http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Erneuter Zweikampf zwischen Erzrivalen SVB und VfB zu erwarten
02.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Michael Ihringer

Mit einer historischen Rekordquote von gleich neun Mannschaften werden die mittelbadischen Fußball-Landesligisten in die neue Spielzeit im August gehen. Zumindest zwei von ihnen werden nach Ablauf der Wechselfrist in der neuen Saison aussichtsreich ins Rennen um die Meister- und Vizemeisterschaft gehen. Der amtierende Zweite SV Bühlertal scheiterte in den Aufstiegsspielen und verpasste damit das anvisierte Ziel, gleich im ersten Jahr nach dem Verbandsliga-Abstieg das Comeback zu schaffen. Da die Mannschaft weitgehend zusammenblieb, geht der SVB erneut mit guten Chancen ins Rennen. Neue Besen kehren gut, sagt der Volksmund. Johannes Hurle soll das schaffen, was Vorgänger Michael Santoro aufgrund des Durchhängers ab Mitte November bis zur Winterpause versagt blieb.

Es würde auch nicht überraschen, wenn es erneut zu einem spannenden Zweikampf um einen Topplatz mit dem Erzrivalen VfB Bühl kommt. Wer den Ehrgeiz von Trainer Alexander Hassenstein kennt, kann sich vorstellen, dass er nach dem gelungenen Umbruch in der ersten Spielzeit nach seiner Rückkehr auf die Bank der Zwetschgenstädter im zweiten Anlauf richtig angreifen will. Und in dem langjährigen Oberligaspieler Benjamin Göhringer vom Kehler FV eine echte Führungskraft hinzubekommen hat. Göhringer war schon in Hassensteins Kehler Zeit eine Art verlängerter Arm. Hassensteins großer Vorteil: Er kann auf eine eingespielte Mannschaft zurückgreifen, da bis dato kein einziger Abgang zu verzeichnen ist.

Neue Trainer in Elchesheim und Rastatt

Interessant wird zu beobachten sein, wie sich die Trainerwechsel beim Rastatter SC/DJK und in Elchesheim auf die Leistungen auswirken. In Rastatt leistete Hubert Luft fünf Jahre lang gute Arbeit, kam nie in Abstiegsgefahr. Keine leichte Hypothek für Nachfolger Matthias Bleich, der praktisch eine komplette Mannschaft als Neuzugänge beim Trainingsauftakt begrüßen kann.

Der große Vorteil von Christian Hofmeier, der die Rot-Weißen übernahm, ist gewiss, dass ihm sein Vorgänger Florian Huber weiter als Spieler und zugleich Führungsfigur zur Verfügung steht. Keiner kennt die Struktur des Vereins, das System und die Mitspieler eben so gut wie der ältere der Huber-Brüder, der fünf Jahre lang den Ton auf und abseits des Rasens angab.

Während der SV Sinzheim mit dem neuen Übungsleiter Marcel Stern weiter auf die gute Jugendarbeit setzt, stehen die beiden Neulinge FV Würmersheim und TSV Loffenau vor einer ganz großen Herausforderung. Doch das Beispiel der Spvgg Ottenau, wo Trainer Giovanni Marotta nach seinem Einstieg tolle Arbeit leistet, sollte Mut machen.

VfB Bühl

Zugänge: Nestor Aze (FSV Kappelrodeck/Waldulm), Benjamin Göhringer (Kehler FV), Nico Kosic (A-Junioren SV 08 Kuppenheim), Darwin Sabando (Ecuador), Gregor Wachter (SV Sinzheim), Fahad Galiwango (Uganda).

Abgänge: -

Trainer: Alexander Hassenstein (2. Saison), Co-Trainer Benjamin Göhringer (1. Saison).

Saisonziel: Vorne mit dabei sein.

SV Bühlertal:

Zugänge: Philipp Keller (SV Oberachern), Niclas Scharer (FV Iffezheim), Steffen Kaiser (SV Ulm), Joshua Treffert (SV Vimbuch), Sven Ernst, Fabian Meier (eigene Jugend).

Abgänge: David Knobelspies (RW Stegen).

Trainer: Johannes Hurle (1. Saison).

Saisonziel: -

Kadervorstellung: Voraussichtlich Dienstag, 17. Juli.

RW Elchesheim

Zugänge: Christopher Baumann (FV Sportfreunde Forchheim), Torben Burst (FC Illingen), Alexander Fix, Ferdi Özcan (FC Gernsbach), Andreas Gruber (SV Ratshausen), Melvin Güler (FV Bad Rotenfels), Simon Herr (FC Rastatt 04), Marco Höwing (FC Illingen), Maurice Krebs (1. SV Mörsch), Daniel Merly (FC Obertsrot), Lukas Weisenburger (FC Illingen).

Abgänge: Philipp Lais (VFB Gaggenau), Thorben Schmidt (FC Obertsrot).

Trainer: Christian Hofmeier (1. Saison).

Saisonziel: Einstelliger Tabellenplatz.

Kadervorstellung: 12. Juli.

TSV Loffenau

Zugänge: Julian Großmann (FC Weisenbach), Lukas Frühe (FV Hörden), Julian Falk (SV Au am Rhein), Tim Fugger, Sven Schneider (beide SV Sinzheim), Marvin Dittmar (TuS Hügelsheim), Daniel Hoogendoorn (SV Staufenberg), Andre Springmann (SV Drabenderhöhe).

Abgänge: -

Trainer: Patrick Ebert (2. Saison).

Saisonziel: Klassenerhalt

Kadervorstellung: Noch nicht bekannt.

Spvgg Ottenau

Zugänge: Tino Krebs (FV Ötigheim), Jens Schott (FC Obertsrot), Markus Koffler (FV Muggensturm), Marvin Großmann (SV Sinzheim A-Jugend), Christopher Weiler (FV Hörden), Michele Danisi (VfR Bischweier), Gianluca Siefert (Husumer SV), Ali Shafiq (1. SV Mörsch), Jan Schnaibel, Florian Kraft, Mehmed Abur, Stefan Schmidt, Thomas Reichel (alle eigene Jugend).

Abgänge: Niklas Wittur (FC Obertsrot), Andreas Schmieder (FC Weisenbach), Yannick Jas (FC Weisenbach), Dirk Glaser, Andreas Piehler (beide Karriereende).

Trainer: Giovanni Marotta (2. Saison).

Saisonziel: Nichtabstieg.

SV Sinzheim

Zugänge: Marcel Stern, Timo Hensel (beide VfB Unzhurst), Simon Bartmann (SV Sasbachwalden), Robert Witkowski (TuS Hügelsheim), Roman Toom (SV Staufenberg), Simon Huber (FC Lichtental), Hugo Gries, Marcel Huck, Patrick Schultheiß, Steven Maienschein, Colin Maienschein, Yannick Herr, Jasin Deißler, Jonas Böll, Nico Siegwart, Karen Akopjan, Kazim Tasli, Fabian Reinfried, Pascal Späth (alle eigene Jugend).

Abgänge: Fabian Ernst (SV Ulm), Patrick Holl (SV 08 Kuppenheim), Gregor Wachter (VfB Bühl), Marcel Trefzger, Jens Wartmann (SV Weitenung), Andreas Hommes (FC Lichtenau), Marc Meier, Dimitri Bittner (beide Karriereende).

Trainer: Marcel Stern (1. Saison)

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Kadervorstellung: Noch nicht terminiert.

Rastatter SC/DJK

Zugänge: Ömer Ayaz (OSV Rastatt), Volker Roth (FC Lichtental), Gregory Schmidt (VFB Gaggenau), Daniel Boon (TuS Hügelsheim), Philipp Dilger (pausierte), Patrice Ebongue (TuS Hügelsheim), Vedran Malecki (SK Vukovar, seit Rückrunde), Dennis Moritz (VFB Gaggenau), Dustin Neff (SV 08 Kuppenheim A-Jugend), Abah Ousman (SV Niederbühl/Donau), Toufic Saasouh (FC Rastatt 04 A-Jugend), Yeansen Stetter (FV Plittersdorf), Emin Tukar (Türkiyemspor Selbach), Philip Zelenka, Kevin Schneider (beide SV Niederbühl/Donau), Lars Merkel, Luca Metzmeier, Marcel Moser, Bojan Vuksanovic, Niklas Walz (alle eigene Jugend).

Abgänge: Johannes Weimert (TuS Großrinderfeld), Michael Kruczek (Frankonia Rastatt), Lukas Dreher (FV Würmersheim), Michele Mugnos (FV Baden-Oos), Albion Abdulaj, Luis Cichon (beide FV Ottersdorf), Severin Greß (SV 08 Kuppenheim).

Trainer: Matthias Bleich (1. Saison).

Saisonziel: vorderes Drittel.

Kadervorstellung: noch nicht terminiert.

FV Würmersheim

Zugänge: Ruben Weßbecher (1. SV Mörsch), Lukas Dreher (Rastatter SC/DJK), Daniel Kraft, Yannik Wilke (beide Phönix Durmersheim)

Abgänge: -

Trainer: Manuel Jung (2. Saison).

Saisonziel: Klassenerhalt

Kadervorstellung: Sonntag, 8. Juli, um 10.30 Uhr.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Moskau
Von Wrestlern und Pharaonen

27.06.2018
Fans prägen die Fußball-WM
Moskau (red) - Sportlich gegen die Europäer oft unterlegen, auf den Rängen klar vorne: Lateinamerikaner und Afrikaner prägen das Bild der WM abseits des Fußballplatzes. Sie trommeln, tanzen mit farbenfrohen Masken durch die Städte und geben auch in den Stadien den Ton an (Foto: dpa). »-Mehr
Freiburg
--mediatextglobal-- Nicht zu bremsen: Franka Riedl war mit insgesamt 13 Treffern die erfolgreichste Werferin der Rebland-SG.  Foto: SGSK

20.06.2018
B-Juniorinnen sichern sich Ticket
Freiburg (red) - Die B-Juniorinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck haben sich beim Qualifikationsturnier in Freiburg einen Platz in der Handball-Oberliga gesichert. Beim ersten Kräftemessen der Saison setzte sich der Nachwuchs aus dem Rebland gegen drei Teams durch (Foto: SGSK). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Sezer Ergün (vorne) und der VFB Gaggenau brauchen im Rückspiel gegen Sasbachwalden mindestens zwei Tore, um den Aufstieg in die Bezirksliga noch zu erreichen. Foto: av/fuv

15.06.2018
Spannung garantiert
Gaggenau (rap) - Noch zwei Spiele stehen im Fußballbezirk an, bevor die Sommerpause ruft: Am Sonntag balgen sich der VFB Gaggenau und der SV Sasbachwalden um den Aufstieg in die Bezirksliga, am Samstag spielen Stollhofen/Söllingen und Rauental um die A-Klasse (Foto: av). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Moritz Keller (links) und seine Kollegen vom SV Bühlertal wollen in den zwei Aufstiegsspielen zum Höhenflug ansetzen. Foto: toto

08.06.2018
Bühlertal zu Hause gegen Stegen
Bühlertal (red) - Das erste Saisonziel hat Landesligist SV Bühlertal (Foto: toto) mit Rang zwei nach Saisonende verfehlt - den direkten Wiederaufstieg. Doch nun ergibt sich in den Aufstiegsspielen doch noch die Chance, das Ziel zu erreichen. Zum Auftakt geht es am Sonntag gegen Rot-Weiß Stegen. »-Mehr
Loffenau
--mediatextglobal-- Ein letzter Tanz Richtung Landesliga? Mario Krmpotic (rechts) und der TSV wollen der Bezirksliga entfliehen. Foto: toto

08.06.2018
Loffenau peilt Landesliga an
Loffenau (rap) - Noch 90 Minuten trennen den TSV Loffenau von der Fußball-Landesliga. Nach dem spektakulären 3:3 gegen den FV Sulz im Hinspiel will das Team von Trainer Patrick Ebner am Samstag im Rückspiel des Relegationsduells den Aufstieg unter Dach und Fach bringen (Foto: toto). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1