https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Nach Silvester gleich ein Knaller in der Bezirksliga
Nach Silvester gleich ein Knaller in der Bezirksliga
10.01.2019 - 00:00 Uhr
In der Tischtennis-Verbandsliga der Männer absolviert der Tabellenführer TTF Rastatt seinen Rückrundenauftakt bei der zweiten Mannschaft des TTC Singen. Nach einem umkämpften Spiel behielten die TTF im Vorrundenvergleich knapp mit 9:5 die Oberhand. Das Rückspiel könnte auf ein knappes Resultat hinauslaufen. "Gegen Singen haben wir uns trotz stärkster Aufstellung am Schwersten getan", so Mannschaftsführer Hillert, der die eigenen Siegchancen auf 60 zu 40 beziffert. Singen absolviert einen Doppelspieltag und empfängt am Sonntag mit dem Tabellenzweiten TTC Mühlhausen ein zweites Topteam der Liga.

Die Reserve der Spvgg Ottenau lieferte in der Vorrunde gegen die favorisierten TTSF Hohberg III bei der 5:9-Heimniederlage trotz ersatzgeschwächter Aufstellung eine starke Partie. Zwei willkommene Verstärkungen erhielt Ottenaus "Zweite" zur zweiten Halbrunde: Mit Kresimir Vranjic, der aus der ersten Mannschaft ins zweite Glied zurückkommt, und Sebastian Graf, der in der Vorrunde eine schöpferische Pause einlegte, sollte für die Murgtäler das angestrebte Ziel Klassenverbleib zu schaffen sein. So agiert Ottenau nun mit Vranjic und Michael Ruf im ersten Paarkreuz, dahinter spielen Julian Oser, Martin Herm, Simon Weiler und Graf. Es bestehen durchaus Chancen, gleich im ersten Rückrundenmatch erfolgreich zurückzuschlagen.

Aufsteiger TV Bühl belegte in der Verbandsliga der Frauen mit 6:10 Punkten aus der Hinrunde den siebten Tabellenplatz. Diese Position würde den Bühlerinnen zum Saisonende den sicheren Klassenverbleib bescheren. Mit einem Doppelspieltag, den Auswärtspartien beim Tabellenzweiten TTC Altdorf und beim fünftplatzierten TTC Steinach, steht Bühl vor einem recht schwierigen Auftaktprogramm.

Der TTV Muckenschopf (13:3) schielt in der Landesliga der Männer mit einem Auge auf die Tabellenspitze. Da der Halbzeitmeister TTC Iffezheim (14:2) am ersten Rückrundenspieltag pausiert, kann sich Muckenschopf mit einem Derbysieg beim TTC Rauental den Platz an der Sonne erobern. Das Hinrundenmatch gewann Muckenschopf zu Hause mit 9:5. Bei den Barockstädtern änderte sich zur zweiten Halbserie die Aufstellung: Oliver Böhm rückte nach seiner langwierigen Verletzung wieder vor Yannick Pach auf Platz eins, Philipp Vater und Miguel Rodriguez bilden das mittlere Drittel. Nach der starken Hinserie mit 8:8 Punkten kann Rauental befreit aufspielen.

Gleich im ersten Rückrundenspiel kommt es in der Männer-Bezirksliga zu einem echten Knaller: Der Tabellenzweite TB Sinzheim (16:4) empfängt am Samstag um 19 Uhr den Spitzenreiter TB Bad Rotenfels (17:3). Das Vorrundenspiel gewann Rotenfels nach einem Marathonmatch in vier Stunden und 15 Minuten knapp mit 9:7. Sinzheim lag nach Sätzen mit 34:33 am Ende vorn, die Murgtäler hatten aber in fünf der sechs Fünfsatzspiele das bessere Ende für sich. Den Anschluss nach oben wollen die beiden punktgleichen Mannschaften der Spvgg Ottenau III und der TTF Rastatt II (beide 13:7) nicht abreißen lassen. Die Spvgg III, die sich mit Klaus Wallner und Alexander Kirchner (beide aus der Zweiten) verstärkten, sind beim TTV Bühlertal klarer Favorit. Die TTF II haben mit Simon Henkel einen verbandsligaerfahrenen Spieler auf Position eins, der die Partie beim TB Gaggenau in spielentscheidende Bahnen führen soll. Der Rastatter TTC konnte sich mit einem 9:4-Heimsieg gegen den TTV Kappelrodeck am letzten Vorrundenspieltag erstmals auf einen Nichtabstiegsplatz verbessern. Im Rückspiel in Kappelrodeck werden am Samstag die Karten neu gemischt. Mit dem TTV Bühlertal, dem RTTC, dem TTV Kappelrodeck und dem TV Gernsbach (alle 4:16) stehen vier punktgleiche Mannschaften eng beieinander.

In der Männer-Bezirksklasse wird ein enges Finish im Meisterschaftsrennen erwartet. Bei nur vier Punkten Differenz dürfen sich die ersten sechs Mannschaften noch Chancen auf die ersten beiden Tabellenplätze ausrechnen. Den Halbzeitmeister TV Au am Rhein (14:4) hatte im Vorfeld wohl keiner so richtig auf der Rechnung. Im ersten Rückrundenspiel beim Aufsteiger TB Bad Rotenfels II könnte sich der Spitzenreiter mit einem Erfolg ein kleines Polster auf die Konkurrenten schaffen. Im Verfolgerduell zwischen dem TV Bühl (12:6) gegen den Rangzweiten TTC Rauental II (13:5) wird zumindest ein Team Federn lassen müssen. Die Spvgg Ottenau IV (0:18) liegt ohne Punktgewinn abgeschlagen am Tabellenende. Nur bei einem Auswärtserfolg im Kellerduell beim SV Weitenung (3:15) könnten sich für die Murgtäler nochmals Chancen auf den Klassenverbleib ergeben. (ti)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
SV Bühlertal nicht zu stoppen

07.01.2019
SV Bühlertal holt Trautmann-Pokal
Bühl (rap) - Der SV Bühlertal hat den traditionsreichen Hans-Trautmann-Cup gewonnen. Mit 4:2 setzte sich die Hurle-Elf im Finale gegen den Offenburger FV durch. Der FV Muggensturm hat derweil als Hardtmeister das erste Ticket für den BT-Mittelbaden-Cup gelöst (Foto: toto). »-Mehr
Sinzheim
Aufreibende Rückrunde in Sicht

15.12.2018
Rückrunde wird spannend
Sinzheim (red) - Gleich fünf Mannschaften streiten sich momentan um die vorderen Plätze in der Handball-Bezirksklasse. Zum Hinrundenende gastiert die SG Muggensturm/Kuppenheim II beim ASV Ottenhöfen II. Sinzheim III empfängt den TuS Memprechtshofen (Foto: av/fuv). »-Mehr
Rheinstetten
Es geht wieder los

14.12.2018
Fahrplan zum BT-Cup
Rheinstetten (red) - Es geht wieder los: Nachdem die Winterpause eingeläutet ist, finden die ersten Hallenturniere für die Fußballer der Region statt. Das Highlight aus mittelbadischer Sicht ist der BT-Mittelbaden-Cup, der am 27. Januar 2019 vom 1. SV Mörsch ausgerichtet wird (Foto: av/fuv). »-Mehr
Rastatt
TTF Rastatt sind Halbzeitmeister

11.12.2018
TTF Rastatt ist Halbzeitmeister
Rastatt (red) - In der Tischtennis Verbandsliga der Männer wurde die spielfreie Mannschaft der TTF Rastatt mit 18:2 Punkten Halbzeitmeister. Bestens aufgelegt zeigte sich die Frauen des TV Bühl beim 8:0-Kantersieg gegen Freiburg in der Verbandsliga der Frauen (Foto: toto). »-Mehr
Sinzheim
Schritt für Schritt mit Spaß und Masterplan

08.12.2018
Zeitvogel gelingt großer Erfolg
Sinzheim (red) - Der Sinzheimer Tennisspieler Tim Zeitvogel ist mit seinem Partner Lukas Engelhardt deutscher Hallenmeister der U 18 im Doppel geworden. Zudem war der 18-Jährige mit dem deutschen Padel-Nationalteam bei der Weltmeisterschaft in Paraguay dabei (Foto: pr). »-Mehr
Umfrage

Jeder dritte Deutsche könnte sich laut einer Umfrage vorstellen, sich einen Chip implantieren zu lassen, um die eigenen Gesundheitsdaten zu überwachen. Sie auch?

Ja, das fände ich beruhigend.
Ja, wenn man das mit einem Notrufsystem kombinieren könnte.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1