http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Vorzeitiger K.o. in Runde vier
Vorzeitiger K.o. in Runde vier
04.12.2018 - 00:00 Uhr
Von Stephan Friedrich

Der Durmersheimer Kamer Maloku hat beim Boxabend "The One! Night of the Champions" seinen zweiten Titel im Supermittelgewicht gewonnen. So darf er sich künftig nicht nur Europameister des Verbandes GBU nennen, sondern trägt auch den Intercontinental-Titel der World Boxing Federation (WBF). "Es war ein toller Abend mit einem Finale, wie ich es mir gewünscht habe", sagte Maloku nach dem Kampf vor rund 750 begeisterten Zuschauern.

Maloku boxte gegen den Argentinier Miguel Angel Suarez, nachdem nach dem ursprünglich vorgesehenen Gegner aus Georgien auch Gutram Ngoya aus Tansania ausgefallen war. Somit blieb Maloku kaum Zeit, sich auf seinen neuen Kontrahenten einzustellen. Bereits in der ersten von insgesamt vier Runden drängte der Albaner seinen Gegner immer wieder in die Ecke und dominierte von der Ringmitte aus den mit zunehmender Dauer immer einseitiger werdenden Kampf. Maloku setzte deutlich mehr Treffer als sein Gegner, allerdings verfehlten diese zu Beginn noch ihre Wirkung.

In Runde zwei kam Suarez besser in den Kampf. Viele seiner Schläge landeten aber auf den Handschuhen von Maloku, der immer wieder zu geschickten Kontern ansetzte und auch diese Runde klar für sich entschied. Unter den Anfeuerungsrufen der begeisterten Zuschauer zeigte Suarez besonders in der dritten Runde Nehmerqualitäten. Doch Maloku wurde immer überlegener und setzte deutliche Wirkungstreffer, die nach gut zwei Minuten in der dritten Runde zum ersten Niederschlag führten. Suarez erholte sich, auch weil Maloku nicht konsequent nachsetzte. Doch in Runde vier ließ Maloku die Fäuste so richtig fliegen: Nach 69 Sekunden war der Kampf vorzeitig beendet. Wie beim Einmarsch standen die Zuschauer und bejubelten den alten und neuen Titelträger.

Auf den Hauptkampf des Abends wurden die Besucher mit zahlreichen weiteren Duellen eingestimmt und erlebten dabei teilweise hochklassigen Boxsport. Bedauert wurde lediglich, dass fast alle Kämpfe bereits in der ersten Runde entschieden waren. Elija Uelkueseven setzte sich gegen Petar Zukic aus Serbien durch. Ein erfolgreiches Profidebüt feierte Benjamin Gavazi, der seinen Kampf gegen Radovan Petrovic ebenso vorzeitig gewann wie der Karlsruher Victor Ionascu gegen Darko Knjezevic. Mario Sokoli feierte mit einem harten K.o.-Sieg gegen Nikola Drobnjak sein erfolgreiches Debüt, während Johanna Kruse ihr Duell im Super-Weltergewicht gegen Jelena Drakulic ebenso vorzeitig gewann wie Sarah Bormann im Fliegengewicht gegen Melica Radosevic. Wegen einer Verletzung abgebrochen werden musste der Kampf zwischen Marko Radonjic und Luka Stajic.

Im ersten Titelkampf des Abends feierte Alexandru Gabroveanu einen ungefährdeten und vielumjubelten K.o.-Sieg gegen den Türken Üzcan Cetinkaya und sicherte sich damit den Schwergewichtstitel nach Version der GBU. Chancenlos war Ruben Angel Mino aus Argentinien im UBF-Europameisterschaftskampf gegen Senad Gashi. Gashi gewann gegen seinen überforderten Gegner bereits nach rund einer Minute durch K.o..

Veranstalter Frederik Utz zeigte sich mit dem Abend in der Plittersdorfer Altrheinhalle sehr zufrieden: "Es sind nochmals deutlich mehr Zuschauer als bei der Premiere Anfang des Jahres gekommen." Weitere Veranstaltungen in der Region, bei denen auch wieder um internationale Titel geboxt werden soll, werden folgen, so der Veranstalter.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Umfrage

Am Donnerstagabend findet die Bambi-Gala erstmals in Baden-Baden statt. Werden Sie sich die Übertragung im Fernsehen anschauen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1