http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Perfekter Jahresabschluss für SVB
Perfekter Jahresabschluss für SVB
03.12.2018 - 00:00 Uhr
Erfolgreicher Jahresabschluss für den SV Bühlertal. Das stete Wechselspiel an der Landesliga-Tabellenspitze setzte sich auch am letzten Spieltag vor der dreimonatigen Pause fort. Mit dem Auswärtssieg in Altdorf und dank der Schützenhilfe des Nachbarn VfB Bühl, der den SC Durbachtal besiegte, eroberten die Hurle-Schützlinge erneut die Spitze, die sie auch schon monatelang innehatten. Bittere Heimniederlagen kassierten Rot-Weiß Elchesheim und der SV Sinzheim. Im Kellerduell besiegte die Spvgg Ottenau Schlusslicht RSC/DJK 4:0.



FSV Altdorf -

SV Bühlertal 1:4.

Die Gäste legten einen Superstart hin und hatten nach fünf Minuten durch Philip Keller (3.) und Jonas Knobelspies (5.) bereits zwei Tore vorgelegt. In beiden Fällen legte Westermann die Bälle auf. Allerdings schafften die zuletzt schwächelnden Gastgeber gleich danach den Anschluss mit dem ersten Schuss unter die Latte durch Zeller (6.). Bei einem Freistoß von Karl parierte Gästekeeper Zeitvogel glänzend (25.). Hoch konzentriert und mit viel Tempo ging der SVB auch die zweite Hälfte an und entschied die Partie durch den Doppelpack von Scharer (53.) und erneut Philip Keller (55.) mit seinem zehnten Saisontreffer vorzeitig.

VfB Bühl -

SC Durbachtal 2:0.

Mit einer kollektiv starken Teamleistung wurde der bisherige Tabellenführer gestürzt. In der starken Anfangsphase der Gäste hielt die gute VfB-Abwehr um die starken Ali Büyükasik und Fischer dem Druck stand und vorne erspielten sich die engagierten Gastgeber immer wieder Chancen. Die Führung erzielte Sabando, der vom Torwart im Strafraum gefoult wurde, per Elfmeter (17.). Das Siegtor markierte der schön freigespielte Albrecht per Lupfer (29.). Der starke Torwart Lang lenkte einen Schuss von Petereit an den Pfosten. Der zweite Topspieler der Gäste, Jan Philipowski, fiel mehr durch Meckern als durch starke Szenen auf.

Rot-Weiß Elchesheim -

SV Stadelhofen 0:2.

Die große Chance, im Kampf um Platz zwei noch näher an Durbachtal heranzurücken, vergaben die Rot-Weißen mit ihrer schlechtesten Saisonleistung im letzten Spiel - und das auch noch im eigenen Stadion. Offensichtlich wurde der angeschlagene Verbandsliga-Absteiger unterschätzt. Mit einer pomadigen, uninspirierten Leistung wurde der Abstiegskandidat kaum vor Probleme gestellt. Was monatelang klappte, funktionierte zum Jahresabschluss nicht mehr. Salihu (33.) und Sander (70.) nutzten die Unkonzentriertheiten der Rot-Weißen. Sven Huber sah auch noch die Ampelkarte (77.).

SV Sinzheim -

SV Freistett 1:2.

Frustrierender Jahresausklang für den SVS, der den Abstand zum Gegner in der Tabelle nun fast verspielte. Zwar besaßen die Gastgeber mehr Spielanteile und Ballbesitz, erspielten sich aber kaum Chancen. Auch als SVS-Spielertrainer Marcel Stern nach seinem Volley-Anschlusstor (67.) in der zweiten Hälfte zusätzlich als Stürmer stets im Gästestrafraum präsent war, brachte nicht mehr den Ausgleich. Die clever agierenden Gäste hatten durch Wehrles verwandelten Foulelfmeter (15.) und Zier (45.) per Kopfball nach schöner Seitenverlagerung und präziser Flanke bereits in Halbzeit eins entscheidend vorgelegt.

FV Langenwinkel -

TSV Loffenau 1:1.

Die Gäste bestätigten auch im letzten Duell des Jahres beim Mitaufsteiger, der über ganz andere finanzielle Möglichkeiten verfügt, den starken Aufwärtstrend der vergangenen zwei Monate. Loffenau ging durch Mahler (43.) in Führung, den Ausgleich für die Gastgeber erzielte Jung (61.).

SC Hofstetten -

SV Oberachern II 4:5.

Hin und her wogte das Geschehen bei diesem Torfestival. Tore: 1:0 Bauer (5.), 1:1 Springmann (12.), 2:1 Bauer (25.), 2:2, 2:3 Barnick (40, 45.), 3:3, 4:3 Tamburello (55., 58.), 4:4, 4:5 Carolina (63., 78.).

Spvgg Ottenau -

Rastatter SC/DJK 4:0.

Seit Patrick Ebler wieder zurückgekehrt ist, läuft es bei der Sportvereinigung. Mit seinen zwei Toren und damit bereits insgesamt fünf in gerade mal zwei Punktspielen machte er den Deckel drauf beim wichtigen Heimsieg. Die Gäste waren wesentlich besser, als es das Endergebnis aussagt. Doch das Rastatter Kardinalproblem blieb auch im letzten Jahresspiel evident: Vor dem Tor bleibt man harmlos. So war der Doppelschlag vor der Pause der Genickschlag. Tore: 1:0 Wieland (21.), 2:0 Hornung (40.), 3:0, 4:0 Ebler (44., 78.).

FV Schutterwald -

FV Würmersheim 5:0.

Da es zur Pause noch torlos stand, spottet das 5:0 aus Gästesicht aller Beschreibung. Bis zur Pause hielt man gut mit. Mit dem dritten Treffer war dann aber für den Aufsteiger die Luft raus. Tore: 1:0 Kopf (57.), 2:0 Zehnle (71.), 3:0 Schillinger (84.), 4:0 Kopf (85.), 5:0 Carus-Lacolade (88.). (mi)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Auf dem Zahnfleisch in die Winterpause

30.11.2018
Ab in die Winterpause
Baden-Baden (bor) - Ein letztes Mal geht es für die Landesligisten am Wochenende auf den geliebten Rasen, und für alle Beteiligten ist alles andere als Auslaufen angesagt. Punkte gegen den Abstieg oder um einen Platz an der Tabellenspitze werden allenthalben dringend benötigt. (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Volle Matten beim Judo-Rebland-Randori

28.11.2018
Kräftemessen bei Rebland-Randori
Rastatt (red) - Beim beliebten Rebland-Randori im Dojo des Jiu-Jiutsu-Kampfsportvereins Rastatt standen 34 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren auf der Matte. Dabei konnten sich die jungen Judoka sportlich miteinander messen und ihre Fertigkeiten verbessern (Foto: pr). »-Mehr
Rastatt
TV Weisenbach vollzieht Wachablösung

27.11.2018
TTF Rastatt bleiben vorn
Rastatt (red) - In der Tischtennis Verbandsliga der Männer bleiben die TTF Rastatt (16:2) auf dem ersten Tabellenplatz. Mit einem 9:7-Heimsieg gegen den TTC Singen II verbesserte sich der Aufsteiger Sportvereinigung Ottenau II auf den Relegationsplatz (Foto: Vetter). »-Mehr
Bühl
Titel für Weiler und Kruse

27.11.2018
Titel für Weiler und Kruse
Bühl (red) - Bei den südbadischen Tischtennis-Einzelmeisterschaften der Jugend konnte Simon Weiler (Sportvereinigung Ottenau) den Titel bei den Jungen U 15 gewinnen, bei den Mädchen U 11 verteidigte Lina Kruse vom gastgebenden TV Bühl ihren Titel (Foto: ti). »-Mehr
Iffezheim
Spannende Duelle an Barren und Balken

21.11.2018
Gauligaendkampf in Iffezheim
Iffezheim (sch) - Turnen begeistert Jung und Alt. Dass dies so ist, bewies der Gauligaendkampf in Iffezheim. Über 500 Sportler aus 15 Vereinen zeigten eine beeindruckende Mischung aus turnerischem Können, sportlichem Körpereinsatz gepaart mit Eleganz und Ausdrucksstärke (Foto: sch). »-Mehr
Umfrage

Der ADAC hat seine ablehnende Haltung in Sachen Tempolimit aufgeweicht. Befürworten Sie eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1