http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Grippewelle sorgt für prominente Absagen
Grippewelle sorgt für prominente Absagen
02.02.2019 - 00:00 Uhr
Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko aus Leverkusen und die griechische Stabhochsprung-Olympiasiegerin Ekaterini Stefanidi sind die beiden großen Aushängeschilder des Hallen-Leichtathletik-Meetings heute in Karlsruhe. Allerdings musste Meeting-Direktor Alain Blondel in den vergangenen Tagen vier Absagen von weiteren namhaften Athleten hinnehmen.

Neben dem Weitsprung-Vize-Europameister Fabian Heinle (Stuttgart) werden auch die Dreisprung-Europameisterin Paraskevi Papachristou (Griechenland), Hochspringer Maksim Nedassekau (Weißrussland) und Sprinterin Mujinga Kambundji aus der Schweiz nicht an dem Sportfest teilnehmen. "Die Grippewelle scheint langsam über Europa hinwegzurollen", sagte Blondel zu den Gründen für die Absagen. Der Qualität des Meetings, für das der Franzose in der Messe Karlsruhe eine mit 5 000 Zuschauern volle Halle erwartet, habe das allerdings keinen Abbruch getan.

Zumindest mental sieht sich Przybylko gut gerüstet für seinen ersten Wettkampf in diesem Jahr. Schließlich hat er sich nach dem EM-Titel im vergangenen August in Berlin "ziemlich viele Gedanken gemacht", wie er gestern bei einer Pressekonferenz im Vorfeld des Sportfestes in der Karlsruher Messe erklärte. Zudem habe er sich Rat bei einem Mentalcoach geholt. "Mit dem arbeite ich jetzt. Denn das ist schon ein enormer Leistungsdruck. Wenn man sagt, man ist Europameister, muss man jetzt schon Weltmeister oder Olympiasieger werden", erklärte Przybylko und beschrieb seine Herangehensweise, die er mit dem Coach erarbeitet hat: "Ich muss gar nichts. Ich will es werden."

Vor dem Karlsruher Meeting hat der 26-Jährige ausgiebig Urlaub gemacht und weiß daher nicht so genau, wo er sportlich steht.

Wie hoch es in Karlsruhe hinausgehen wird, vermochte Przybylko nur schwer zu sagen. "Aber in Karlsruhe kann eigentlich gar nichts schief laufen. Das Publikum dort ist immer so geil", meinte er. Ein bisschen am Anlauf habe er in den vergangenen Tagen noch gefeilt, mit positivem Effekt. "Ich bin gespannt, was ich so springen werde", sagte er. Zweimal war er bisher im Badischen am Start, als Bestleistung stehen dort 2,28 Meter zu Buche. "Und ich hoffe, in Karlsruhe wird es noch ein bisschen höher gehen." (dpa)

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Die Deutsche Umwelthilfe fordert ein bundesweites Pfandsystem für Kaffeebecher. Halten Sie das für praktikabel?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1