http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Weiter Fahrt aufnehmen
Wollen den favorisierten VfB Bühl um Yannik Sauer morgen ärgern: Manuel Mantel (links) und die Sportvereinigung Ottenau. Foto: av/toto
21.09.2018 - 00:00 Uhr
Von Christian Rapp

Der VfB Bühl befindet sich in der Fußball-Landesliga momentan mächtig auf der Überholspur und drückt ordentlich auf's Gaspedal. Nach einem holprigen Stotterstart mit zwei Niederlagen aus den ersten drei Spielen, bedingt durch etliche Verletzte und Urlauber, fuhren die Schützlinge von Trainer Alexander Hassenstein zuletzt vier Siege in Serie ein und katapultierten sich damit auf den dritten Rang (15 Punkte) - sozusagen in den Windschatten der Tabellenspitze.

"Von mir aus kann es so bis zum Saisonende weitergehen, da habe ich nichts dagegen", sagt Hassenstein mit einem schelmischen Unterton: "Das würde dann wohl bedeuten, dass wir aufgestiegen sind."

Gründe für den Aufschwung sieht der Trainerfuchs zuvorderst in einer stabiler gewordenen Defensive - nicht zuletzt mit der Rückkehr von Abwehranker Max Fischer haben sich die Gegentore drastisch minimiert. "Wir stehen jetzt stabiler und verteidigen auch als Kollektiv wesentlich besser", erklärt Hassenstein. Zudem habe sich sein Team auch fußballerisch in den vergangenen Partien gesteigert und etliche Torchancen kreiert. "Allein in Altdorf hatten wir einige Hundertprozentige, die wir machen müssen", fordert der Trainerfuchs seine Schützlinge zu mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Zudem steige mit jedem Sieg natürlich die Stimmung und Euphorie im Team. Mit Selbstvertrauen und Spaß lässt es sich nun mal leichter kicken. Und gerade im heimischen Hägenich läuft es bereits wie am Schnürchen für die Zwetschgenstädter: Drei Spiele, drei Siege, 8:2 Tore.

Nächstes Opfer der Siegesserie soll morgen Kellerkind Spvgg Ottenau werden, doch Hassenstein zeigt sich gewarnt: "Das wird ein heißer Tanz. Ottenau wird alles in die Waagschale werfen, um bei uns zu punkten." Sicherlich sei der VfB, was die spielerischen Möglichkeiten anbelangt, "Favorit, aber die Sportvereinigung kann durch ihr kämpferisches und laufintensives Spiel durchaus unbequem sein", meint der VfB-Coach. Nichtsdestotrotz, drei Punkte, der vierte Heimsieg sowie fünfte Erfolg in Serie ist fest eingeplant, "um sich längerfristig oben festzusetzen", sagt Hassenstein. Verzichten muss der VfB-Trainer neben den Langzeitverletzten noch auf Christoph Lusch, der sich im Aufbautraining befindet. Dagegen stößt Simon Ginetto wieder zum Kader.

Geht es nach seinem Trainerkollegen Giovanni Marotta, ist es morgen Zeit, gleich zwei Serien zu brechen. Einerseits natürlich die Bühler Siegesserie, doch zuvorderst die eigene Sieglos-Serie, die auch nach dem siebten Spieltag, dem 1:1 zu Hause gegen den SV Sinzheim, weiter Bestand hat. Mit gerade mal vier Pünktchen stecken die Murgtäler als Tabellen-14. bereits wieder mitten im Abstiegsstrudel, ein Erfolgserlebnis in Form des ersten Saisonsiegs wird eifrig herbeigesehnt. Doch der erfahrene Übungsleiter ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst: "Mit dem VfB wartet ein richtiges Brett auf uns, die sind sehr gut drauf und haben eine andere Zielsetzung als wir. Vielleicht können wir Bühl ein wenig ärgern und einen Punkt mitnehmen, aber dafür müssen wir endlich mal über 90 Minuten einen couragierten Auftritt mit der richtigen Einstellung und Willen abliefern." Schlecht für Marotta, dass er mit seinem Kapitän Steffen Weiler auf eben so einen Mentalitätsspieler verzichten muss. Zudem stehen Stürmer Sandro Cuttica und Torhüter Tino Krebs nicht zur Verfügung.

Es scheint, als würden wohl beide Serien weiter gehen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
--mediatextglobal-- Terrain zurückerobert: Die Meldezahlen für den am Sonntag stattfindenden Baden-Marathon sind wieder deutlich angestiegen.  Foto: GES

20.09.2018
Zurück im Wohnzimmer
Karlsruhe (ket) - Der Baden-Marathon ist wieder zurück im Wohnzimmer: Während sich in den beiden vergangenen Jahren der Start und das Ziel auf dem Gelände der Karlsruher Messe befand, kehren die Veranstalter zur Europahalle und dem Beiertheimer Stadion zurück (Foto: GES). »-Mehr
Schutterwald
--mediatextglobal-- In allen sieben Disziplinen top: Rachel Fruchtmann schleudert den Speer auf beachtliche 42,06 Meter. Foto: rawo

20.09.2018
Fruchtmann dominiert
Schutterwald (red) - Beim Mehrkampfmeeting in Schutterwald haben die Leichtathleten des Kreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl ihre Kreis-Mehrkampfmeister ermittelt. Im Mittelpunkt stand Rachel Fruchtmann, die den Siebenkampf bei der U18 nach Belieben dominierte (Foto: rawo). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Wollen mit einem Erfolg in die Runde starten: Martin Herm und die Spvgg Ottenau II. Foto: fuv/av

20.09.2018
Auftakt für Spvgg Ottenau II
Gaggenau (red) - Der Start gegen die TTSF Hohberg III missglückte, am Wochenende wollen die Tischtennisspieler der TTF Rastatt beim Gastspiel in Eichsel den ersten Saisonsieg einfahren. Auch die Spvgg Ottenau II möchte gegen den Aufsteiger Konstanz ein Erfolgserlebnis feiern (Foto: av). »-Mehr
Malaga
Roland Heiler stößt zu Gold

18.09.2018
Senioren-WM: Heiler holt Gold
Malaga (red) - Bei der Leichtathletik-Senioren-WM in Malaga hat Roland Heiler von der LAG Obere Murg mit 12,72 Metern die Goldmedaille im Kugelstoßen der M75 geholt. Geherin Gisela Theunissen vom TB Gaggenau durfte sich über Gold mit der Mannschaft freuen (Foto: rawo). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Zu Beginn auf Augenhöhe, am Ende aber klar geschlagen: Thomas Hillert und die TTF Rastatt.  Foto: F. Vetter

18.09.2018
Auftaktniederlage für TTF Rastatt
Rastatt (red) - In der Tischtennis-Verbandsliga der Männer haben die ersatzgeschwächten TTF Rastatt ihr Auftaktmatch gegen Hohberg II deutlich mit 4:9 verloren. In der Männer-Bezirksliga trennten sich die Spvgg Ottenau III und der TB Bad Rotenfels unentschieden (Foto: fuv). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Viele Weihnachtsmärkte starten früher – manche sogar vor dem Totensonntag. Finden Sie diese Entwicklung richtig?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1