http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Rebland-SG nutzt Dragi-Effekt
Rebland-SG nutzt Dragi-Effekt
19.11.2018 - 00:00 Uhr
Ein ereignisreiches Derbywochenende liegt hinter den vier Bezirksteams in der Handball-Südbadenliga. MuKu fertigte in der Fremersberghalle die heimischen Feuervögel ab. Beim Kracher in der Bühler Großsporthalle erkämpfte sich derweil die Rebland-SG einen Punkt gegen den favorisierten TuS Helmlingen. Dort sorgt der Rücktritt von Trainer Dragi Paunovic weiter für Wirbel.

Phönix Sinzheim -



SG Muggensturm/K. 22:30.



MuKu verbreitete zunächst viel Spielwitz und lag folgerichtig mit 5:3 in Front (8.), danach stand die Abwehr der Feuervögel stabiler und gewährte den Gästen in den folgenden sieben Minuten keinen weiteren Treffer. Stattdessen zog Sinzheim auf 9:5 davon (16.). In einer Auszeit nordeten die MuKu-Trainer Benny Hofmann und Niki Wagner erfolgreich ein: Die Gäste waren beim 10:10 (22.) wieder auf Augenhöhe, und es entwickelte sich bis zur Pause (13:12) ein enges Rennen. Durch den Ausfall von Roman Weis, der sich kurz vor der Pause einen Finger der rechten Hand auskugelte, geriet nach dem Wechsel dann allerdings das Sinzheimer Abwehrbollwerk aus den Fugen. Aus einer gut gestaffelten Abwehr sowie dank des richtig starken Robin Welzer und Fabian Grieb, der im MuKu-Rückraum heiß lief, zogen die Gäste auf 20:15 davon (41.).



Damit war das Derby bereits entschieden, denn Phönix ließ in der verbleibenden Zeit jegliche Gegenwehr vermissen. "Die erste Hälfte war okay", konstatierte Sinzheims Coach Kalman Fenyö, "aber in der zweiten Halbzeit war es eine traurige Vorstellung. Wir waren gar nicht vorhanden, keine Körpersprache, keine Kampfbereitschaft." Deutlich positiver fiel hingegen das Fazit bei MuKu aus: "Das hat richtig Spaß gemacht", sagte Wagner, der vor allem für die Abwehrarbeit lobende Worte fand.



Tore für Phönix: V. Kirschner 7, Bossert 6/3, Pfliehinger 4, Winogrodzki 3, Ernst, Weis je 1 - für MuKu: Welzer 6/2, Grieb 5, Herbst, Charles je 4, Unser, Hofmann je 3, Hörth, Huber je 2, Milbich 1.



SG Steinbach/Kappelw. -



TuS Helmlingen 22:22.



Den eigentlich klar favorisierten Gästen war zunächst die Verunsicherung nach dem Rücktritt von Trainer Dragi Paunovic anzumerken. Der TuS produzierte etliche Fehler, obendrein wurde Tomasz Pomiankiewicz schmerzlich vermisst. Der Routinier, der zusammen mit Teammanager Mike Reichenberger die Mannschaft bis auf Weiteres betreuen wird, saß mit einer Leistenblessur nur auf der Bank. "Wir hätten mehr machen können", lautete Markus Ullrichs Zwischenfazit in Sachen Chancenauswertung. Dem war aber nicht so, weshalb die Pausenführung aus SG-Sicht mit 12:10 knapp ausfiel. Nach dem Wechsel berappelte sich der TuS und glich erstmals aus (16:16/45.). Mit einer Drei-Tore-Führung sah der TuS beim Stand von 18:21 (51.) dann sogar wie der Sieger aus. "Da war das Spiel eigentlich vorbei", so Ullrich. In einer Auszeit stimmte er seine SG aber nochmals ein - mit Erfolg. Die Hausherren schafften den Ausgleich und profitierten in den Schlusssekunden von der Helmlinger Unentschlossenheit beim letzten Angriff.



Tore für SG: Braun 7/3, Schmitt 5, Seebacher, Kern je 3, J. Höll, Krumbacher je 2 - für TuS: Wöhrle 6/3, Lauppe 6, Müller 4, Wagner 2, Schoch, Zimmer-Zimpfer, Schmitt, S. Reichenberger je 1.



Lauppe-Statement sorgt für Irritationen



Gestern bekräftigte der TuS in einer Presseerklärung den ursprünglichen Wunsch der Vereinsführung sowie der Mannschaft, die Runde mit Paunovic zu Ende zu spielen. Dazu kommt es aber nicht. Nachdem ihm der Verein am Mittwoch mitgeteilt hatte, dass man in der nächsten Saison ohne ihn plant, trat der Coach sofort zurück und wird seinen laufenden Vertrag auch nicht erfüllen. In diesem Zusammenhang sorgte ein am Samstag auf der TuS-Homepage veröffentlichter Bericht für Irritationen. Darin bedankt sich der im September abgetretene Vorsitzende Reiner Lauppe für Paunovics Arbeit und übt offen Kritik an der Vorgehensweise seiner Nachfolger. (moe)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Feuer unterm TuS-Dach

16.11.2018
Doppeltes Derbywochenende
Baden-Baden (moe) - In der Handball-Südbadenliga steht aus Bezirkssicht ein spannendes Derbywochenende an. Zum einen empfängt die SG Steinbach/Kappelwindeck den TuS Helmlingen (Foto: toto), die SG Muggensturm/Kuppenheim gastiert derweil bei Phönix Sinzheim. »-Mehr
Gaggenau
Rollen sind eindeutig verteilt

10.11.2018
Rollen eindeutig verteilt
Gaggenau (mabu) - Alles andere als Heimsiege von MuKu II und Panthers würden heute überraschen. Doch auch für den Tabellenführer der Handball-Bezirksklasse und einen seiner Verfolger gilt: Partien gegen die Kellerkinder müssen erst einmal gewonnen werden (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Titelambitionen untermauert

30.10.2018
Titelambitionen untermauert
Bühl (red) - Mit einem unerwartet souveränen 3:0-Erfolg (25:15, 25:22, 25:16) im Spitzenspiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten Heidelberg untermauerten die Volleyballer des TV Kappelrodeck in der Oberliga Baden der Männer eindeutig ihre Titelambitionen (Foto: dpa). »-Mehr
www.los-rastatt.de
Umfrage

Am 24. Mai ist der Tag der Nachbarn. Haben Sie Kontakt zu den Menschen, die in Ihrer Umgebung wohnen?

Ja, viel.
Ab und zu.
Eher selten.
Nie.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1