http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mit einer Energieleistung zum Derbysieg
Vorbildlicher Kämpfer, Vorbereiter und Torschütze im Derby: 08-Kapitän Faruk Karadogan (rechts) lässt Mörschs Philipp Würz aussteigen. Foto: toto
15.09.2018 - 00:00 Uhr
Von Christian Rapp

Die Erleichterung war Matthias Frieböse nach dem Schlusspfiff anzusehen - gerade nach den vergangenen, teils turbulenten Wochen im und um das Wörtel. Jeden seiner Spieler herzte und drückte der 08-Trainer ausgiebig, bevor er schließlich in einem blau-schwarzen Jubelkreis verschwand. Zuvor hatte sich der SV 08 Kuppenheim mit etwas Glück sowie durch eine große Energieleistung und mit einer gewissen Portion Abgezocktheit den 4:1-Derbysieg gegen den bis dato so blendend in diese Verbandsligasaison gestarteten 1. SV Mörsch erkämpft.

"Ich bin mit der Leistung meiner Jungs zufrieden. Wir haben heute eine riesige Energieleistung abgerufen und uns den Sieg, wenn auch um das eine oder andere Tor zu hoch, mit der gezeigten Leidenschaft verdient", sagte Frieböse freudestrahlend. "Der Sieg geht in Ordnung. Wir haben heute zu viele individuelle Fehler gemacht und den Zug nach vorne vermissen lassen", analysierte SVM-Coach Patrick Anstett die vorherigen äußerst mäßigen 90 Minuten.

Dabei schienen die vergangenen Wochen auch zu Beginn des Derbys vor rund 350 Zuschauern nicht spurlos an den Wörtelkickern vorbeigegangen zu sein. "Eine gewisse Anspannung war meinem Team anzumerken", stellte auch Freiböse fest - schließlich gehörten die ersten Minuten klar den Gästen. Das Tor jedoch gelang den Hausherren - dank gütiger Mithilfer der Gäste. Eine Freistoßflanke von 08-Kapitän Faruk Karadogan versuchte Maximilian Schmitt aus der Gefahrenzone zu klären, traf jedoch äußerst unglücklich seinen Mitspieler Yannick Schrempp. Von dessen Körper trudelte der Ball schließlich über die Linie (9.). Doch die Anstett-Elf zeigte sich wenig geschockt: Anspiel, eine gefällige Kombination über Nico Bretzinger und Dominic Frey, Abschluss von Goalgetter Christof Leiss - der postwendende Ausgleich.

Doch wer im Wörtel nun mit einem Spektakel rechnete, wurde enttäuscht. Der SV 08 stand hinten relativ sicher, konzentrierte sich mit großem läuferischen Aufwand darauf, die Passwege der Mörscher zuzustellen und überließ dem Gast weitgehend den Ball - in ungefährlichen Räumen. Wirkliche Chancen waren daher auf beiden Seiten Mangelware. So musste abermals ein individueller Fehler zur Kuppenheimer Führung herhalten. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld ließ 08-Stürmer Lucas Grünbacher Leon Beckmann bei einem Duell im SVM-Strafraum alt aussehen, worauf sich der Innenverteidiger nur mit einem Foul zu helfen wusste. Karadogan ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte rechts unten (29.).

"Im zweiten Abschnitt haben wir den klaren Spielaufbau vermissen lassen und haben Harakiri gespielt", lautete Anstetts treffendes Resümee der zweiten Hälfte. Der SVM rannte zwar weiter munter an, biss sich an der gut gestaffelten Defensive der Hausherren jedoch die Zähne aus. Zündende Ideen, Tempodribblings, Doppelpässe - Fehlanzeige im Mörscher Spiel. Die Frieböse-Elf dagegen, so hatte es den Anschein, schwamm sich mit jeder Minute weiter frei und setzte durch einige Ballgewinne im Mittelfeld gezielte Nadelstiche - einer davon führte schließlich zur Vorentscheidung: Nach einem Ballgewinn schickte Marek Balzer per Schnittstellenball den ansonsten blassen Herbote auf Reisen, nach dessen Pressschlag mit SVM-Torhüter Dominik Maier trudelte das runde Leder in hohem Bogen gen Torlinie. Herbote setzte nach und drückte die Kugel vor dem heranstürmenden Julian Schwarz über die Linie (78.).

Das Spiel war entschieden, doch ein Schmankerl wartete noch auf die Zuschauer - und zwar der schönste Spielzug der Partie, samt herrlichem Abschluss von Simon Götz zum 4:1-Endergebnis. Nach einem Bilderbuchkonter bediente in der eingewechselte Patrick Holl 16 Meter vor dem SVM-Gehäuse den Flügelflitzer. Dieser legte sich den Ball zurecht und schnibbelte die Kugel um Maier herum ins lange Eck.

SV 08 Kuppenheim: Hegele - Radke, Kolasinac, Smuda, Weißer - Götz, Peter, Karadogan, Herbote (78. Holl) - Balzer, Grünbacher (83. Tasli).

1. SV Mörsch: Maier - Schrempp (82. Bauer), Beckmann, Preine, Schwarz - Weber (62. Sowe), Schmitt - Würz (46. Kerling), Bretzinger, Frey (82. Pflugfelder) - Leiss.

Schiedsrichter: Vincent Becker (Höfen an der Enz) - Zuschauer: 350 - Tore: 1:0 Eigentor Schrempp (9.), 1:1 Leiss (10.), 2:1 Karadogan (29./FE), 3:1 Herbote (78.), 4:1 Götz (90.) - Beste Spieler: Karadogan, Weißer - Leiss, Bretzinger.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Sieben Vertreter aus dem Bezirk Rastatt

14.09.2018
Sieben Vertreter aus dem Bezirk
Baden-Baden (wb) - Mit sieben Vertretern aus dem Bezirk nimmt am Wochenende die Handball-Landesliga den Spielbetrieb auf - mit Phönix Sinzheim II (Foto: toto/Phönix) und der HR Rastatt/Niederbühl zwei Aufsteiger. Zum Favoritenkreis gehört hingegen kein hiesiges Team. »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- Auch heute Abend geht es zur Sache: Mörschs Christof Leiss (Mitte) wird von den Kuppenheimern Faruk Karadogan (rechts) und Sami Saddedine in die Zange genommen.  Foto: toto

14.09.2018
Lokalderby im Wörtelstadion
Kuppenheim (hu) - Derby-Fieber im Wörtelstadion: Am heutigen Freitag (17.45 Uhr) empfängt der SV 08 Kuppenheim (Foto: toto) den 1. SV Mörsch zum Lokalkracher. Die Hausherren stehen angesichts der Tabellensituation vor der Verbandsligapartie gehörig unter Druck. »-Mehr
Durmersheim
Showdown in der Hardt

11.09.2018
Showdown in Durmersheim
Durmersheim (red) - Ausgerechnet der MSC Comet Durmersheim und der MSC Philippsburg müssen in der Motoball Bundesliga nachsitzen. Am kommenden Sonntag treffen die beiden Teams aufeinander. Dann geht es um nichts anderes, als um den Einzug in die Playoffs (Foto: av). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Bühler Partygarant: Siegtorschütze Darwin Sabando (rechts) im Duell mit Rastatts Simon Schneider.  Foto: toto

10.09.2018
SV Bühlertal nicht zu stoppen
Bühlertal (red) - Der SV Bühlertal bleibt in der Fußball-Landesliga derzeit das Maß der Dinge. Mit einem 3:2-Derbysieg bei Oberachern II behauptete das Team von Johannes Hurle die Tabellenspitze. Der VfB Bühl gewann sein Zwetschgenfest-Heimspiel gegen Rastatt mit 1:0 (Foto: toto). »-Mehr
Kuppenheim
Fünf vor zwölf

07.09.2018
Im Wörtel ist es fünf vor zwölf
Kuppenheim (bor) - Muss man sich Sorgen machen um den SV 08 Kuppenheim? Die Antwort ist eindeutig und nur mit einem klaren "Ja!" zu beantworten. Was beim Traditionsverein im Wörtel derzeit - im wahrsten Sinne des Wortes - "gespielt" wird, ist nicht verbandsligatauglich (Foto: fuv). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1