https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Für die Playoffchance zählen nur zwei Siege
Für die Playoffchance zählen nur zwei Siege
09.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Winfried Heck

Bühls noch amtierender Trainer Ruben Wolochin redet erst gar nicht um den heißen Brei herum. Wenn heute und morgen seine "Bisons" gegen VCO Berlin und die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen spielen (jeweils 17 Uhr, Großsporthalle), dann zählen nur zwei Siege.

"Wir müssen unsere Chancen nutzen, wenn wir in die Playoffs kommen wollen." Gegen das Juniorenteam VCO Berlin kommt zudem die Charakterfrage hinzu. "Da darf es keinen Zweifel geben, meine Jungs müssen in diesem Spiel zeigen, dass sie zurecht in der Bundesliga spielen." Seit Jahrzehnten spielen die besten deutschen Nachwuchsvolleyballer im Internats-Team des Deutschen Volleyball Verbands und alle zwei Jahre bekommen sie die Gelegenheit, sich mit etablierten Erstligamannschaften zu messen. In der Vergangenheit war dies oft eine recht einseitige Sache, in dieser Spielzeit mischt das Juniorenteam aber mehr als ordentlich mit und hat auch bereits ein Spiel und insgesamt zehn Sätze gewonnen.

Auf die leichte Schulter darf man solch einen Gegner also keinesfalls nehmen, zumal vor allem mit Linus Weber ein Riesentalent bei den Berlinern mitspielt. Weber hat über sein Zweitspielrecht in dieser Saison schon mehrfach beim amtierenden deutschen Meister Berlin Recycling Volleys ausgeholfen, so vergangene Woche in Düren und zuletzt am Donnerstag in Frankfurt. Heute, da ist Wolochin sicher, wird Weber mit dem VCO-Team in Bühl auflaufen. "Die werden zeigen wollen, was in ihnen steckt." Für den künftigen Trainer der Volleyball Bisons Bühl, Johan Verstappen, ist das Gastspiel seines Teams bei seinem künftigen Arbeitgeber natürlich eine besondere Herausforderung. Hinzu kommt, dass einige seiner Spieler durchaus für Bühl interessant sind und sie sich deshalb zeigen wollen. Für Fans des badischen Bundesligisten ist das Spiel somit eine gute Gelegenheit, einen Blick auf die mögliche Zukunft des Vereins zu werfen.

Unter ganz anderen Vorzeichen steht das Spiel morgen gegen die Netzhoppers, die nach ihrer überraschenden Heimniederlage gegen Rottenburg plötzlich in Zugzwang sind. Nur der Sieger dieser Partie darf sich wohl weiter Hoffnungen auf einen Playoffplatz machen und der Vorteil liegt inzwischen auf Bühler Seite. "Wir müssen schauen, wie wir Dirk Westphal und den Diagonalspieler Casey Schouten unter Kontrolle bekommen", nennt Wolochin einen Schlüssel zum Erfolg, viel wichtiger sei aber, im Angriff selbst den Rhythmus zu finden. "Es ist immer die gleiche Sache. Wenn wir fokussiert sind und unser Spiel durchziehen, dann haben wir auch Siegchancen", sagt der Bisons-Coach.

Was so einfach nicht sein dürfte, denn Netzhoppers-Trainer Mirko Culic war nach der nicht eingeplanten Niederlage gegen Rottenburg spürbar angefressen. Nachdem sein Team zuvor gegen Düren und VCO Berlin mit 3:0-Siegen geglänzt hatte, war die Niederlage gegen die Schwaben für ihn, am Tag nach seinem 56. Geburtstag, wie eine eiskalte Dusche. Zu viele einfache Fehler in spielentscheidenden Situationen bemängelte Culic und erwartet in Bühl eine völlig andere Leistung von seiner Mannschaft.

Auf Bühler Seite wird übrigens Neuzugang Oliver Martin fehlen, der US-Amerikaner muss verletzt passen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Klares Zeichen gesetzt

11.02.2019
TVB: Zwei Siege beim Doppelpack
Bühl (win) - Erfolgreiches Wochenende für die Bühler Bundesliga-Volleyballer bei ih rem Doppelpack (Foto: toto): Zunächst bezwangen die Bisons am Samstag den VCO Berlin mit 3:1, am gestrigen Sonntag siegten die Hausherren dann mit 3:2 nach 0:2 gegen Königs Wusterhausen. »-Mehr
Bühl
Ruben Wolochin muss gehen

05.02.2019
Bisons: Wolochin muss gehen
Bühl (win) - Bei den Bühler Bundesliga-Volleyballern geht nach acht Jahren eine Ära zu Ende: Wie die Bisons mitteilten, wird der auslaufende Vertrag mit Trainer Ruben Wolochin (Foto: toto) nicht über die laufende Saison hinaus verlängert. Nachfolger wird der Niederländer Johan Verstappen. »-Mehr
Bühl
In einer anderen Liga

04.02.2019
In einer anderen Liga
Bühl (red) - Zufrieden sein konnte Bühls Trainer Ruben Wolochin mit der Leistung seiner Mannschaft keinesfalls. Bei der 0:3-Niederlage der Volleyball Bisons Bühl gegen Rekordmeister VfB Friedrichshafen war über weite Strecken des Spiels ein Klassenunterschied zu sehen (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Einsatz und Kampf um jeden Ball

02.02.2019
Einsatz und Kampf um jeden Ball
Bühl (red) - Gelingt gegen den Tabellenzweiten Friedrichshafen eine erneute Überraschung oder gehen die Volleyball Bisons Bühl gegen den Rekordmeister gänzlich leer aus, so wie zuletzt in Frankfurt? Am Samstagabend kommt es zum Duell mit den Seehasen (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Ernsthafte Vertragsgespräche gibt es nicht

29.01.2019
Sorgen um die Zukunft
Bühl (red) - Wohin geht die Reise des Volleyball Bundesligisten Bühl? Und vor allem: unter welchem Trainer? Schon lange vor Saisonbeginn kreisten in Bühl die ersten Gerüchte, dass es Ruben Wolochins letzte Saison bei den Bisons sei - jetzt verdichten sich diese Vermutungen (Foto: toto). »-Mehr
Umfrage

Jeder dritte Deutsche könnte sich laut einer Umfrage vorstellen, sich einen Chip implantieren zu lassen, um die eigenen Gesundheitsdaten zu überwachen. Sie auch?

Ja, das fände ich beruhigend.
Ja, wenn man das mit einem Notrufsystem kombinieren könnte.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1