http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mehr Topspiel geht fast gar nicht
Mehr Topspiel geht fast gar nicht
29.09.2018 - 00:00 Uhr
In der Handball-Bezirksklasse gibt es in dieser Saison kein langes Vorgeplänkel. Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die vier Kandidaten auf die Meisterschaft in direkten Duellen aufeinandertrafen, messen heute Abend die Panthers Gaggenau (3:1) und Landesliga-Absteiger SG Muggensturm/Kuppenheim II (4:0) in der Realschulsporthalle von Bad Rotenfels ihre Kräfte - mehr Topspiel geht fast gar nicht.

Denn MuKu, ohnehin vor der Saison der meistgenannte Meistertipp, hat sich trotz Umbruch bislang glänzend zurechtgefunden. So blieben zuletzt auch gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn, der sich als der erwartet schwere Gegner erwiesen hatte, die Punkte in Muggensturm. Die Schwarzwälder hätten zu Recht ihre Ambitionen auf einen Topplatz gesteckt, bescheinigte Patrik Bukovic den Gästen, nachdem diese sich mit 27:30 geschlagen hatten geben müssen. Doch seine Mannschaft habe ein tolles Spiel geboten. "Dieser geglückte Auftakt macht Lust auf mehr", findet "Buko".

Für sein Pendant bei den Panthers, Christian Kohlbecker, war die zurückliegende Partie wesentlich nervenaufreibender. Im Murgtal-Derby bei der HSG Murg sah man lange wie der sichere Verlierer aus, ein Endspurt ließ dann sogar beide Zähler in greifbare Nähe rücken, ehe ein nach der Schlusssirene verwandelter HSG-Siebenmeter zur Punkteteilung führte. "Die in den letzten 15 Minuten in Forbach gezeigte Leistung gilt es abzurufen und möglichst lange auf das Parkett zu bringen", fordert der Coach vor dem nächsten Spitzenspiel, das für seine Spieler "Motivation genug sein sollte, sich voll reinzuhängen und den ein oder anderen Schritt mehr zu tun". Schließlich wolle man "möglichst die Punkte behalten".

Klassenerhalt als Ziel für HSG Hardt II

Außer MuKu ist nur noch die SG Steinbach/Kappelwindeck II (4:0) ohne Verlustpunkt. Und das könnte durchaus noch eine weitere Woche Bestand haben. Denn die Südbadenliga-Reserve gastiert nun bei der HSG Hardt II, für die es auch in diesem Jahr nur um den Klassenerhalt geht. Das erste Saisonspiel, eine 18:30-Niederlage bei der Steinbacher Dritten, lässt bei den Hausherren nur wenig Hoffnung auf etwas Zählbares aufkommen. "Nach der Klatsche möchten wir uns im ersten Heimspiel zumindest stärker präsentieren", sagt Trainer Georg Kaul.

Die dritte Mannschaft der Rebland-SG (2:2) hat ihre ersten Punkte schon im Sack. Nun möchte der Aufsteiger nach Möglichkeit beim TuS Memprechtshofen nachlegen. Die "Römer" starten erst jetzt in die Saison, allerdings kommt den Verantwortlichen die Verzögerung angesichts einer eher durchwachsenen Vorbereitung nicht ungelegen. "Wir wollen natürlich mit einem Erfolgserlebnis loslegen. Und wenn wir es schaffen, konzentriert zu spielen und die anfängliche Nervosität abzulegen, sollten beide Punkte auch zuhause bleiben", findet TuS-Teamsprecher Florian Trinkaus.

Erwartungsvoll blickt auch der BSV Sinzheim III (0:2) seinem Heimspiel gegen die Ottenhöfener Reserve (2:2) entgegen. "Nach der ordentlichen Leistung gegen Muggensturm/Kuppenheim möchten wir nun die ersten beiden Punkte behalten", sagt der Trainer des Aufsteigers, Ralf Hable.

Für die TS Ottersweier II (0:4) geht es derweil gegen die HSG Murg (1:1) bereits darum, "einen kompletten Fehlstart zu vermeiden", so Marcel Röll. Der Coach weiß: "Die HSG kommt als klarer Favorit zu uns." Den Spieltag komplettieren die SG Freudenstadt/Baiersbronn (2:2) und Helmlingen II (0:2).(mabu)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Turbulent und spannend - auch nach Ablauf der Zeit

25.09.2018
Turbulentes Derby endet remis
Gernsbach (mabu) - Es war am Ende turbulent, emotional und spannend, einen Sieger allerdings fand das Murgtal-Derby in der Handball-Bezirksklasse (Foto: dpa) zwischen der HSG Murg und den Panthers Gaggenau nicht: 28:28 trennten sich die beiden Rivalen. »-Mehr
München
Unmut und Freude bei Goretzkas Rückkehr

22.09.2018
Goretzka kehrt auf Schalke zurück
München (dpa) - Leon Goretzka (Foto: AFP) hat sich beim FC Bayern schnell akklimatisiert. Am Samstag kehrt der Nationalspieler nun erstmals als Gegner in die Heimat zurück. Der Nationalspieler hat mit den Bayern einen perfekten Saisonstart hingelegt, neun Punkte vor Schalke. »-Mehr
Baden-Baden
Die weiße Weste bewahren

01.09.2018
Die weiße Weste bewahren
Baden-Baden (red) - In der Kreisliga A, Staffel Nord haben Iffezheim, Obertsrot und Aufsteiger Bietigheim nach Punkten eine blütenweiße Weste. Alle drei Mannschaften sind am vierten Spieltag auswärts gefordert und wollen sich weiterhin schadlos halten (Foto: av). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1