http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Kein Sieger im Topspiel
Feuer frei: Gaggenaus Arne Koinzer (am Ball) nimmt Maß und erzielt gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim II einen seiner insgesamt sieben Treffer. Foto: F. Vetter
02.10.2018 - 00:00 Uhr
In der Handball-Bezirksklasse hat die Reserve der SG Steinbach/Kappelwindeck die alleinige Tabellenführung übernommen. Landesligaabsteiger Muggensturm/Kuppenheim II kassierte beim 23:23 gegen Gaggenau den ersten Punktverlust. Für die Panthers war es nach dem 28:28 bei der HSG Murg das zweite Unentschieden in einem Topspiel in Folge. Die HSG erlitt derweil in Ottersweier Schiffbruch (23:25).

Panthers Gaggenau -

Muggensturm/K. II 23:23.

Die Punkteteilung war leistungsgerecht, beide Teams dominierten jeweils eine Hälfte. Ab dem 6:6 fingen die Panthers an, die SG immer weiter zu distanzieren - über 9:6 und 11:7 bis zum Halbzeitstand von 13:8. Nach Wiederbeginn aber kamen die Gäste immer besser ins Spiel und verkürzten den Rückstand sukzessive. Nach 40 Minuten betrug die Differenz noch vier Tore, nach 50 Minuten nur noch zwei. Die Panthers fanden nur noch selten Lösungen in der Offensive, in der 57. Minute konnte MuKu erstmalig wieder den Ausgleich (22:22) erzielen. Die Gastgeber legten nochmals vor, die SG konterte.

Tore für Gaggenau: Koinzer 7/3, Kohlbecker 4/3, Sink 3, Elies, Breinich, Friedrich, Höwing je 2, Isufi 1 - für Muggensturm: Robin Ziegler 9/5, Niethammer 5, Josenhans, Haller, P. Freyer, Dzierzawski je 2, Jülch 1.

HSG Hardt II -

SG Steinbach/K. II 21:30.

Mit leicht veränderter Aufstellung zur Vorwoche zeigte die HSG eine ganz andere Einstellung und Körpersprache. So konnten sich die Gäste nach hartem Kampf erst kurz vor der Halbzeit etwas absetzen (10:14). Im zweiten Durchgang verhinderten zu viele technische Fehler ein Näherkommen der Hausherren (20:25). In den letzten fünf Minuten triftete die HSG-Fehlerquote noch weiter in den roten Bereich, so dass die SG etwas zu hoch gewann.

Tore für Hardt: Rau 8/3, Berndt, Hofmann, Sykownik je 3, Volz 2, Gärtner, Hettel je 1 - für Steinbach: Materna 5, J. Höll 5/3, Gangloff, C. Höll je 4, Kern, Oser, Schreiber je 3, Gartner 2, Misetic 1.

TS Ottersweier II -

HSG Murg 25:23.

Die TSO lag schnell 0:4 hinten (8.). Ebenso rasch aber war das Spiel wieder gedreht (6:4/13.), dank einer sehr starken Defensive und Torhüter Jonas Dempfle, der einen Sahnetag erwischte. Insgesamt konnte der Matchwinner an diesem Abend fünf von acht Siebenmetern vereiteln. Nach der Pause (11:11) dominierte Ottersweier die Begegnung und lag durchgehend in Führung.

Tore für Ottersweier: Autenrieth 5, Magnus Falk 4, Krumpolt 3, Rohe 3/1, Marco Falk, Keck je 3, Seiler 1 - für HSG Murg: F. Gerstner 6, Grässel 5/2, Merkel 4, Unger, Baier je 3, Albrecht 1, Huber 1/1.

TuS Memprechtshofen -

SG Steinbach/K. III 40:23.

Erstmals absetzen konnte sich der gut aufgelegte TuS nach einer Viertelstunde (9:5). Zur Halbzeit betrug der Vorsprung bereits komfortable sechs Treffer (18:12). Nach dem Seitenwechsel legten die "Römer" los wie die Feuerwehr. Binnen acht Minuten war die Messe gelesen (26:16/38.).

Tore für Memprechtshofen: Geibel 10/5, Koch 8, Schneider, Urban je 6, Trinkaus 4, Böttcher 3, Lacker 2, Clemens 1 - für Steinbach: Denz 5, Wigant 4/2, Ehm, Braun je 3, Kraus 2, Herberg, Himmel je 1.

SG Freudenstadt/B. -

TuS Helmlingen II 42:31.

Die SG behielt auch im achten Aufeinandertreffen in heimischer Halle mit dem TuS die Oberhand. Der klare Erfolg kündigte sich an, als die Hausherren mit fünf Treffern in Folge auf 15:8 davonzogen (22.). Näher heran kam der TuS im zweiten Abschnitt nicht mehr. Tore für Freudenstadt: Bauer 8/1, Käser 7, Baur 6/1, Frank 5/1, H. Benzing 4, Gubler, Waller, Schwab je 3, Sättler 2, Tuka 1 - für Helmlingen: F. Fritz 7/4, Lasch 5, T. Fritz 4, Bertsch, Kempf, Keßler, Weber je 3, Karch 2, Kreß 1.

BSV Sinzheim III -

ASV Ottenhöfen II 30:22.

Die Partie verlief vor der Pause ziemlich ausgeglichen, wobei zumeist der ASV in Front lag. In der 26. Minute konnte der BSV die erste Führung in Anspruch nehmen (12:11). Diese wurde gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ausgebaut (16:11/34.) - die Grundlage für einen ungefährdeten Sieg.

Tore für Sinzheim: Weis 8, Lorenz, Huck, Vogel, Konrad je 4, Curreri 3, Walter 2, Karcher 1/1 - für Ottenhöfen: Hils 6, Schmälzle 5/2, Huber 3, Fischer, Bühler, Schmälzle je 2, Huber, Harter je 1.

Am Feiertag stehen zwei Spiele auf dem Programm. Dabei besteht für die SG Muggensturm/Kuppenheim II (5:1) die Chance, einen Konkurrenten um die vorderen Plätze vorerst abzuschütteln. Deshalb lautet die Devise gegen die HSG Murg (1:3) für SG-Coach Patrik Bukovic "voll auf Sieg". Seine Truppe müsse aber auf der Hut sein, um den "Wildwest-Handball" der Murgtäler nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Außerdem erwartet der ASV Ottenhöfen II (2:4) um 13 Uhr die Reserve der HSG Hardt (0:4).(maha)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Mehr Topspiel geht fast gar nicht

29.09.2018
Topspiel in der Bezirksklasse
Gaggenau (mabu) - In der Handball-Bezirksklasse messen Samstagabend unter anderem die Panthers Gaggenau (3:1) und Landesliga-Absteiger SG Muggensturm/Kuppenheim II (4:0) in der Realschulsporthalle in Bad Rotenfels ihre Kräfte - mehr Topspiel geht fast nicht (Foto: fuv). »-Mehr
Gernsbach
Turbulent und spannend - auch nach Ablauf der Zeit

25.09.2018
Turbulentes Derby endet remis
Gernsbach (mabu) - Es war am Ende turbulent, emotional und spannend, einen Sieger allerdings fand das Murgtal-Derby in der Handball-Bezirksklasse (Foto: dpa) zwischen der HSG Murg und den Panthers Gaggenau nicht: 28:28 trennten sich die beiden Rivalen. »-Mehr
München
Unmut und Freude bei Goretzkas Rückkehr

22.09.2018
Goretzka kehrt auf Schalke zurück
München (dpa) - Leon Goretzka (Foto: AFP) hat sich beim FC Bayern schnell akklimatisiert. Am Samstag kehrt der Nationalspieler nun erstmals als Gegner in die Heimat zurück. Der Nationalspieler hat mit den Bayern einen perfekten Saisonstart hingelegt, neun Punkte vor Schalke. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach Angaben des Digitalverbands Bitkom wird mittlerweile jeder zehnte Weihnachtsbaum online gekauft. Ist der Kauf im Internet auch für Sie eine Option?

Ja.
Nein.
Ich kaufe keinen Weihnachtsbaum.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1