http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
SV Bühlertal nicht zu stoppen
Bühler Partygarant: Siegtorschütze Darwin Sabando (rechts) im Duell mit Rastatts Simon Schneider.  Foto: toto
10.09.2018 - 00:00 Uhr
Der SV Bühlertal bleibt in der Fußball-Landesliga derzeit das Maß der Dinge. Mit einem 3:2-Derbysieg bei Oberachern II behauptete das Team von Johannes Hurle die Tabellenspitze. Der VfB Bühl gewann sein Zwetschgenfest-Heimspiel gegen den Rastatter SC knapp mit 1:0. Sinzheim unterlag Altdorf, komplettiert wurde das Derbywochenende mit dem 2:2 zwischen RW Elchesheim und der Spvgg Ottenau sowie dem 0:0 der Aufsteiger TSV Loffenau und FV Würmersheim.

VfB Bühl -

Rastatter SC/DJK 1:0.

Oft endeten die Zwetschgenfest-Heimspiele des VfB mit einem Torfestival - nicht so am Samstag. Das lag in erster Linie an den starken und sehr kompakt stehenden Gästen aus Rastatt, die den Hausherren das Leben extrem schwer machten. Über weite Strecken war der RSC dem Tor deutlich näher als die Bühler, doch deren Keeper Marcel Lang tauchte mehrere Male gekonnt ab und kratzte Schüsse der Rastatter von der Linie. In der Schlussphase schlug dann die Stunde von Darwin Jacinto Sabando Cedeno. Zunächst vergab der Ecuadorianer mit dem wohlklingenden Namen eine Riesenchance, als er den Ball aus fünf Metern zu lässig an den Pfosten schob, drei Minuten vor dem Abpfiff machte es der Bühler Stürmer besser: Im Anschluss an eine Ecke versenkte er den Ball per Flugkopfball zum umjubelten 1:0-Siegtreffer - und sicherte die Party auf dem Zwetschgenfest.

RW Elchesheim -

Spvgg Ottenau 2:2

In der ersten Hälfte war Rot-Weiß klar überlegen, vergab aber haufenweise gute Möglichkeiten. "Ich verstehe die Welt nicht mehr", klagte RW-Vorsitzender Dieter Link angesichts der Abschlussschwäche seines Teams. Mit einem Doppelschlag von Tom Schneider (47.) und Rico Olajos (49.) lagen die Hausherren dann doch scheinbar beruhigend in Front, Ottenaus Routinier Daniel Witte (60.) sowie Nils Fortenbacher (64.) egalisierten den Rückstand für die Murgtäler allerdings ebenso flott wieder. Am Ende musste Elchesheim sogar froh sein, dass die Gäste eine Großchance zum Siegtreffer nicht nutzten.

SV Sinzheim -

FSV Altdorf 2:3.

Der Sieg der extrem unangenehm zu bespielenden Gäste war nicht unverdient, aber doch sehr glücklich. "Das Spiel hätten wir nicht verlieren müssen", sagte SVS-Vorstand Thomas Schöller nach der Partie. Nach dem 2:3-Anschluss machte seine Mannschaft in den letzten zehn Minuten "Druck ohne Ende", brachte aber trotz Überzahl - Altdorfs Omar Daffeh sah wegen Spielverzögerung in Minute 84 die Ampelkarte - den Ball nicht im Kasten unter. Tore: 0:1 Mösch (45.), 1:1 Dreher (61.), 1:2 Daffeh (64.), 1:3 Ziegler (78.), 2:3 Dreher (82.).

FV Langenwinkel -

SC Durbachtal 1:2.

Er hat wieder zugeschlagen - sogar doppelt: SC-Toptorjäger Jan Philipowski sicherte mit seinem Doppelpack (43., 85.) den Auswärtssieg. Yasin Ilhan hatte den Aufsteiger in Minute fünf in Führung geschossen.

SC Hofstetten -

SV Freistett 1:0.

Arian Steiner war aus Hofstettener Sicht der Mann des Tages. Mit seinem Treffer in der 42. Minute sicherte er den Hausherren drei Punkte.

TSV Loffenau -

FV Würmersheim 0:0.

Im Lager des TSV trauert man zwei verlorenen Punkten hinterher, denn alleine in den ersten 30 Minuten vergaben die Hausherren in Form von Fabian Hammer (3., 5.), Tobias Skubatz (20.) und Tim Fugger (22.) allerbeste Chancen. Mitaufsteiger Würmersheim verzeichnete hingegen kaum Offensivaktionen und war in erster Linie darauf bedacht, defensiv zu stehen. Nach einer langen Leerlauf-Phase machte Loffenau in der Schlussviertelstunde noch mal ordentlich Druck, die Chancen wurden aber erneut teils kläglich vergeben. Immerhin: Der lange verletzte Sven Büchel feierte ein kurzes Comeback.

SV Oberachern II -

SV Bühlertal 2:3.

Nach einer knappen Viertelstunde stand der Ex-Oberacherner und Mittelberg-Rückkehrer Philip Keller goldrichtig und staubte zur Bühlertäler Führung ab (13.). Nico Westermann vollendete dann ein tolles Solo zum 2:0 für die Gäste (26.). Der SVO kam nach einem von Domagoj Petric verwandelten Foulelfmeter kurz nach der Pause zum Anschluss (48.), doch praktisch im Gegenzug stellte SVB-Neuzugang Steffen Kaiser den alten Abstand wieder her (49.). In der Folge plätscherte das Spiel vor sich hin, in der Nachspielzeit betrieb Daniel Filkovic noch etwas Ergebniskosmetik. (90+5.). (moe)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Bleibt der ewige  Mythos bestehen?

07.09.2018
Derbytime im Fußballbezirk
Baden-Baden (bor) - Gleich vier Lokalderbys stehen in der Fußball-Landesliga am Wochenende auf dem Spielplan. Rot-Weiß Elchesheim empfängt Ottenau, Loffenau spielt gegen Würmeresheim, Bühl hat den RSC/DJK zu Gast und der SV Bühlertal gastiert beim SV Oberachern II (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
VfB-Ausfallquote reduziert sich

31.08.2018
Freude über Ende der Urlaubszeit
Baden-Baden (red) - Die Urlaubszeit geht langsam aber sicher zu Ende und die Erleichterung bei den mittelbadischen Vereinen ist deshalb groß. Am Wochenende gehen viele Teams wieder mit voller Manpower in ihre Spiele, darunter sind auch drei Bezirksderbys (Foto: av). »-Mehr
Elchesheim
--mediatextglobal-- Ist in blendender Form und früh in der Runde in Torlaune: Elchesheims Angreifer Tom Schneider (links) hat bereits vier Saisontreffer erzielt. Foto: F. Vetter

24.08.2018
Derby-Fieber in Elchesheim
Elchesheim-Illingen (red) - Dieses Derby verspricht Tore am Fließband: Am Samstag treffen der Rot-Weiß Elchesheim (bisher zehn Saisontreffer) und der Rastatter SC/DJK (acht Tore) aufeinander. Vor allem das RWE-Sturmduo Florian Huber und Tom Schneider ist in Torlaune (Foto: fuv). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Auf Augenhöhe: Bühlertals Marcel Heller (rotes Trikot) behauptet im Zweikampf mit Eray Gür den Ball. Foto: toto

23.08.2018
Bühlertal knapp geschlagen
Bühlertal (rap) - In der zweiten Runde des südbadischen Pokals hat der Fußball-Landesligist SV Bühlertal am Mittwoch eine Sensation gegen den Oberligisten SV Oberachern knapp verpasst. Ausgeschieden ist der 1. SV Mörsch, der überraschend mit 0:1 gegen Teningen verlor (Foto: toto). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Bitten den großen Favoriten SV Oberachern auf dem Mittelberg zum Pokaltanz: Jonas Knobelspies (am Ball) und der Landesligist SV Bühlertal. Foto: toto

22.08.2018
Pokal: Bühlertal gegen Oberachern
Bühlertal (rap) - Fußball-Landesligist SV Bühlertal ist heiß auf das Pokalspiel gegen den favorisierten Oberligisten SV Oberachern am Mittwoch um 19 Uhr. Dabei muss SVB-Trainer Johannes Hurle auf ein Trio verzichten: Sebastian Keller, Christian Schmidt und Amir Memisevic (Foto: toto). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1