http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Von Nervosität keine Spur
Kann auch heute Abend wieder abheben: Jonas Schuster (rechts) ist nach seiner Sprunggelenksblessur rechtzeitig zum Derby gegen Willstätt wieder fit.  Foto: toto
24.08.2018 - 00:00 Uhr
Heute Abend um 20.30 Uhr ist es in der Sandweierer Rheintalhalle so weit: Der TVS Baden-Baden betritt Neuland und startet gegen den TV Willstätt ins Abenteuer dritte Handball-Bundesliga. Durchaus ein Grund, etwas nervös zu sein - sollte man meinen. Ralf Ludwig sieht das völlig anders. "Nervös war ich das letzte Mal 1993, als ich geheiratet habe. Von Nervosität kann keine Rede sein", hat der Trainer der Grün-Weißen in einem Interview auf der Facebook-Seite des Vereins verraten.

Warum er vor dem Lokalkracher gegen den Mitaufsteiger aus der Ortenau so cool ist, hat er im Gespräch mit dem BT erläutert: "Wir sind einfach gut aufgestellt und glauben an unsere eigene Stärke. Da wäre Nervosität ein schlechter Wegbegleiter." Die Lockerheit rührt wohl auch daher, dass der Verein zwar unbekanntes Terrain betritt, den Gegner aber aus zahlreichen Duellen aus der Oberliga bestens kennt. Der Rivale aus der Ortenau hat sich vor allem quantitativ verstärkt, der Abgang von Topscorer Kristian Eskericic wiegt allerdings schwer.

Trainer Ludwig plant zwei Punkte ein

"Willstätt hat immer noch Qualität, aber ich denke, unsere ist größer", sagt TVS-Coach Ludwig, der davon ausgeht, dass die zwei Punkte heute Abend in der Rheintalhalle bleiben. Trotz der Tatsache, dass das Formationsspiel der Gäste im Sechs gegen Sechs, aber auch das Umschaltverhalten "nicht von schlechten Eltern ist", wie Ludwig findet. Daher prophezeit er: "Wer die bessere Abwehr stellt, gewinnt das Ding!"

Personell können die Sandweierer dabei aus dem Vollen schöpfen. Rückraum-Shooter Jonas Schuster hat sich vor zwei Wochen eine Blessur im Sprunggelenk zugezogen, ist aber rechtzeitig wieder fit geworden. Trainer Ludwig hat derweil seine Gemütslage vor dem heutigen Duell dann doch nochmal präzisiert: "Eine gewisse Anspannung ist da, aber vor so einem wichtigen Spiel muss das auch sein." (moe)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal
--mediatextglobal-- Auf Augenhöhe: Bühlertals Marcel Heller (rotes Trikot) behauptet im Zweikampf mit Eray Gür den Ball. Foto: toto

23.08.2018
Bühlertal knapp geschlagen
Bühlertal (rap) - In der zweiten Runde des südbadischen Pokals hat der Fußball-Landesligist SV Bühlertal am Mittwoch eine Sensation gegen den Oberligisten SV Oberachern knapp verpasst. Ausgeschieden ist der 1. SV Mörsch, der überraschend mit 0:1 gegen Teningen verlor (Foto: toto). »-Mehr
Mannheim
--mediatextglobal-- Vergangene Saison noch eine Stütze bei den Rhein-Neckar Löwen, nun großer Hoffnungsträger beim Titelkandidat THW Kiel: Nationalspieler Hendrik Pekeler (am Ball). Foto: dpa

21.08.2018
Ein Duell um die Meisterschaft
Mannheim (red) - Geht es nach den Trainer der Handball-Bundesligavereine, wird es in der kommenden Saison einen heißen Zweikampf zwischen dem THW Kiel und dem Ex-Meister Rhein-Neckar Löwen geben. Außenseiterchancen werden den Füchsen Berlin eingeräumt (Foto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Einfach zu langsam: Die Karlsruher Janis Hanek (links) und Marco Thiede verfolgen Hannovers Takumo Asano.  Foto: dpa

20.08.2018
"Ordentlich auf die Fresse"
Karlsruhe (red) - Hannover 96 zeigte dem Karlsruher SC (Foto: dpa) in der ersten Runde des DFB-Pokals seine Grenzen auf. Der Bundesligist gewann 6:0 und nutzte dabei die vielen Ballverluste der Badener, die "ordentlich auf die Fresse bekamen", wie KSC-Trainer Alois Schwartz später sagte. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Unermüdlicher Antreiber und ´Kampfmaschine´: Simon Schneider (links) ist ein Aktivposten beim RSC/DJK - der Ottenauer Sven Wieland zumindest auf dem Weg dahin. Foto:  Vetter

20.08.2018
Probleme mit dem Ball
Rastatt (bor) - Es sind zwar erst drei Spieltage der laufenden Landesligasaison absolviert, dennoch muss man sich um die Sportvereinigung Ottenau Sorgen machen. Im Derby beim Rastatter SC/DJK verlor die Elf von Trainer Giovanni Marotta verdient mit 1:3 (Foto. fuv). »-Mehr
Kuppenheim
Die schwarze Serie geht weiter

20.08.2018
SV 08: Schwarze Serie geht weiter
Kuppenheim (red) - Für den Fußball-Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim ist gegen den Angstgegner 1. FC Rielasingen-Arlen einfach nichts drin: Am Samstag verlor das Team mit 1:4 und musste im neunten Vergleich beider Mannschaften bereits die siebte Niederlage verkraften (Foto: av/fuv). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1