http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Dohmann vor Seiler
Im Blindflug zu Edelmetall: Lokalmatador Denis Franke holt in Bühlertal Gold und Bronze.  Foto: rawo
25.09.2018 - 00:00 Uhr
Carl Dohmann und Nathaniel Seiler waren erwartungsgemäß die Stars bei den süddeutschen Meisterschaften im Bahngehen im Bühlertaler Mittelbergstadion. Sowohl vor dem Start am Mikrofon des Stadionsprechers als auch bei den 5000 Metern auf der Bahn. Den Titel holte sich Dohmann in 21:19,07 Minuten vor Seiler (21:23,45).

Vom Start weg gingen die beiden EM-Teilnehmer gemeinsam an der Spitze und wechselten sich Runde für Runde bei der Führungsarbeit ab. "Es hat keine Stallorder gegeben", so Trainer Robert Ihly. Eingangs der letzten Runde machte Dohmann (SCL Heel Baden-Baden) ein paar schnelle Schritte, forcierte das Tempo und setzte sich innerhalb von 100 Metern rund zehn Meter von Seiler (TV Bühlertal) ab. Der jüngere der beiden deutschen Top-Athleten konnte seinen Trainingskollegen nicht kontern. Im Ziel hatte Dohmann rund vier Sekunden Vorsprung.

"Wir sind seit den Europameisterschaften in der Trainingspause, dafür sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden", bilanzierte Dohmann nach dem Wettkampf. "Es war keine Frage, dass wir beide hier in der Heimat starten und uns allen zeigen, die uns auch in Berlin so stark unterstützt haben. Es hat Spaß gemacht." Einen Start bei den deutschen Meisterschaften Mitte Oktober in Aschersleben haben beide Top-Geher nicht eingeplant. "Man kann die 50 Kilometer nicht gerade so machen, da muss man drauf trainieren. Wir machen aber jetzt Trainingspause, denn in einigen Wochen beginnt bereits die Vorbereitung für die internationalen Höhepunkte 2019, vor allem für die WM in Doha."

Hinter den beiden überlegenen Top-Gehern holte sich Seilers Vereinskamerad Denis Franke in der süddeutschen Männer-Wertung die Bronzemedaille in 24:46,31 Minuten. Bei den Frauen wurde Linda Betto (TV Groß-Gerau) süddeutsche Meisterin in 27:18,44 Minuten. Silber ging an Barbara Primas (TSG Esslingen) in 27:56,71 Minuten. Die einheimische Antje Köhler gewann für den TV Bühlertal Bronze in 30:45,40 Minuten. Die Jugendtitel der Klassen U20 gingen an Nora Wälde (32:16,61) und Jan-David Frisch (37:11,24), beide vom TV Biberach.

Gleichzeitig ausgetragenen wurden auch die baden-württembergischen Seniorenmeisterschaften. Denis Franke war schnellster baden-württembergischer Senior und sammelte als Sieger in der Klasse M45 seine zweite Medaille. Die gleiche Medaillenkombination gewann auch Antje Köhler, die als Siegerin der Klasse W55 Gold holte. Hans-Georg Seipel ging in 32:05,09 Minuten die schnellste Zeit bei den Männern M60 und steuerte die dritte Goldmedaille für den TV Bühlertal bei. Wieder erholt von ihrer Verletzung bei den Seniorenweltmeisterschaften in Malaga sicherte sich Gisela Theunissen (TB Gaggenau) in 36:48,10 Minuten den baden-württembergischen Titel bei den Frauen W75. (rawo)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Aschersleben
--mediatextglobal-- Geht zu Gold: Antje Köhler gewinnt in der Altersklasse W 55 souverän.  Foto: rawo

23.10.2018
Medaillensatz für TVB
Aschersleben (red) - Die deutschen Meisterschaften im Straßengehen in Aschersleben bescherten dem TV Bühlertal einen kompletten Medaillensatz mit Gold, Silber und Bronze. In der ältesten Stadt Sachen-Anhalts wurden die Titel im Straßengehen vergeben (Foto: rawo). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1