http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Rastatter Frauen bleiben Maß aller Dinge
Rastatter Frauen bleiben Maß aller Dinge
29.01.2019 - 00:00 Uhr
Mit dem zweiten 8:0-Kantersieg in der Tischtennis-Rückrunde setzten die TTF Rastatt in der Frauen-Badenliga für den Rivalen TTV Ettlingen die Messlatte um weitere zwei Punkte nach oben. Mit 22:0 Punkten und einem Spielverhältnis von 88:18 Spielen bleiben die TTF das Maß aller Dinge. Dem Tabellenletzten TTF Stühlingen II gelangen gegen den übermächtigen Gegner gerade mal vier Satzerfolge. Die Gäste aus Rastatt traten im Breisgau erstmals mit zwei neuen Doppelformationen an. So eröffneten Elisabeth Bittner/Susanne Gibs und Nina Merkel/Lea Ehinger die Partie mit zwei glatten 3:0-Erfolgen. Die Gäste beendeten nach 85 Spielminuten die einseitige Partie. Im Spielverhältnis konnten die Rastatterinnen auf Verfolger Ettlingen, die sich im Heimspiel gegen die TTF Stühlingen mit 8:1 durchsetzten, das bessere Spielverhältnis um ein weiteres Spiel erhöhen.

Das Bezirksderby zwischen dem TTV Kappelrodeck und dem TV Weisenbach endete wie bereits in der Hinrunde mit einer 7:7-Punkteteilung. Nach einem 1:1-Auftakt in den Doppelspielen gelang den Murgtälerinnen durch zwei Siege von Tanja Rath gegen Ursula Maier und Monika Vig gegen Vanessa Maier eine 3:1-Führung. Mit ihrem dritten Einzelsieg über Vig läutete Juana Maier die Wende ein. Ursula und Vanessa Maier brachten Kappelrodeck erstmals mit 7:6 in Front. Den Ausgleich erzielte Tanja Rath, die mit ihrem dritten Einzelpunkt Weisenbach das Remis rettete.

Aufsteiger Ottenau II



mit Pflichtsieg

In der Verbandsliga der Männer waren die beiden führenden Mannschaften der TTF Rastatt und des TTC Mühlhausen spielfrei. So gab es an der Tabellenspitze keine Veränderung. Der Aufsteiger Spvgg Ottenau II beendete seine Pflichtaufgabe gegen die DJK Oberharmersbach mit einem 9:5-Heimsieg. Die SVO-Reserve startete mit einer 2:1-Führung aus den Doppelspielen in die Einzel. Michael Ruf im vorderen und Martin Herm im mittleren Paarkreuz verteidigten im ersten Durchgang diesen knappen Vorsprung. Sebastian Graf und Klaus Wallner erhöhten im Schlussdrittel auf 6:3. Im zweiten Spielabschnitt lieferten Julian Oser und Simon Weiler die Steilvorlage zum 8:5. Mit seinem zweiten Einzelerfolg in dieser Partie vollendete Graf zum 9:5-Gesamtsieg.

Die zweite Mannschaft des ESV Weil zieht an der Tabellenspitze in der Frauen-Verbandsliga weiter einsam die Kreise. Mit einem 8:0-Kantersieg über den TTC Willstätt demonstrierte Weil einmal mehr seine Ausnahmestellung in Südbadens höchster Spielklasse. Neuer Tabellenzweiter ist der SV Kirchzarten, der sich dank eines 8:4-Erfolgs beim TTC Altdorf mit 13:7 Punkten am direkten Gegner aus Altdorf (12:8) in der Tabelle vorbeimogelte. Der spielfreie TV Bühl verbesserte sich durch die beiden Pleiten des TTC Willstätt dank des besseren Spielverhältnisses vor den Ortenauern auf Position sieben.

Keine Veränderungen gab es an der Spitze in der Landesliga der Männer. Die drei führenden Mannschaften des TTC Iffezheim, TTV Gamshurst und TTV Muckenschopf marschieren im Gleichschritt vornweg. Der Tabellenerste TTC Iffezheim bezwang zu Hause den TTC Altdorf mit 9:4. Nach einer 2:1-Doppelführung gewann Julian Deschner beide Spiele, mit je einen Erfolg trugen sich seine Teamkollegen in die Siegerliste ein. Einen 9:1-Kantersieg feierte der TTV Muckenschopf beim TTC Fessenbach. Erst nach einem klaren 0:7-Rückstand gelang den Gastgebern der ersehnte Ehrenpunkt. Florian Koch beendete das recht einseitige Match mit seinem zweiten Einzelerfolg. Muckenschopf (16:4) liegt nach Pluspunkten gleichauf mit dem Rangersten aus Iffezheim (16:2) auf Platz zwei. Mit einem 9:3-Auswärtserfolg bei der DJK Offenburg II hält der TTV Gamshurst (15:3) den Anschluss nach oben. Bereits nach den Doppelspielen war Gamshurst mit einer 3:0-Führung auf die Siegerstraße eingebogen. Spitzenspieler Maurice Löffler gewann beide Einzel, je ein Mal trugen sich Mathias Walter, Nikolai Kohler, Simon Schindler und Steffen Baumann in die Siegerliste ein. Gamshurst bewies in der Partie Nervenstärke und gewann alle fünf Entscheidungssätze.

Der TB Bad Rotenfels marschiert in der Männer-Bezirksliga weiter von Sieg zu Sieg. Mit einem klaren 9:0-Auswärtserfolg beim Rastatter TTC bauten die Murgtäler die Führung auf sechs Punkte aus. (ti)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt
Jeder fünfte Aufschlag im Aus

28.01.2019
Zu viele Fehler gemacht
Frankfurt (red) - Ruben Wolochin, Trainer der Volleyball Bisons Bühl, war mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Frankfurt nur bedingt zufrieden. Bei der 0:3-Niederlage als Gast des Champions League-Teilnehmers schmeckte ihm vor allem das Endergebnis nicht (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Fassungslosigkeit beim TVS Baden-Baden

28.01.2019
Dramaturgie zum Jahresauftakt
Baden-Baden (bor) - Wenig erfolgreich verlief der Start in das neue Jahr in der Handball-Landesliga für einige Teams aus dem Bezirk. Eine furiose Aufholjagd legte die TS Ottersweier aufs Parkett, die Sandweierer Reserve erlebte ein Handball-Drama in Kehl (Foto: toto). »-Mehr
Baden
Dohmann und Seiler im Gleichschritt

26.01.2019
Geher im Perspektivkader
Baden-Baden (red) - Der badische Leichtathletik-Verband (BLV) hat Mitte Januar die Kaderlisten für die Saison 2019 bekannt gegeben. Am höchsten eingestuft sind im nationalen Perspektivkader die beiden Geher Carl Dohmann und Nathaniel Seiler (Foto: rawo). »-Mehr
Rheinstetten
Wieder Zeit für einen Underdog?

25.01.2019
Wieder Zeit für einen Underdog?
Rheinstetten (rap) - Endlich ist es wieder soweit: Am Sonntag steigt in der Mörscher Keltenhalle wieder das Hallen-Highlight der Saison - der 38. BT-Mittelbaden-Cup. Titelverteidiger ist der FV Malsch. Insgesamt kämpfen 16 Mannschaften um die begehrte Trophäe (Foto: Vetter). »-Mehr
Baden-Baden
Die Akkus sind wieder aufgeladen

25.01.2019
Die Akkus sind wieder aufgeladen
Baden-Baden (red) - Die meisten Verletzungen sind auskuriert, die Akkus wieder aufgeladen: Mit neuem Schwung starten Südbadens Handballer auch in der Landesliga in die zweite Saisonhälfte. Gleich zum Auftakt steht ein interessantes Bezirksderby im Vordergrund (Foto: toto). »-Mehr
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Mit einem Verfassungsfest wird in Karlsruhe der 70. Geburtstag des Grundgesetzes begangen. Feiern Sie mit?

Ja.
Nein.
Weiß noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1