https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Eine Nummer zu groß
Eine Nummer zu groß
14.01.2019 - 00:00 Uhr
Von Michaela Anderer

Als Marc Lorenz am Tag danach die 2:4-Niederlage im Testspiel des Karlsruher SC gegen den niederländischen Topclub Feyenoord Rotterdam Revue passieren ließ, schwärmte der KSC-Profi von der fußballerischen Klasse der "Legende Robin van Persie". "Es ist schön, dass man sich mit solchen Spielern mal messen kann", fand Lorenz beinahe ehrfürchtig.

Weniger angenehm war indes die Niederlage gegen die Niederländer, die offensiv furios loslegten und den badischen Drittligisten zunächst fast schwindelig spielten. Die Mannschaft rund um Kapitän van Persie setzte die KSC-Defensive von Beginn an unter Druck und war auch bald erfolgreich. So legte Renato Tapis (8.) auf van Persie, der zur Führung der Niederländer traf. Kaum war die Partie wieder angepfiffen, erhöhte Luis Sinisterra auf 2:0. "Man sieht da eine ganz andere Qualität. Da muss man den Hut vor ziehen, wie sie den Ball laufen lassen und wie sie uns haben laufen lassen", kommentierte dies Lorenz später.

Nach und nach bekam aber auch der KSC mehr Zugriff auf das Spiel, was Marvin Pourié (17.) nach Pass von Lorenz zum Anschlusstreffer nutzte, bevor erneut van Persie (24.) den Ball hinter Keeper Benjamin Uphoff in den Maschen versenkte.

Dennoch: Der KSC war nun besser im Spiel, und so sorgte Burak Camoglu (43.) dafür, dass die Karlsruher mit nur einem Tor Unterschied in die Pause gingen. Nach dem Seitenwechsel kam der KSC zu Chancen, das Tor aber fiel per Strafstoß für Rotterdam. Mo El Hankourie (52.) verwandelte mustergültig.

Nach einer Trainingseinheit und einem freien Nachmittag am gestrigen Sonntag stehen heute zwei weitere Einheiten an, ehe morgen der Schweizer Zweitligist FC Winterthur als Testspielgegner wartet. Wichtig sei, dass man aus dem Spiel etwas mitnehme und lerne, erklärte Lorenz.

So spielte der KSC: Uphoff - Thiede , Pisot, Gordon, Roßbach - Lorenz (73. Röser), Stiefler (65. Sararer), Wanitzek (85. Mensah), Camoglu (85. Kobald) - Fink (65. Choi), Pourié (73. Sané).

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Marbella
Drohnen über Marbella

12.01.2019
Drohnen über Marbella
Marbella (red) - Auch von technischen Neuerungen lassen sich die Profis des Fußball-Drittligisten Karlsruher SC nicht in ihrer Konzentration aufs Wesentliche stören: Im Trainingslager in Marbella (Foto: dpa) werden ihre Übungsstunden zu Analysezwecken von Kameradrohnen gefilmt. »-Mehr
Karlsruhe
Kreuzer fordert die Meisterschaft

07.01.2019
KSC trainiert wieder
Karlsruhe (red) - Fußball-Drittligist Karlsruher SC hat die Vorbereitung auf die noch 18 Spiele umfassende "Restrunde" aufgenommen. Bereits an diesem Mittwoch geht es ins Trainingslager nach Marbella. Das erste Ligaspiel steht dann am Sonntag, 27. Januar, in Zwickau an. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Sonntag endet für US-Präsident Donald Trump die erste Hälfte seiner ersten Amtszeit. Hat er die Welt verändert?

Ja, zum Guten.
Ja, zum Schlechten.
Nicht wirklich.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1