http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Unter Wert geschlagen
In der Abwehr ein Aktivposten, im Angriff hart attackiert: TVS-Neuzugang Han Völker (Mitte) im HSG-Sandwich.  Foto: toto
10.09.2018 - 00:00 Uhr

Um einen großen Favoriten zu stürzen und am Ende des Spiels etwas Zählbares auf der Habenseite zu verbuchen, muss bei einem Außenseiter in solch einer Begegnung nahezu alles passen. Kommen also die Handballer der HSG Konstanz als ambitionierter Zweitliga-Absteiger in die Rheintalhalle zum Drittliga-Aufsteiger TVS Baden-Baden, dann dürfen dem TVS kaum Fehler unterlaufen. Bei der gestrigen 23:30 (16:12)-Niederlage der Hausherren war zwar einiges im Spiel der Grün-Weißen gut - aber eben nicht alles.

Nach der heftigen Schlappe vom vergangenen Wochenende in Pforzheim zeigte sich der TVS allerdings verbessert. Trotz guter kämpferischer Leistung mussten die Gastgeber aber auch gestern am späten Nachmittag die Punkte dem Gegner überlassen. Die Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig wehrten sich über die gesamten 60 Minuten nach Kräften und waren drauf und dran, dem Krösus vom Bodensee ein Bein zu stellen. 45 Minuten konnte das Ludwig-Team den Gast ärgern. Dabei blieb es aber letztendlich. "In den entscheidenden Situationen waren wir vor allem beim Torabschluss nicht clever genug", so Ludwig. Gerade nach der Phase, als der TVS sein Kämpferherz entdeckt hatte und vom 15:21 (37.) auf 20:22 (45.) verkürzen konnte, fehlte den Hausherren beim Abschluss die letzte Konsequenz. Vergaben Jonas Schuster und Matthias Seiter auf der einen Seite, waren es am anderen Ende des Felds vor allem Paul Kaletsch und Fabian Wiederstein, die Verantwortung übernahmen und Konstanz auf die Siegerstraße brachten.

Jedoch nicht nur im zweiten Durchgang agierte der TVS teils unglücklich. Schon in der ersten Hälfte war das Spiel der Sandweierer zu fehlerhaft, um sich gegen solch einen Gegner zu behaupten. Technische Fehler, die zu Ballverlusten führten, nutzte der Zweitliga-Absteiger eiskalt aus. Nach dem 5:10 (18.) durch Wiederstein befürchteten die ersten TVS-Fans, in der mit rund 700 Zuschauern wieder einmal gut besuchten Rheintalhalle, ein ähnliches Ergebnis wie in der Vorwoche. Der TVS hielt dieses Mal jedoch dagegen und präsentierte sich in der Folge drittligatauglich. "Wir waren heute sieben Tore schlechter, weil wir zu häufig den Ball nicht über die Linie gebracht haben. Im Spiel 6-gegen-6 waren wir ebenbürtig", so Ludwigs Fazit. Neben der guten kämpferischen Leistung zeigten vor allem Torhüter Thilo Hafner und Zugang Han Völker in der Defensive eine gute Leistung. Beste Torschützen beim TVS waren Markus Koch, der tags zuvor noch seine Hochzeit feierte, und Christian Fritz, der sich bereits nach zehn Minuten eine Platzwunde über dem Auge zuzog. Nach kurzer Behandlungspause kam er wieder zurück auf die Platte.

TVS Baden-Baden: Horn, Hafner - Koch 4, Fritz 4/1, Bornhäußer, Schlager je 3, Seiter, Vollmer, Schuster je 2, Henke, Wichmann, Mitzel je 1, Völker, Unser.

HSG Konstanz: Wolf, Tölke - Kaletsch 7/3, Wiederstein 6, Maier-Hasselmann 4, Keupp, Braun je 3, Wendel, Wolf je 2, Schlaich, Krüger, Jud je 1, Stotz, Löffler.

Schiedsrichter: Jaros/Thrun (SG Leutershausen) - Zuschauer: 700 - Zeitstrafen: 4/4. (mme)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Stallbesuch beim goldenen Reiter

08.09.2018
Stallbesuch beim Springreiter
Baden-Baden (kie) - Ralf Hönig aus Vimbuch hat die höchste Auszeichnung verliehen bekommen, die es für Reiter gibt: das goldene Reitabzeichen. Damit ist er einer von etwa 100 Personen im Jahr, die das Abzeichen aufgrund von Turniererfolgen erhalten (Foto: privat). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- In der Vorsaison holte Manuel Mantel (rechts) mit der Sportvereinigung Ottenau vier Zähler gegen Isuf Avdimetaj und den SV Bühlertal. Foto: toto

31.08.2018
Die Rollen sind klar verteilt
Bühlertal (bor) - Die Voraussetzungen gleichen sich fast bis aufs Haar denen aus der vergangenen Spielzeit: Wenn die Sportvereinigung Ottenau morgen in Bühlertal zu Gast ist, sind die Rollen klar verteilt, reisen die Gäste doch als Abstiegskandidat zu einem potenziellen Aufsteiger (Foto: toto). »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- Ansteigende Formkurve: Mittelfeldakteur Steven Herbote (Zweiter von links) war in Auggen ein Aktivposten im Kuppenheimer Spiel. Foto: F. Vetter

17.08.2018
Hohe Hürde für den SV 08
Kuppenheim (rap) - Nach dem ersten Saisonsieg beim FC Auggen wartet auf den Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim eine hohe Hürde: Das Topteam 1. FC Rielasingen-Arlen gibt seine Visitenkarte im Wörtel ab. Fehlen wird dem SV 08 Andreas Weisgerber, der heiratet (Foto: fuv). »-Mehr
Edinburgh
Hausdings Serie hält

11.08.2018
EM-Bronze für Synchron-Duo
Edinburgh (dpa) - Der angeschlagene Wasserspringer Patrick Hausding hat mit Synchronpartner Lars Rüdiger (Foto: dpa) Bronze vom Drei-Meter-Brett gewonnen. Die beiden deutschen Springer kamen auf 394,77 Punkte. Den Sieg sicherte sich das russische Duo Kusnetsow/Sacharow. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1