http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Zwei Turniersiege im Gepäck
Insgesamt 41 Spiele in den Knochen, aber noch Zeit für Kultur: Die vier SHV-Mannschaften im Kloster Montserrat.  Foto: SHV
10.07.2018 - 00:00 Uhr
Eine Woche Sport und Kultur für knapp 60 Talente des Südbadischen Handballverbands (SHV) endeten mit reichlich vielen Eindrücken und zwei Turniersiegen nach insgesamt 41 Spielen für die vier SHV-Teams in der Olympiahalle von 1992 in Granollers bei Barcelona.

Schon traditionell nehmen Auswahlteams aus Südbaden - in diesem Jahr je zwei Mädchen- sowie Jungenmannschaften - beim internationalen Granollers-Cup in Spanien teil. Gemeinsame Ausflüge nach Barcelona oder ins weltberühmte Katalanenkloster "Montserrat", trugen laut Mitteilung erfolgreich zum Teambuilding bei. Zudem wurden Kontakte zu Sportlern aus aller Welt geknüpft: So konnte man bereits im Vorfeld des eigentlichen Turniers bei Begegnungen mit einer kanadischen Auswahl oder einer brasilianischen Schulmannschaft sowie auch den Vergleichen mit Teams aus dem Leistungszentrum von Granollers sportliche, aber auch viele zwischenmenschliche Erfahrungen sammeln. Ein stimmungsvoller Auftakt der viertägigen Turnierveranstaltung bildete die große Eröffnungsfeier im Herzen der Stadt Granollers, von wo aus der eindrucksvolle Zug der über 5000 Handballer in die Olympiahalle der Spiele von 1992 aufmachte, wo eine große Eröffnungsfeier stieg.

Das eigentliche Turnier brachte für die vier SHV-Teams dann viele Vergleiche gegen die verschiedenen internationalen Teams samt unterschiedlicher Spielsysteme. Insgesamt bestritten die südbadischen Jungs und Mädels 41 Spiele in den Hallen und Plätze der Stadt. Dabei durften die älteren Jungs und Mädels (Jahrgang 2003) in der Gruppenphase immer auch gegen etwas ältere Teams antreten, da diese Altersklasse im Doppeljahrgang gespielt wurde. Immerhin sprang jeweils in der Gruppenphase der zweite Platz heraus, was die weitere Qualifikation für die K.o.-Runde bedeutete. Die älteren Jungs mussten sich allerdings nach einem weiteren Sieg im Achtelfinale gegen die starke Nachwuchstruppe des BM Granollers geschlagen geben und schieden ebenso wie die Mädels des gleichen Jahrgangs.

So setzte man im Lager des SHV auf die jüngeren Teams, die sich jeweils als Gruppenerste in der Vorrunde in die K.o.-Phase spielen konnten. Beide Mannschaften kamen im Achtelfinale gut in Schwung und feierten überzeugende Siege. Sichtlich getragen vom Gedanken, vielleicht das Finale in der großen Olympiahalle mit der Liveübertragung des katalanischen Fernsehens erreichen zu können, spielte man jeweils unheimlich konzentriert und motiviert auf und konnte sich sowohl im Viertel- wie auch im Halbfinale nochmals steigern und gleich mit beiden Teams zum großen Finale in die stimmungsvolle Halle einziehen.

Hier mussten dann beide SHV-Teams nochmals an ihre Grenzen gehen: Im vierten Spiel an diesem Tag wurden letzte Reserven freigesetzt, wobei man in beiden Spielen die starken Nachwuchsteams von BM Granollers als Gegner hatte. Letztlich konnten aber zuerst die Mädels mit 15:14 das ansprechende Finale ebenso für sich entscheiden, wie zwei Stunden später die Jungs, die mit 19:16 die Oberhand behielten. Entsprechend zufrieden war das Team um die beiden Landestrainer Christof Armbruster und Arnold Manz.

Aus der Region waren folgende Talente im Einsatz:

Mädchen: Helena Bertele, Ella Knopf, Pia Mettke, Jule Tränkel, Luna Baumann, Leonie Bürger, Lucy Klingler, Ina Rahner, Lisa Schipper, Maren Stortz, Saskia Vogel (alle SG Steinbach/Kappelwindeck).

Jungen: Lennard Kull, Jan Kraft, Timo Reuter, Fabian Ludwig, Florian Heidt (alle TuS Helmlingen), Marco Strack (TS Ottersweier), Mathis Krauth (SG Steinbach/Kappelwindeck), Torsten Anselm, Jonas Spangenberg, Denis Lukac (alle SG Muggensturm/Kuppenheim). (red)

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit Angelique Kerber hat am Wochenende nach 22 Jahren erstmals wieder eine Deutsche den Wimbledon-Cup gewonnen. Wird das in Deutschland einen neuen Tennis-Boom auslösen?

Ja.
Nein.
Das kann ich nicht beurteilen.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1