http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Leia Braunagel macht den Abflug nach Finnland
Leia Braunagel. Foto: rawo
09.07.2018 - 00:00 Uhr
Für Diskuswerferin Leia Braunagel vom SCL-Heel Baden-Baden hat das Abenteuer Weltmeisterschaft begonnen. Von morgen bis Sonntag finden im finnischen Tampere die Welttitelkämpfe der U-20-Leichtathleten statt. Nach ihrem ersten Einsatz im vergangenen Jahr bei der U-18-WM in Nairobi/Kenia steht Braunagel auch dieses Jahr bei den älteren Jugendlichen im Aufgebot des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

Für die noch 17-Jährige, die Anfang Oktober ihren 18. Geburtstag feiert, soll die WM in Tampere der Saisonhöhepunkt werden. Nach ihrem "Salto Nullo" bei den deutschen Winterwurfmeisterschaften hat sich Braunagel im Laufe der Saison auf 53,06 Meter gesteigert und die Spitzenposition in der Jugendbestenliste des DLV eingenommen.

Der Sieg vor zwei Wochen bei der DLV-Juniorengala in Mannheim hat ihr endgültig das Ticket gesichert. Am Samstag hat sie nochmals bei den badischen Meisterschaften in Walldorf geworfen. Als letzten Test vor dem Abflug nach Finnland, der gestern Vormittag über die Bühne. Der Titel war für die Kurstädterin ohne ernsthafte Konkurrenz nur Formsache. Mit ihrer Weite von 51,64 Metern war sie allerdings nicht zufrieden: "Dort wird es ein ganz anderer Wettkampf sein", entgegnete Weltklasse-Speerwerfer Andreas Hoffmann (Mannheim), der ihr Glückwünsche mit auf den Weg gab. Und der muss es schließlich wissen, katapultierte er sich doch im vergangenen Jahr bei der Universiade mit seinem ersten Wurf über 90 Meter in die Weltspitze und liegt derzeit mit 92,06 Metern auf Platz zwei in der Welt. Und Braunagel kennt sich ja international auch schon aus: Als Vizeweltmeisterin der U-18-Mädchen konnte sie im vergangenen Jahr einige der höher eingeschätzten Konkurrentinnen düpieren.

In Tampere gilt es für Braunagel morgen zuerst einmal, die Qualifikation zu überstehen und als eine der besten Zwölf in das Finale einzuziehen. 30 junge Frauen sind gemeldet. Sollte die Baden-Badenerin ins Finale kommen, wird sie am Donnerstag ihren zweiten Wettkampf absolvieren dürfen. "Das Finale ist auf jeden Fall das Ziel", sagt die 1,83 Meter große Athletin, die in ihrer Vita Nadine Müller und Sandra Perkovic als Vorbilder nennt. (rawo)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Das Finale fest im Blick: Leia Braunagel setzt sich für die Weltmeisterschaft in Finnland hohe Ziele.  Foto: Noor Khamis/av

26.06.2018
Ticket für U-20-WM
Baden-Baden (rawo) - Diskuswerferin Leia Braunagel vom SCL-Heel Baden-Baden konnte ihre Vormachtstellung bei der Juniorengala des Deutschen Leichtathletik-Verbands bestätigen. Mit 52,38 Metern wurf sie sich an die Spitze und löste ihr Ticket für die U-20-WM (Foto: Noor Khamis/av). »-Mehr
Tübingen
--mediatextglobal-- Dicke Backen, große Weite: Nico Maier vom SR Yburg Steinbach lässt der Konkurrenz im Kugelstoßen keine Chance. Foto: rawo

20.06.2018
Gold für Braunagel, Kistner und Maier
Tübingen (red) - Leia Braunagel und Nico Maier werfen weiter in der Erfolgsspur: Bei den baden-württembergischen U-20-Meisterschaften gewannen die beiden Nachwuchsleichtathleten Gold in ihrer Spezialdisziplin. Den dritten Titel für die Kreisathleten erlief Celine Kistner. (Foto: rawo) »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Bundesbürger sind einer aktuellen Umfrage zufolge mehrheitlich dafür, die Sommerzeit dauerhaft einzuführen. Sie auch?

Ja.
Ich bin für die Winterzeit.
Die Zeitumstellung soll bleiben.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1