http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Ort der unliebsamen Erinnerung
Ort der unliebsamen Erinnerung
17.11.2018 - 00:00 Uhr
Der Ort weckt unliebsame Erinnerungen: Nur zwei Wochen, nachdem die Handballer der Panthers Gaggenau (12:4) dort ihre erste Saisonniederlage bezog en haben, kehren sie in die Rhein-Rench-Halle zurück. Dieses Mal werden die Murgtäler vom TuS Memprechtshofen (8:6) erwartet, der zwar nicht so stark einzuschätzen ist wie Co-Hausherr Helmlingen II (12:4), dennoch stehen die Panthers "vor einem durchaus schwierigen Auswärtsspiel", sagt ihr Trainer Christian Kohlbecker.

"Der TuS spielt bisher eine gute und überzeugende Saison und hat sich im vorderen Mittelfeld der Bezirksklasse eta-

bliert", schiebt der Coach als Begründung hinterher. In der Tat musste Memprechtshofen bisher nur gegen die Top-Teams der Liga Federn lassen. Wobei die unnötige 29:30-Niederlage aus dem zurückliegenden Heimspiel gegen die HSG Murg das Trainerduo Geibel/ Urban "noch etwas fuchst", wie Florian Trinkaus berichtet. Nach dem deutlichen Sieg zuletzt gegen den ASV Ottenhöfen "sind die Alarmglocken etwas ruhiger geworden", erklärt der Teamsprecher. Angesichts der bisherigen Ausbeute von 8:6 Punkten könne man gegen die Panthers befreit aufspielen - und vielleicht für eine Überraschung sorgen. "Wir wollen auf jeden Fall versuchen, ihnen ein Bein zu stellen", betont Trinkaus. In die Karten spielen könnte den "Römern" dabei der Heimvorteil, befürchtet Kohlbecker. Sein Gegenrezept: "Wir müssen das Tempo über 60 Minuten hochhalten und so den TuS unter Druck setzen." Gegenüber den vergangenen Spielen verlangt der Panthers-Dompteur zudem mehr Konsequenz und Konstanz. "Nur dann kommen wir unserem Ziel, zwei Punkte mitzunehmen, auch näher."

Zwar nicht in der gleichen Halle, aber gegen denselben Verein wie in der Vorwoche tritt morgen ab 17 Uhr die SG Muggensturm/Kuppenheim II (15:3) an. Mit dem Unterschied, dass nach der souverän und deutlich mit 34:18 gelösten Pflichtaufgabe gegen Steinbach/Kappelwindeck III nun die zweite Mannschaft der Rebland-SG (12:2) auf den Spitzenreiter wartet. Und diese Aufgabe in der Bühler Großsporthalle wird um einiges schwieriger. Um dies zu unterstreichen, genügt ein Blick auf die Tabelle, sind die Gastgeber doch der schärfste Verfolger von MuKu.

Mit einem Sieg endgültig unter den Top Fünf der Bezirksklasse festsetzen möchte sich die SG Freudenstadt/Baiersbronn (10:6). Gegen Tabellennachbar HSG Murg (9:7) muss dafür allerdings die Defensive anders auftreten als vor einer Woche beim 41:38-Torfestival bei Aufsteiger Phönix Sinzheim III (2:12). Bei ihrem ersten Auswärtserfolg der Saison konnten die Schwarzwälder jedenfalls ausschließlich im Angriff überzeugen. Der Liga-Neuling wiederum präsentierte sich über weite Strecken sehr gut und agierte forsch.

Auch morgen als Gast der Helmlinger Reserve möchte Phönix dem Gegner nicht so einfach das Feld überlassen. Allerdings haben die Rheinauer ihre bisherigen Heim-Aufgaben durchweg gut gemeistert. "Und diese Serie soll halten", betont Detlef Ludwig. Zumal seine Truppe "weiter ganz oben mitmischen" will. Ganz unten steht die HSG Hardt II (0:14), die heute in ihrem erst dritten Heimspiel die TS Ottersweier II (6:10) empfängt. "Möchten wir Chancen auf den Klassenerhalt haben, muss solch ein Gegner zu Hause geschlagen werden", fordert der Trainer, Georg Kaul. Zumal die TSO ihre sechs Zähler allesamt in eigener Halle ergattert hat. (mabu)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Siegen oder ab in

16.11.2018
Rückrundenstart in der Landesliga
Baden-Baden (bor) - Am Wochenende startet die Landesliga in die Rückrunde. Bühlertal hat kurz vor Vorrundenende die Tabellenführung verloren, Rastatt und Ottenau stecken tief im Abstiegskampf, eine Verfolgerrolle nimmt Elchesheim ein, der Rest rangiert im Mittelfeld (Foto: fuv). »-Mehr
Elchesheim
Mittel- als Problemberg?

16.11.2018
Derby der Ungeschlagenen
Elchesheim (red) - Am Samstag treffen die beiden seit über vier Spieltagen ungeschlagenen FV Rot-Weiß Elchesheim und der FV Würmersheim zum Landesligaderby aufeinander. Die Tabellensituation spricht dabei für die Gastgeber aus Elchesheim (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Feuer unterm TuS-Dach

16.11.2018
Doppeltes Derbywochenende
Baden-Baden (moe) - In der Handball-Südbadenliga steht aus Bezirkssicht ein spannendes Derbywochenende an. Zum einen empfängt die SG Steinbach/Kappelwindeck den TuS Helmlingen (Foto: toto), die SG Muggensturm/Kuppenheim gastiert derweil bei Phönix Sinzheim. »-Mehr
Bietigheim
Weiter auf der Erfolgswelle

15.11.2018
Weiter auf der Erfolgswelle
Bietigheim (red) - Der dritte Landesligaspieltag brachte den Badmintonspielern des TuS Bietigheim die volle Punktzahl ein. Beim SSV Waghäusel konnten bereits in den Doppeln die Weichen auf Sieg gestellt werden. Auch gegen Helmsheim verließ man als Sieger den Platz (Foto: TuS). »-Mehr
Gaggenau
Knifflige Aufgabe für Ottenau

15.11.2018
Knifflige Aufgabe für Ottenau
Gaggenau (red) - In der Tischtennis-Badenliga der Männer steht die Spvgg Ottenau im Gastspiel beim ESV Weil vor einer kniffligen Aufgabe. Mit einem Auswärtserfolg bei DJK Rüppurr möchten sich die TTF Rastatt in der Badenliga der Frauen die Konkurrenz vom Leibe halten (Foto: fuv). »-Mehr
www.los-rastatt.de
Umfrage

Die Deutsche Umwelthilfe fordert ein bundesweites Pfandsystem für Kaffeebecher. Halten Sie das für praktikabel?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1