http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Hegeles Heldentaten sichern Punkt
Verfolgt: Kuppenheims Sami Saddedine (am Ball) setzt sich im Sprintduell durch. Foto: F. Vetter
06.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Christian Rapp

Fabian Hegele blieb cool, trotz der knapp 40 Grad, die im Wörtel am Samstagmittag vorherrschten. Der Kuppenheimer Keeper löschte einige Brände im 08-Strafraum und trieb den Spielern von Rot-Weiß Stegen mit seinen Glanzparaden und seiner Ausstrahlung neben reichlich Schweißperlen auch jede Menge Angstschweiß ins Gesicht. So war es am Ende einer - angesichts der brütenden Hitze - guten Verbandsligapartie zwischen dem SV 08 Kuppenheim und Aufsteiger RW Stegen hauptsächlich Hegeles Heldentaten zu verdanken, dass der SV 08 zum Auftakt nicht mit leeren Händen dastand, sondern mit einem 1:1 zufrieden sein durfte.

"So einen Ball hält er vielleicht alle drei Jahre", sagte Stegens Trainer Stefan Schwär anschließend und spielte auf Hegeles Glanzparade aus Minute 65 an. Stegens David Knobelspies, der vor der Saison vom Landesligisten SV Bühlertal studienbedingt in den Breisgau wechselte, tankte sich auf der linken Seite durch, seine butterweiche Flanke fand punktgenau den Kopf von Marcel Kürner. Dieser köpfte den Ball aus rund sieben Metern gegen die Laufrichtung von Hegele, der gerade noch den rechten Fuß nach oben riss und so den Einschlag verhinderte. "Fabian hat ein richtig starkes Spiel gemacht und uns den Punkt gesichert. Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden, danach haben wir uns gesteigert", lautete die Analyse von 08-Trainer Matthias Frieböse.

Dabei kamen die Hausherren gut in die Partie. Bereits nach drei Minuten hatten die Kuppenheimer Anhänger den Torschrei auf den Lippen, als Rückkehrer Steven Herbote RW-Verteidiger Vinzenz Duffner vernaschte und in der Mitte Angreifer Marek Balzer bediente. Dieser jedoch scheiterte aus zehn Metern am ebenfalls bestens aufgelegten Stegener Schlussmann Rafael Rammo.

Was folgte, war die kalte Dusche für die Wörtelkicker: Im Gegenzug setzte sich Knobelspies im Luftkampf gegen den kleineren Frederik Weißer im 08-Strafraum durch, auf Umwegen kam das runde Leder zu Martin Fischer, der den Ball aus kurzer Distanz ins Tor wuchtete. "Danach hat man uns die Nervosität angemerkt, mit der Zeit wurde bei den jüngeren Spielern Unsicherheit daraus", so Frieböse.

Der SV 08 tat sich im Spielaufbau gegen die gut gestaffelte RW-Defensive schwer, viele einfache Abspielfehler prägten das 08-Spiel und luden den Aufsteiger zu Kontergelegenheiten ein, die Hegele jedoch entschärfte. Zudem sorgten Stegens Flügelspieler Knobelspies und der umtriebige Maximilian Rohrer für mächtig Betrieb. So musste eine Einzelaktion zum Ausgleich her: Kuppenheims Stürmer Lucas Grünbacher ging im Strafraum nach einem Zweikampf mit Stefan Skorski mit leichtem Körperkontakt zu Boden. Während RW-Trainer Schwär von einem "ominösen Pfiff und Geschenk" sprach, hob Frieböse die "Cleverness" seines Angreifers hervor. 08-Kapitän Faruk Karadogan behielt die Nerven und netzte links unten ein (20.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser aus der Kabine, kombinierten sich über die Außenspieler Herbote und den eingewechselten Götz reihenweise in den Gästestrafraum. Zudem musste der Aufsteiger nach rund einer Stunde dem hohen Tempo vor der Pause Tribut zollen, die Kräfte schwanden zusehends. So verlagerte sich RW nur noch aufs Kontern. Doch weder Grünbacher (51.) und Karadogan (Seitfallzieher nach einer Ecke/66.) noch Armin Karamehmedovic (Flachschuss neben das Tor/73.) und Herbote (84.) brachten den Ball unter.

Dies hätte sich in der 88. Minute beinahe noch bitter gerächt, als nach einer Denzel-Vorlage der eingewechselte Clemens Buhl aus kürzester Distanz zum Abschluss kam - doch Hegele parierte auch den Ball in bester Oliver-Kahn-Manier mit einem sensationellen Fußreflex.

SV 08 Kuppenheim: Hegele - Radke (74. Smuda), Borutta, Karadogan, Weißer (71. Tasli) - Holl (55. Götz), Saddedine, Karamehmedovic, Herbote - Grünbacher, Balzer (46. Otto).

RW Stegen: Rammo - Duffner, Struthoff, Wiese, Skorski (86. Marco Kürner) - Beck (71. Hekal), Ganter - Knobelspies (81. Denzel), Kürner, Rohrer (61. Buhl) - Fischer.

Schiedsrichter: Sasa Matosevic (Villingen-Schwenningen) - Zuschauer: 180 - Tore: 0:1 Fischer (5.), 1:1 Karadogan (20./FE) - Beste Spieler: Hegele, Karadogan - Rammo, Rohrer, Fischer.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Wohl keine Veränderungen

04.08.2018
Keine Änderungen in KSC-Startelf
Karlsruhe (red) - Bei der zu erwartenden Hitzeschlacht am Samstag im Wildparkstadion gegen den FSV Zwickau setzt KSC-Trainer Alois Schwartz wohl auf die gleiche Startelf wie beim Drittligaauftakt gegen Eintracht Braunschweig. Gegen die Sachsen soll ein Sieg her (Foto: GES). »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- Hinter dem Einsatz von 08-Kapitän Faruk Karadogan (schwarz-blaues Trikot) steht noch ein kleines Fragezeichen. Foto: toto

03.08.2018
SV 08: Auftakt gegen Neuling
Kuppenheim (rap) - Die Vorbereitung ist zu Ende, ab Samstag bekommen die Zuschauer im Kuppenheimer Wörtel wieder Verbandsligafußball zu sehen. Zum Saisonstart bekommt es das Team von Trainer Matthias Frieböse mit dem Liganeuling RW Stegen zu tun (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Attraktive und starke Liga

03.08.2018
Attraktive und starke Liga
Baden-Baden (bor) - Derbys wird es in dieser Spielzeit genügend geben. Mit neun Vertretern aus dem Bezirk startet die Landesliga in die neue Saison. Mit der Begegnung des Rastatter SC/DJK gegen den SV Bühlertal stehen sich am Sonntag zwei Teams in einem Derby gegenüber (Foto: toto). »-Mehr
Offenburg
--mediatextglobal-- Die jungen Kämpfer von links: Labinot Stublla, Luka Radic, Max Lorenz, Coach Jenny Dahlström, Melina Lorenz, Emilian Lorenz, Fabienne Braun und Enrica Graf. Foto: Huber

24.07.2018
Bis das Handtuch fliegt
Offenburg (red) - Sieben junge Bühler Wettkämpfer des Kampfsportteam Bühl-Rastatt waren erfolgreich auf dem Newcomer-Turnier der World Kickboxing Union in Offenburg. Jenny Dahlström stand den jungen Kämpfern als Coach und Betreuerin zur Seite (Foto: Huber). »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- Die neuen Kräfte beim SV 08: Kodjo Ahonto, Steven Herbote, Andreas Weisgerber, Patrick Holl, Timo Bauer (hinten von links). Ralf Balzer, Adnan Subasic, Raphael Oremek, Felix Senn, Samuel Kleber, Sven Stakenborg, Robin Frey, Co-Trainer Thorsten Peter, Peter Schneider, Trainer Matthias Frieböse (Mitte von links). Sven Wittmann, Severin Greß, Robin Heine, Fabian Hegele, Alwin Tran und Frederik Weißer (vorne von links). Foto: F. Vetter

21.07.2018
SV 08: Ziel ist der Klassenerhalt
Kuppenheim (rap) - Nachdem der Fußball-Verbandsligist SV 08 Kuppenheim in der vergangenen Saison den Klassenerhalt am letzten Spieltag erreicht hatte, lautet auch in der kommenden Runde das Ziel Ligaverbleib, wie Trainer Matthias Frieböse bei der Kadervorstellung erklärte (Foto: fuv). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1