http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Perfekter Einstand für Aufsteiger Würmersheim
Perfekter Einstand für Aufsteiger Würmersheim
06.08.2018 - 00:00 Uhr
Zum Punktspielauftakt in der Landesliga haben die beiden Verbandsliga-Absteiger SC Hofstetten und SV Stadelhofen gleich Niederlagen kassiert. Aus regionaler mittelbadischer Sicht kam Aufsteiger FV Würmersheim gegen den SV Sinzheim zum ersten Landesliga-Sieg der Vereinsgeschichte. Im einzigen Derby trennten sich der Rastatter SC und der SV Bühlertal 3:3. Die Spvgg Ottenau kassierte in Freistett mit 1:4 eine Klatsche, der neue Trainer Christian Hofmeier kam beim Debüt auf der Bank von Rot-Weiß Elchesheim zu einem Punkt beim neu formierten SC Durbachtal. Heute (19 Uhr) empfängt der SV Oberachern II den VfB Bühl.

SV Stadelhofen -

FSV Altdorf 0:1.

So haben sich die Gastgeber gewiss nicht die Rückkehr in die Landesliga vorgestellt. Bei tropischen Temperaturen liefen die Gastgeber dem Rückstand, für den der Altdorfer Mösch nach einer Stunde sorgte, vergeblich hinterher.

FV Langenwinkel -

SC Hofstetten 4:1.

Der hoch ambitionierte Aufsteiger zeigte dem SC gleich die Grenzen auf. Vor allem die starken Ilhan-Brüder jagten Hofstetten einen Schrecken nach dem anderen ein und trugen mit drei Toren die Hauptlast an dem klaren Heimsieg beim Landesliga-Debüt. Hofstetten lag bereits zur Pause aussichtslos mit 0:3 zurück und durfte nach dem Anschluss auch nur kurz auf eine Wende hoffen. Tore: 1:0 Hakan Ilhan (6.), 2:0 Githa (17.), 3:0 H. Ilhan (39.), 3:1 Bauer (46.), 4:1 Yasin Ilhan (67.).

SV Freistett -

SV Ottenau 4:1.

Der Start in die Punkterunde ging aus Ottenauer Sicht komplett in die Hose, ganz überraschend kam er hingegen nicht, schließlich musste die Sportvereinigung auf fünf Stammspieler verzichten. Vor allem in der Defensive war Ottenau nicht konkurrenzfähig Nach dem frühen Rückstand und dem zweiten Gegentreffer kurz vor der Pause, war die Partie quasi zur Halbzeit entscheiden. Tore: 1:0 Erk (6.), 2:0 Wettach (40.), 3:0 Zier (55.), 3:1 Witte (83.), 4:1 Neumann (90).

SC Durbachtal -

Rot-Weiß Elchesheim 3:3.

Den Start verschliefen die Gäste völlig. Nach neun Minuten hatten Petereit (7.) und der Torschütze vom Dienst, Jan Philipowski (9.), eine frühe Führung herausgeschossen. Allerdings konnten die Rot-Weißen durch Schneider schnell verkürzen (12.), ehe Philipowski zum zweiten Mal zuschlug (39.). Doch die Moral der Rot-Weißen war prima. Erneut kam man durch Florian Huber vor der Pause zurück (39). Für den verdienten Ausgleich sorgte Streckfuß (65.).

FV Würmersheim -

SV Sinzheim 3:1.

Ein Doppelschlag des Ex-Sinzheimers Klausmann (54.) und von Werthwein (57.) innerhalb von drei Minuten und ein dritter Volltreffer durch Omerovic (65.) führte den Neuling zum perfekten Saisoneinstand. Für Sinzheim konnte Merkel nur noch verkürzen (75.). Nach ausgeglichener erster Hälfte erhöhten die Gastgeber danach erfolgreich den Druck und belohnten sich für die couragierte Vorstellung mit dem Heimsieg.

Rastatter SC/DJK -

SV Bühlertal 3:3.

Obwohl der SVB stets den Vorwärtsgang einschaltete, patzten die Gäste in der Abwehr. Nachdem bereits Moritz Keller nach einem verunglückten Rückpass in höchster Not gerettet hatte, nutzte Stetter den nächsten groben Abwehrfehler zur Rastatter Führung (11.). Auch beim 2:0 durch Malecki (24.) nach Flanke von rechts sah der SVB-Abwehrverbund nicht gut aus. Der überfällige Anschluss gelang Moritz Keller per Foulelfmeter (43.). Sekunden vor der Pause erzielte Philip Keller per Abstauber das 2:2. Kurios die erneute Rastatter Führung: Fenskes Flanke wurde abgefälscht und senkte sich als Bogenlampe ins Gästenetz (55.). Nach Maleckis Ampelkarte (60.) hatte Philip Keller Pech mit dem Kopfball knapp über die Latte (80.), ebenso Schmidt, dessen Schuss am Pfosten landete (85.). Memisevic gelang in der Nachspielzeit per Kopf noch das 3:3 (93.).(mi/moe)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Ziel: Sieg trotz Gluthitze

03.08.2018
Karlsruher SC vor erstem Heimspiel
Karlsruhe (fal) - KSC-Cheftrainer Alois Schwarz sieht seine Mannschaft vor dem ersten Heimspiel am Freitag (14 Uhr) gegen den FSV Zwickau "gut aufgestellt". Verbesserungsbedarf gebe es dennoch. Im Wildpark will der KSC nun an seine alte Heimstärke anknüpfen (Foto: GES/Simon Hofmann). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Geschafft, aber glücklich: Der Baden-Badener Henning von Wolff (links) und Spielertrainer Frank Schlageter. Foto: DHB

10.07.2018
Baden-Badener holt WM-Bronze
Baden-Baden (red) - Bei der Hockey-WM in Barcelona schafften es die deutschen Senioren aufs Treppchen. Das Team um den Baden-Badener Henning von Wolff, der Baden-Württemberg vertrat, sicherte sich mit einem 1:0-Erfolg gegen Spanien im letzten Spiel Bronze (Foto: DHB). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1