfisterer ebenso gegen seinen Kontrahenten durch wie im Finale. Souverän konnte er den Finalkampf mit 1:0 Punkten für sich entscheiden und ist damit neuer deutscher Meister seiner Altersklasse.

Trotz starker Auftaktkämpfe und mehreren Siegen reichte es für die weiteren Bühlertäler Teilnehmer in dem äußerst starken Starterfeld in diesem Jahr nicht zu einer Platzierung auf den vorderen Rängen. Somit mussten sich Fabienne Braun, Dominique Liebmann, Irene Peter, Inga Holzberg, Dominique Futterer, Olcay Kilic und Paul Strempel mit dem fünften Platz begnügen.(red)

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Angesichts der aktuellen Regierungskrise um die Asylpolitik ist laut Umfrage fast jeder zweite Deutsche für eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1