https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Wieder auf Kurs Richtung Playoffs
Wieder auf Kurs Richtung Playoffs
31.12.2018 - 00:00 Uhr
Von Winfried Heck

Die Volleyball Bisons Bühl sind im Kampf um die Playoff-Plätze wieder auf Kurs. Mit einem spannenden, nicht immer hochklassigen 3:1 (24:26, 25:20, 25:23, 25:19)-Erfolg gegen Aufsteiger Helios Grizzlys Giesen schaffte die Mannschaft von Trainer Ruben Wolochin nicht nur den Sprung auf den achten Tabellenplatz, in einer höchst wechselvollen Partie zeigten die Hausherren auch gute Moral und bewiesen in den entscheidenden Phasen die nötige Nervenstärke.

Vor allem Außenangreifer Felix Orthmann steigerte sich nach schwachem Start gewaltig und avancierte zum Matchwinner seines Teams.

Die Bisons starteten nach der desolaten Vorstellung in Düren überraschend stark in eine Partie, die durchaus richtungsweisenden Charakter hatte. Wolochin hatte in der Annahme eine personelle Änderung vorgenommen, vor allem aber auch die Taktik geändert. Anton Qafarena kam für Jacob Arnitz auf der Außenposition zum Einsatz, gleichzeitig wurde in der Annahme auf einen modifizierten Zweier-Riegel umgestellt. Libero Tim Stöhr und Orthmann übernahmen die Hauptlast, Qafarena und Diagonalangreifer Bruno Lima griffen bei Bedarf mit ein. Hinzu kam, dass die gegnerische Angriffstaktik gut analysiert wurde, denn der Bühler Block leistete von Anfang an exzellente Arbeit. So legte Bühl vor erstmals mit 1 700 Zuschauern ausverkaufter Kulisse einen optimalen Start hin und lag bis 16:9 absolut auf Kurs. Nach der zweiten technischen Auszeit änderte Giesen aber seine Aufschlagtaktik: Orthmann, der fast schon zu viel Verantwortung übernahm, geriet verstärkt in den Brennpunkt und Punkt um Punkt verkürzten die Gäste den Rückstand. Bei 20:19 übernahm Giesen erstmals die Führung und holte sich wenig später den ersten Satz. Trotz des heftigen Rückschlags ließen sich die Bisons kaum aus der Ruhe bringen und nach kurzer Anlaufzeit übernahmen sie auch im zweiten Satz das Kommando. Schnell wuchs der Vorsprung auf bis zu sieben Punkte an (17:10), ehe sich das Drama aus dem ersten Satz zu wiederholen schien. Wieder häuften sich die Bühler Annahmeprobleme, Giesen verkürzte binnen weniger Ballwechsel auf 18:19 - das Spiel war wieder offen. Dann punktete Orthmann überlegt gegen einen Dreierblock zum 22:20 und legte wenig später zum 24:20 nach. Ein Aufschlagass von Matt Seifert besiegelte den Satzausgleich. Das Spiel war wieder offen und genau so lief auch der dritte Satz. Giesen legte vor, Bühl war bei 10:10 wieder dran und danach ging es ausgeglichen bis ins Satzfinale, in dem die Bisons den entscheidenden Tick besser waren. Damit schien der Widerstand der Gäste gebrochen, zumal Orthmann in der Annahme jetzt fehlerfrei und souverän die Bälle ans Netz schaufelte und dort zudem zuverlässig punktete.

Bärenstark war Anton Qafarena, mit 18 Punkten im Angriff zuverlässigster Punktesammler der Hausherren, sowie Yannick Goralik mit starkem Block und gutem Angriffsspiel.

"Wir sind glücklich mit dem Ergebnis", fasste Bisons-Coach Ruben Wolochin nach Spielende die nervenaufreibende, 102 Minuten lange Achterbahnfahrt zusammen. "Die Leute sind zufrieden, das ist unsere Aufgabe."

Doch der Bühler Trainer sah natürlich auch die Schwächen im Team. "Wir sind nicht kon-

stant genug und wir müssen wegen der Verletzungsprobleme ständig neue Lösungen finden. Aber wir haben uns immer wieder zurück gekämpft und das ist richtig gut - darauf lässt sich aufbauen."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Ein Charaktertest zum Jahreswechsel

28.12.2018
Charaktertest zum Jahreswechsel
Bühl (red) - Gelingt der Sprung auf einen Playoff-Platz oder geht es noch weiter nach unten? Für die Volleyball Bisons Bühl gerät das Heimspiel am Samstag gegen Aufsteiger Giesen (20 Uhr, Großsporthalle) zum wegweisenden Charaktertest, bei dem es um viel geht (Foto: toto). »-Mehr
Düren
Weiter kräftig Punkte sammeln

22.12.2018
Bisons in Düren auf dem Prüfstand
Düren (red) - Bevor die Weihnachtsgans auf den Tisch kommt, müssen die Volleyball Bisons Bühl am Samstag beim routinierten Tabellensechsten SWD Düren nochmal ran. Nach dem eminent wichtigen Derbysieg in Rottenburg will das Team von Ruben Wolochin nachlegen (Foto: av). »-Mehr
Rottenburg
Nervenstärke bewiesen

17.12.2018
Bühler Bisons gewinnen Derby
Rottenburg (red) - Die Volleyball Bisons Bühl haben ihre ansteigende Form im Bundesliga-Derby am Samstag beim TV Rottenburg bestätigt. Das Team von Trainer Ruben Wolochin zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und siegte gegen das schwäbische Team mit 3:0 (Foto: toto). »-Mehr
Rottenburg
Formanstieg im Derby bestätigen

15.12.2018
Bisons reisen nach Rottenburg
Rottenburg (red) - Bereits gegen Lüneburg zeigten sich die Volleyball Bisons Bühl formverbessert, am Samstag gastiert der Bundesligist beim TV Rottenburg zum Derby. Auf der Libero-Position kommt nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Ruiz nun Tim Stöhr zum Zug (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Verbessert, aber nicht gut genug

10.12.2018
Gut, aber nicht gut genug
Bühl (red) - Deutlich besser als zuletzt, aber für einen Gegner wie den Tabellendritten aus Lüneburg noch immer nicht gut genug: Mit einer 0:3-Niederlage im Heimspiel gegen die SVG Lüneburg schafften die Volleyball Bisons Bühl nicht den erhofften Befreiungsschlag (Foto: toto). »-Mehr
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1