http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Favoriten geben sich keine Blöße
Gerade noch geklärt: Kappelrodecks Hannes Huber (vorne) ist vor dem Ooser Torjäger Halil Tekce am Ball.  Foto: toto
06.08.2018 - 00:00 Uhr
Die großen Überraschungen in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals sind gestern ausgeblieben. In zwei reinen Bezirksliga-Duellen behielten der FV Baden-Oos (gegen Kappelrodeck) sowie der SV Ulm (gegen Sasbachwalden) die Oberhand. Einige Partien wurden erst in der Verlängerung entschieden, die SG Lauf/Obersasbach siegte in Achern sogar erst vom Elfmeterpunkt.

FC Schwarzach -

SC Eisental 4:0.

Die erste Hälfte des A-Süd-Duells verlief ausgeglichen. Entscheidend war dann der Doppelschlag der Hausherren direkt nach dem Wechsel. Eisental steckte aber nie auf, kämpfte nach Kräften - fing sich aber noch zwei Gegentreffer ein. Tore: 1:0 Frietsch (47.), 2:0 Gartner (49.), 3:0 Frietsch (62.), 4:0 Eigentor Dayo (86.).

FV Iffezheim -

FV Muggensturm 1:4.

Eigentlich sah es zu Beginn ganz gut aus für die Gastgeber. Schon in der dritten Minute konnte Iffezheim durch einen Treffer von Marco Hüttlin in Führung gehen. Danach hatte der FVI aber Mühe, das 1:0 gegen spielerisch leicht überlegene Muggensturmer zu verteidigen. In Minute 80 zahlte sich der Kampfgeist aus: Patrick Klass schoss den FVM in die Verlängerung. Dort konnte sich Muggensturm trotz Roter Karte für Jonas Rieß in der 118. Minute behaupten. Tore: 1:0 Hüttlin (3.), 1:1 Klass (80.), 1:2 Thum (92.), 1:3 Klass (110./FE), 1:4 Nuß (118.).

FC Rastatt 04 -

SV Forbach 2:0.

Trotz der extremen Hitze im Münchfeldstadion konnte der FC Rastatt 04 einen souveränen Sieg einfahren. Gleich zu Beginn der Partie sorgte Steven Föry mit seinem Doppelpack (2., 7.) für die frühe Führung. Die Gäste aus Forbach waren insgesamt zu harmlos, Rastatt hätte am Ende sogar noch höher gewinnen können.

SV Staufenberg -

VfR Bischweier 2:6.

Der gastgebende A-Ligist präsentierte sich auf Augenhöhe mit dem VfR und schnupperte lange Zeit verdientermaßen an der Sensation. Erst mit einem verwandelten Foulelfmeter von Kai Unser (80.) rettete sich der Bezirksligist in die Verlängerung. Dort profitierte der VfR von den nachlassenden Kräften der Hausherren, die bereits in der 85. Minute die Gelb-Rote Karte für Wolfgang Mahler (wdh. Foulspiel) sowie später die Ampelkarte für dessen Bruder Marius (107.) verkraften mussten. Tore: 0:1 App (40.), 1:1 Gebhardt (53.), 2:1 Hörth (55.), 2:2 Unser (80./FE), 2:3 Siegel (92.), 2:4 Kopp (97.), 2:5, 2:6 Heck (115., 118.).

SV Sasbachwalden -

SV Ulm 3:4.

Einen packenden Pokalkampf bekamen die Zuschauer in Sasbachwalden zu sehen. Dabei deutete nach den ersten 45 Minuten nicht viel daraufhin. Ulm dominierte das Geschehen und führte zur Pause 3:0. Doch der SVS zeigte Moral und egalisierte binnen 15 Minuten den Rückstand. Doch der letzte Akt in dem Pokaldrama blieb den Gästen vorbehalten. Waldemar Lind sorgte in der 82. Minute für den Sieg. Tore: 0:1, 0:2 Müller (13., 20.), 0:3 Ernst (44.), 1:3 Decker (48.), 2:3 Schneider (57.), 3:3 Erhardt (63.), 3:4 Lind (82.).

VfR Achern -

SG Lauf/Obersas. n.E. 3:5.

Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit sahen die überlegenen Gastgeber bereits wie der Sieger aus. Der VfR hatte die Partie gegen den Ligakonkurrenten zunächst gedreht und führte eine Minute vor dem Ende mit 2:1. Dann fing sich Achern doch noch einen Strafstoß ein, der die SG in die Verlängerung rettete. Diese blieb trotz einiger VfR-Chancen torlos. Vom Elfmeterpunkt waren die Gäste dann treffsicherer. Tore: 0:1 Ringwald (9.), 1:1 Djemaoun (79.), 2:1 Fusaro (80.), 2:2 Oberle (90., FE).

SV Au am Rhein -

FV Ottersdorf n.V. 1:2.

Die Rote Karte, die der Auer Nagel kurz vor der Verlängerung sah, war zu viel für die Gastgeber: Nach einem 1:1 nach 90 Minuten erzielten die Gäste durch Puszczewicz doch noch das Siegtor. Die Gäste waren früh durch Metzger (4.) in Führung gegangen, Rimmelspacher hatte per verwandeltem Foulelfmeter den Ausgleich erzielt (25.).

SV Bietigheim -

VFB Gaggenau n.V. 2:4.

Die Gastgeber gaben eine 2:0-Führung kurz vor Ende der regulären Spielzeit noch aus der Hand und wurden dafür in der Verlängerung dann noch zusätzlich bestraft. Thorsten Katzmann war mit drei Toren der Matchwinner. Tore: 1:0 Rittler (12.), 2:0 Arns (20.), 2:1, 2:2 Thorsten Kratzmann (50., 88.), 2:3 Ung (110.), 2:4 T. Kratzmann (119.).

FV Gamshurst -

FC Lichtenau 1:4.

Wenn David im Pokal auf Goliath trifft, dann sind die Rollen meist klar verteilt. So auch beim Spiel des Kreisligisten Gamshurst gegen den Bezirksligisten FC Lichtenau. Dabei hätte Gamshurst in der ersten Hälfte der Partie in Führung gehen können, doch das Glück war aufseiten Goliaths: Ein Pfostenschuss und eine Glanzparade des Lichtenauer Torwarts verhinderten den Führungstreffer. Die Gäste nutzten ihre Chancen und erzielten in der 29. Minute durch Vincenzo D'Agostino das 0:1. Nach der Pause erhöhte Doppel-Torschütze Kevin Sauer auf 3:0 - die Vorentscheidung. Tore: 0:1 D'Agostino (29.), 0:2 Sauer (51.), 0:3 Sauer (57.), 0:4 Rexer (77.), 1:4 Salin (90.).

SV Weitenung -

SV Sasbach 2:3.

Der SVW lieferte dem Favoriten einen echten Pokalfight. Nach der Führung verpassten es die Hausherren nachzulegen - ein Schuss landete nur am Pfosten. Danach kam der SVS besser ins Spiel und war spielerisch einen Tick besser, weshalb der knappe Sieg in Ordnung geht. Tore: 1:0 Habich (20.), 1:1 Gräber (36.), 1:2 Kissner (42.), 2:2 Welle (75.), 2:3 Kissner (80.).

FV Baden-Oos -

FSV Kappelrodeck/W. 2:1.

Ein Spiel auf Augenhöhe lieferten sich die beiden Bezirksligisten. Nach der Führung der Hausherren verpassten es die Gäste allerdings, nachzulegen. Die Chance, durch einen Foulelfmeter auszugleichen, vergab Daniel Bühler. Fehler häuften sich allerdings auch bei den Gastgebern, weshalb Kappelrodeck trotz der Niederlage kein schlechteres Bild abgab. Insgesamt ein eher glücklicher Sieg für Baden-Oos. Tore: 1:0 Gulkow (44.), 2:0 Mbye (59.), 2:1 H. Huber (93).

FV Plittersdorf -

Ph. Durmersheim 1:0.

Von Beginn an klar überlegen steuerte der FV Plittersdorf schon nach dem 1:0 durch Vincent Reuter in der 27. Minute auf einen Sieg zu. Durmersheim fand nur schwer ins Spiel und konnten sich kaum Chancen herausspielen. Das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können, Plittersdorf fehlte allerdings das Quäntchen Glück. (red)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
--mediatextglobal-- Seite an Seite: Carl Dohmann (links) und Nathaniel Seiler.  Foto: rawo

04.08.2018
Zusammen geht′s besser
Freiburg (ket) - Aus Trainingspartnern wurden Freunde: Die beiden EM-Teilnehmer Carl Dohmann und Nathaniel Seiler kamen einst in Baden-Baden zum Gehsport. Heute trainieren sie beide am Olympiastützpunkt in Freiburg. Im BT-Interview sprechen sie über ihre Karriere (Foto: rawo). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Kraftpaket aus Sandweier: Laetitia Quist (am Ball) geht ab Dienstag im DHB-Trikot auf Torejagd.  Foto: Robby Kunze

04.08.2018
Für Laetitia Quist wird Traum wahr
Baden-Baden (moe) - Für Laetitia Quist (Foto: Kunze) ein Traum in Erfüllung: Am Montag reist die 16-jährige Handballerin der SG Steinbach/Kappelwindeck nach Polen - das Ziel: die U-18-Weltmeisterschaft. Dort kämpft die Linkshänderin mit der Nationalmannschaft um den Titel. »-Mehr
Sasbach
--mediatextglobal-- Ein alter Zeitungsausschnitt erinnert an den großen Tag: Sein erstes Profispiel gegen die Bayern ist für René Linderer (rechts) noch heute das ´absolute Highlight´. Foto: Linderer/Archiv

04.08.2018
Die Sternstunde von René Linderer
Sasbach (hu) - 25 Jahre ist es her, als der damals 22-jährige Sasbacher René Linderer beim Bundesliga-Debüt des SC Freiburg gegen München in der Startelf stand. Noch heute schwelgt er gerne in Erinnerungen. Am Samstag wird das große Jubiläumsspiel angepfiffen (Foto: Linderer/Archiv). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Wer den Siegtreffer erzielt, darf auch ruhig dicke Backen machen: Sinzheims Manuel Seifried (rechts).  Foto: toto

30.07.2018
Favoriten lassen nichts anbrennen
Baden-Baden (red) - Keine Überraschungen gab es bei der Qualifikation für die erste Hauptrunde im Fußball-Verbandspokal. Der SV 08 Kuppenheim setzte sich beim FV Baden-Oos durch, Mörsch in Würmersheim und Sinzheim in Sasbachwalden (Foto: toto). Ottenau verlor in Hofstetten. »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Knapp 500 Läufer gehen beim 46. Schöck-Hornisgrinde-Marathon auf der Hundseck an den Start. Foto: TV Bühlertal

18.07.2018
Uhrig knackt den Streckenrekord
Bühlertal (red) - Als Jochen Uhrig nach 2:34:02 beim Hornisgrinde-Marathon des TV Bühlertal durchs Ziel an der Skihütte lief, bedeutete dies Streckenrekord auf dem neuen Vier-Rundenkurs. Und nicht nur das, er konnte auch die auf der alten Strecke aufgestellte Bestzeit knacken (Foto: toto). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1