http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Brisantes Derby in Ottersdorf
Droht eine Bruchlandung? Yannick Henkel (links) und der FV Ötigheim reisen zum Derby nach Ottersdorf. Foto: fuv/av
27.07.2018 - 07:02 Uhr
Auch auf Bezirksebene rollt am Wochenende erstmals wieder unter Wettkampfbedingungen der Ball. Insgesamt 24 Begegnungen stehen in der ersten Runde des Bezirkspokals auf dem Programm. Es wird auf alle Fälle einen neuen Cupgewinner geben, denn der Titelverteidiger TSV Loffenau hat sich ebenso wie sein Finalgegner FV Würmersheim, den er im Endspiel nach Verlängerung mit 4:2 schlug, nach oben in die Landesliga verabschiedet.

Nicht nur, dass die erste Runde des Bezirkspokals zwei Wochen vor Rundenbeginn (Bezirksliga, A-Kreisligen; die B-Kreisligen beginnen schon am 4. August) ein erster Gradmesser ist, es lohnt sich bereits schon, wenn man ins Halbfinale kommt. Dann ist man nämlich für den SBFV-Pokal qualifiziert und bekommt im nächsten Jahr in der ersten Runde des Bezirkspokals ein Freilos. Siehe FV Baden-Oos, der noch dazu im SBFV-Pokal mit dem SV 08 Kuppenheim ein Traumlos zog. Siehe SV Sasbachwalden, der sich auf das Gastspiel des Landesligisten SV Sinzheim freuen kann.

Da es bereits in der ersten Runde zu drei Bezirksliga-Duellen kommt, bleiben gleich drei Vertreter aus dem Bezirks-Oberhaus auf der Strecke. Vor dem frühen Aus steht wohl nicht der FSV Kappelrodeck-Waldulm, der vor heimischer Kulisse gegen den VfB Unzhurst zu favorisieren ist. Allerdings ist der neue VfB-Trainer Marko Kesch für seinen großen Ehrgeiz bekannt. Ein Duell auf Augenhöhe ist die Partie zwischen dem FV Ottersdorf und dem Bezirksliga-Aufsteiger FV Ötigheim. Man darf gespannt sein, wie sich die Telldörfler am Sonntag bei dem gestandenen Bezirksligisten schlagen. Mit einem Aufsteiger bekommt es auch der FC Lichtental am Sonntag zu tun. Im Haimbachtal gastiert der FV Ottersweier. Eine gute Gelegenheit für das Meisterteam von Spielertrainer Christian Coratella sich unter Wettkampfbedingungen an die rauere Bezirksliga-Luft zu gewöhnen.

Keine größeren Probleme dürften der FC Ottenhöfen beim SC Baden-Baden, der FC Rheingold Lichtenau beim SV Altschweier und der SV Sasbach bei der SG Stollhofen/Söllingen bekommen. Entschieden schwerer wird es dagegen für den FV Bad Rotenfels, der beim ambitionierten A-Kreisligisten SV Au am Rhein gastiert. Gar in der Außenseiterrolle ist Fast-Absteiger TC Fatihspor Baden-Baden beim Fast-Aufsteiger VFB Gaggenau 2001.

In der ersten Runde des Bezirkspokals kommt es auch zu brisanten Derbys. Zündstoff steckt in der Partie zwischen den Kreisliga-A- sowie Stadtrivalen SV Weitenung und SV Vimbuch. Das Team von Trainer Heiko Grajewski wird in der neuen Runde als Topfavorit gehandelt, der SV Vimbuch will ebenfalls oben mitspielen. Nicht minder interessant ist das Duell zwischen dem FC Schwarzach und dem TuS Hügelsheim. Der FCS zählt in der Kreisliga A Süd ebenfalls zum Favoritenkreis.

Eine ganz harte Nuss zu knacken hat der A-Ligist FC Varnhalt mit dem spielstarken Aufsteiger FV Gamshurst. Der Traditionsverein FC Rastatt 04 erwartet den ebenfalls in der Kreisliga A Nord angesiedelten FV Hörden, der FC Gernsbach den FV Muggensturm. Zu einem Duell zweier B-Kreisligisten kommt es in Mösbach, wo der SVM den TuS Greffern zum Pokal-Tanz bittet. Das heißt, dass zumindest ein Verein aus der untersten Klasse in der zweiten Runde vertreten sein wird.(hu)

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1