http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Schneider erhebt schwere Vorwürfe
Schneider erhebt schwere Vorwürfe
28.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Moritz Hirn

Die Querelen beim SV08 Kuppenheim gehen weiter: Nach dem Rücktritt des ersten Vorsitzenden Michael Hager vor zwei Wochen, der nach seinem Abgang schwere Vorwürfe gegenüber Sportdirektor Almir Karamehmedovic erhoben hat (wir berichteten), meldet sich nun Peter Schneider zu Wort. Der langjährige sportliche Leiter der Wörtelkicker war am Mittwoch nach einer Vorstandssitzung von seinem Amt zurückgetreten. In einer Stellungnahme schießt er unter anderem gegen Klaus Strickfaden, derzeit kommissarischer Vorsitzender des SV08. Schneider stellt zunächst klar, dass er "keineswegs wegen Herrn Karamehmedovic zurückgetreten ist". Der Sportdirektor, mit dem er schon beim FC Rastatt 04 zusammengearbeitet hat, mag zwar eine "Reizfigur" sein, so Schneider im BT-Gespräch, habe aber den Verein in den vergangenen zwei Jahren "vorm Abstieg und Zerfall bewahrt". Dass nun Karamehmedovic und er selbst von Strickfaden bei der jüngsten Vorstandssitzung zum Rücktritt aufgefordert wurden, wertet Schneider als Intrige gegen die sportliche Leitung und erklärte daraufhin seinen Rücktritt: "Das Vertrauensverhältnis, das da sein sollte, ist mit Füßen getreten worden."

Karamehmedovic ist wie berichtet nach wie vor im Amt, ein gegen ihn eingeleitetes Vereinsausschlussverfahren wurde nach der Boykottandrohung einiger Spieler von der Clubführung eingefroren. Schneider aber, der "noch Herzblut" für den SV08 hat, will "unter dieser Vorstandschaft kein Amt mehr bekleiden". Denn schon vor zwei Jahren fühlte er sich von Strickfaden "hintergangen". Seiner Zeit habe er als sportlicher Leiter schon im November per Handschlag mit dem damaligen Trainer Patric Kohm verlängert, Strickfaden habe aber im Hintergrund mit anderen Trainern verhandelt. Das sei der wahre Grund, warum Kohm am Rundenende den Verein verlassen habe, so Schneider. Klaus Strickfaden wollte zu den Vorwürfen "keinen Kommentar abgeben. Ich habe die Beschießungen satt", sagte er auf Nachfrage.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
--mediatextglobal-- Neue Feuervögel: Trainer Kalman Fenyö mit Yannick Bischoff, Tomas Suba, Tim Eisele (hinten von links), Noah Reck, Felix Merkel und Alexander Bossert.  Foto: F. Vetter

14.09.2018
Schwierige Saison für Sinzheim
Sinzheim (moe) - Am morgigen Samstag starten die Handballer von Phönix Sinzheim (Foto: fuv) in die Südbadenliga-Saison. Unter anderem hat Yanez Kirschner - über Jahre hinweg der Kopf des Teams - den Verein verlassen. Einige vielversprechende Zugänge sind aber mit an Bord. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auf dem Feldberg hat die Skisaison begonnen. Zieht es Sie schon auf die Piste?

Ja.
Ich warte bis die Lifte hier öffnen.
Ich bin kein Wintersportler.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1